Anschlusstor Partner
 
Pfoschdeschuss
Werbung proconcept Werbung pekkip Werbung SPK-RNN Werbung erde3 Werbung Dema
   MENÜ
»  National
»  International
»  RTK 2017/18
»  Anschriftenverzeichnis HD
»  Anschriftenverzeichnis MA
125
NEWS
Monat Jahr
News wählen: 

Kickers Offenbach – SV Waldhof 0:4


(Foto: PIX/M.Ruffler) Meyerhöfer hat gerade den zweiten Treffer für den SV Waldhof erzielt.

Wahnsinns-Auswärtssieg in Offenbach
In einem unglaublichen Spiel am Bieberer Berg schlug der SV Waldhof die Offenbacher Kickers mit 4:0; da gleichzeitig der 1.FC Saarbrücken in Elversberg verlor, ist der Aufstieg der Blau-Schwarzen in die 3. Liga nur noch theoretisch nicht in trockenen Tüchern. Selbst Trainer Bernhard Trares, der vor dem Spiel, auch bei einem angenommenen Sieg seiner Mannschaft in Offenbach und einer eventuellen Niederlage Saarbrückens, noch keine Entscheidung im Meisterkampf akzeptieren wollte, feierte fast ausgelassen vor den mitgereisten Waldhöfer Fans, wie man es noch nie gesehen hatte.

Beide Teams wussten um die Brisanz dieser Begegnung und die stattliche Kulisse trug ebenfalls zur Atmosphäre bei, die dazu führte, dass beide Teams von Beginn an hochkonzentriert agierten. Die erste Torannäherung gehört den Gästen Deville kommt über die rechte Seite, Sulejmani verpasst aber das Zuspiel (3.). Offenbach bemüht sich nach vorne zu spielen, aber die Waldhöfer Deckung ist sofort hellwach und lässt nichts zu. In der 16. Minute dann die kalte Dusche für die Kickers. Gianluca Korte erhält den Ball von Marco Schuster, legt sich das Leder zurecht, zieht ab – und trifft. Der SV Waldhof geht in Führung. Riesenjubel bei den fast 4.000 mitgereisten Fans.

In der Folge kontrolliert der Tabellenführer das Spiel und lässt den Ball klasse durch die eigenen Reihen laufen. Es dauert eine Weile, bis sich die Kickers fingen, doch genau in der kurze Drangphase der Hessen, nach einer knappen halben Stunde, schlug der SV Waldhof erneut zu. Ein nicjt ganz genaues Zuspiel von Meyerhöfer angelt sich Sulejmani doch noch, bedient nach rechts raus Deville und dessen flache Hereingabe verwertet der durchgelaufene Meyerhöfer völlig freistehend zum 0:2. Im Stadion hört man nur noch die Waldhöfer Fans.

In der 33. Minute wälzt sich Conrad am Boden, wird behandelt, steht wieder auf, aber hält sich den Oberschenkel. Dann signalisiert er; Es geht nicht mehr. Für ihn kommt in der 35. Minute Schultz. In der 37. Minute kann sich Scholz bei einem Schuss von Reinhard bewähren, hält aber sicher. Kurz vor dem Pausenpfiff dürfen die Waldhöfer Fans schon wieder jubeln. Diring kommt über die linke Seite, passt vor das Tor, wo sich zwei Offenbacher Abwehrspieler gegenseitig behindern, Marco Schuster kommt an den Ball, schießt und der von Albrecht abgefälschte Ball schlägt neben dem linken Pfosten ein – unhaltbar für Kickers Torhüter Endres. Unglaublich der Waldhof führt 3:0 bei den Offenbacher Kickers. Dann ist der erste Spielabschnitt vorbei.

Dass sich die Kickers noch nicht aufgegeben haben, beweist Albrecht in der 48. Minute, als er Sulejmani im Luftkampf hart attackiert. Die Kickers kommen, aber die Waldhöfer Abwehr lässt bis dahin nichts Zwingendes zu. In der 55. Minute ist aber plötzlich Vetter frei durch, läuft alleine auf Scholz zu, der aber da ist, wenn man ihm braucht und dem Offenbacher den Ball vom Fuß klaut. Genau wie in der 59. Minute gegen Marx. Doch kurz darauf ist der Waldhof wieder am Zug. Das 0:4 lag gleich mehrfach in der Luft; die Offenbacher Abwehr kann einen Waldhöfer Angriff nicht entscheidend klären, Endres kommt aus dem Tor, aber nicht an den Ball. Kern bleibt cool, passt in die Mitte, wo Sulejmani den Ball über die Linie stochert, der Rettungsversuch der Offenbacher Abwehr kommt zu spät (64.).     

In der 70. Minute erneut eine Großtat von Markus Scholz, der gegen Firat gleich zweimal aus kurzer Distanz klasse reagiert. Und noch einmal gegen den eingewechselten Hirst in der 79. Minute. Auch von der inzwischen härteren Gangart der Gastgeber lassen sich die Waldhöfer noch beeindrucken und bringen den grandiosen Sieg nach Hause. Nach exakt 90 Minuten pfeift Schiedsrichter Osmanagic das Spiel ab. Der Rest ist Feiern vor der Tribüne mit den Waldhof-Fans.

(Foto: Timo Mertin) Während die meisten Offenbacher Fans das Stadion bereits verlassen haben, feiern des Fans des SV Waldhof noch ihre Mannschaft.

Kickers Offenbach – SV Waldhof Mannheim 0:4 (0:3)    
Offenbach: Endres - Lovric, Kirchhoff, Albrecht, Marx, Vetter (65. Hirst), Garic, Scheffler (46. Ferukoski), Sawada, Reinhard, Firat
Waldhof: Scholz – Meyerhöfer, Seegert, Conrad (35. Schultz), Celik, Schuster, Kern, G. Korte (85. Hirsch), Deville, Diring (77. R. Korte), Sulejmani
Tore: 0:1 G. Korte (16.), 0:2 Meyerhöfer (29.), 0:3 Marco Schuster (45.), 0:4 Sulejmani (64.)
Schiedsrichter: Asmir Osmanagic, Stuttgart; Zuschauer: 10.701

zurück zur Übersicht
   TOPTHEMA
SVW bindet Sportlichen Leiter Jochen Kientz
FUSSBALL -  (Foto: SVW) Jochen Kientz, rechts, mit Geschäftsführer Markus...
mehr...
SVS verpflichtet Enrique Peña Zauner
FUSSBALL -  (Foto: SVS) Enrique Peña Zauner, links, mit SVS-Sportchef Mikayil...
mehr...
   ERGEBNISSE
Ergebnisse der letzten 7 Tage
SOMODIMIDOFRSA