Anschlusstor Partner
 
Pfoschdeschuss
Werbung proconcept Werbung pekkip Werbung SPK-RNN Werbung erde3 Werbung Dema
   MENÜ
»  National
»  International
»  RTK 2017/18
»  Anschriftenverzeichnis HD
»  Anschriftenverzeichnis MA
22
NEWS
Monat Jahr
News wählen: 

FCA Walldorf – SV Waldhof 0:3


(Foto: PIX/M.Ruffler) Sulejmani, Hirsch und G. Korte beglückwünschen Timo Kern (Nr. 10)

„Wir haben immer noch Bock, Fußball zu spielen“, sagte Waldhof-Trainer Bernhard Trares vor der Begegnung beim FC Astoria Walldorf – und man konnte sehen, dass es stimmt. Mit 3:0 gewann der Regionalliga-Südwest-Meister gegen die Astoria und machte die Serie der Auswärtsspiele ohne Niederlage komplett. Beeindruckend: Eine ganze Saison ohne Auswärtsniederlage, das ist geradezu sensationell. Timo Kern, mit einem Doppelpack, und Maurice Deville erzielten die Tore für die Blau-Schwarzen.

Der SV Waldhof startet im Stil eines Meisters in die Partie, ergreift sofort die Initiative und holt bereits in der 2. Minute den ersten Eckball heraus, der allerdings nichts einbringt.  In der 5. Minute liegt der Ball zum ersten Mal im Walldorfer Tor, aber Diring soll bei der Kopfballvorlage von Deville im Abseits gestanden haben. Auch die nächste Chance gehört den Mannheimern; in der 8. Minute setzt Diring Gianluca Korte ein, doch dessen Schuss wehrt Walldorfs Schlussmann Rennar klasse zur Ecke ab.

Die klarste Chance bis zu diesem Zeitpunkt hatte allerdings Walldorf – in der 18. Minute. Meyer taucht plötzlich alleine vor Markus-Scholz-Vertreter Miro Varvodic auf, trifft aber zum Glück für den Waldhof nur den Innenpfosten.  Drei  Minuten später geht der Drittliga-Aufsteiger in Führung. Timo Kern bekommt in zentraler Position von Korte den Ball, tanzt Nyenty aus, zieht kurz vor der Strafraumgrenze ab und trifft zum 0:1. Timo Kern lässt sich feiern, verzichtet aber auf eigenen Jubel, aus Respekt vor seinen Ex-Kollegen.

Der Waldhof bleibt im Vorwärtsgang und kontrolliert jetzt die Begegnung klar. Das 0:2, in der 29. Minute ist die fast logische Folge. Auf der rechten Seite passt Deville auf Sulejmani, dessen geradezu genialer Pass zwischen Nyenty und Müller hindurch, kommt genau zu Timo Kern, der trocken abzieht und unhaltbar zum 0:2 triff - ein klasse Tor. Walldorf hat auch in der Folge Mühe, sich zu befreien. 33. Minute: Sulejmani behauptet auf der linken Seite den Ball gut, doch seine flache Hereingabe in die Mitte ist dann zu ungenau. Nur eine Minute später spielt Deville in die Mitte, auf Sulejmani, der versucht es mit der Hacke, trifft aber den Ball nicht optimal.

In der 36. Minute ist wieder einmal Walldorf an der Reihe. Nach einem Angriff über die linke Seite kommt der Ball auf den langen Pfosten, zu Wekesser, der völlig frei steht, aber Varvodic verhindert mit einem tollen Reflex, den fast sicheren Anschlusstreffer.  Kurz vor dem Pausenpfiff hat der SV Waldhof noch zwei Möglichkeiten, die Führung auszubauen. Zunächst versucht es Deville mit einem Heber, den Rennar gerade noch abfangen kann und nur Sekunden später sieht Deville den in der Mitte freistehenden Diring, setzt aber seine Flanke zu hoch an, Diring kommt nicht mehr heran. Dann ist Halbzeit.

Der zweite Spielabschnitt ist gerade einmal 5 Minuten alt, da ist die Begegnung entschieden. Der SV Waldhof kommt über die linke Seite Diring passt vor das Walldorfer Tor, wo Deville sträflich freisteht und lässig – fast wie im Training – zum 0:3 einschieben kann.
Kurz darauf bedient Meyerhöfer in der Mitte Sulejmani, aber dessen Schuss kann Nyenty gerade noch zur Ecke abfälschen (54.).

Trotz des klaren Rückstandes gibt sich Walldorf nicht auf, aber auch die Abwehr der Waldhöfer bleibt aufmerksam. In der 55. Minute kommt Kiermeier im Strafraum an den Ball, aber Seegert hat aufgepasst und blockt im letzten Moment ab. Gleich darauf geht Diring vom Platz, für ihn kommt Mirko Schuster in die Partie und in der 70. Minute kommt Weißenfels für Deville. Der kurz zuvor eingewechselte Tzimanis setzt in der 83. Minute noch einmal ein Walldorfer Lebenszeichen, aber sein Schuss von der rechten Seite, geht am langen Pfosten ins Aus (83.). Der Waldhof verwaltet jetzt das Ergebnis und lässt nichts mehr anbrennen. In der 84. Minute darf auch noch Schwarz für ein paar Minuten ran, für ihn macht Gianluca Korte Platz. Bis zum Abpfiff tut sich nichts mehr. Der SV Waldhof gewinnt klar und verdient mit 3:0 – und behält seine weiße Auswärtsweste.

FC Astoria Walldorf – SV Waldhof Mannheim 3:0 (2:0)
Walldorf: Rennar – Pellowski (70. Schaffer), Nyenty, Müller, Kranitz, Hofmann (70. Goß), Kiermeier (76. Tzimanis), Meyer, Sahin, Wekesser, Schön
Waldhof: Varvodic - Meyerhöfer, Seegert, Schultz, Celik, Diring (59. Mirko Schuster), Hirsch, Gianluca Korte (84. Schwarz), Kern, Deville (70. Weißenfels) - Sulejmani
Tore: 0:1 Kern (21.), 0:2 Kern (29.), 0:3 Deville (50.); Schiedsrichter: Thorsten Braun; Zuschauer: 1.908

zurück zur Übersicht
   TOPTHEMA
Erster Löwen-Talk: "Toller Schritt für den Handball"
HANDBALL -  Stefan Kretzschmar sprach von einer scheinheiligen Typen-Debatte, Karsten...
mehr...
Bouhaddouz kehrt an den Hardtwald zurück
FUSSBALL -  (Bild SVS): SVS-Neuzugang Aziz Bouhaddouz mit Mikayil Kabaca, Sportlicher...
mehr...
   ERGEBNISSE
Ergebnisse der letzten 7 Tage
DIMIDOFRSASOMO