Anschlusstor Partner
 
Pfoschdeschuss
Werbung proconcept Werbung pekkip Werbung SPK-RNN Werbung erde3 Werbung Dema
   MENÜ
»  National
»  International
»  RTK 2017/18
»  Anschriftenverzeichnis HD
»  Anschriftenverzeichnis MA
36
NEWS
Monat Jahr
News wählen: 

SVW erwartet Saarbrücken zum Spitzenspiel


(Foto: Spowo) Bernhard Trares und Marco Mayerhöfer vor dem Spiel gegen Saarbrücken.

Erster gegen Zweiter, dem Spitzenspiel der Regionalliga Südwest, zwischen dem SV Waldhof und dem 1.FC Saarbrücken, fiebern inzwischen alle entgegen. Sogar der DFB segnete die Öffnung der Otto-Siffling-Tribüne ab, bereits über 10.000 Karten sind verkauft, der Fernsehen überträgt die Partie live – es ist also alles angerichtet für ein Fußballfest am. Angepfiffen wird um 14:00 Uhr, Schiedsrichter der Begegnung ist Timo Wlodarczak aus Bebra.

Nicht souverän gespielt, aber nicht viel zugelassen und am Ende aber doch gegen einen starken Gegner 2:0 gewonnen, so lautete das Fazit vom vergangenen Samstag, als der SV Waldhof vom Gastspiel beim SC Freiburg II zurückkehrte. Doch Freiburg ist Vergangenheit, jetzt ist der Fokus auf den 1.FC Saarbrücken gerichtet.

Trainer Bernhard Trares: „Saarbrücken ist, genau wie wir, ein Team, das vorzugsweise mit dem Ball spielt, nicht gegen den Ball. Sie sind spielstark und stehen stabil. Wir freuen uns aber auf dieses Spiel, die OST-Tribüne ist offen, das Stadion wird gut g, das wird uns beflügeln. Aber wir müssen taktisch klug spielen und dürfen Saarbrücken nicht zu viel Raum lassen.

Marco Mayerhöfer, der 2017 von Saarbrücken an den Alsenweg wechselte, schätzt den kommenden Gegner ebenfalls als sehr spielstark ein, sieht dem Spiel aber sehr zuversichtlich entgegen. Der 23-Jährige: „Mein Weggang vom 1.FC Saarbrücken hatte keine sportlichen Gründe. Ich war ein Jahr lang verletzt und habe dann gespürt, dass ich eine Veränderung brauchte, so kam ich zum SV Waldhof.“

Viele Kontakte nach Saarbrücken hat der Abwehrspieler nicht mehr. „Das Gesicht der Mannschaft hat sich auch verändert, ich möchte daher nicht von einer besonderen Begegnung für mich sprechen. Es wird auf jeden Fall ein Spiel auf Augenhöhe werden.“

Weder Marco Mayerhöfer noch Bernhard Trares messen dem Spiel eine vorentscheidende Bedeutung bei. „Wenn wir gewinnen, sind wir trotzdem noch nicht durch, dazu sind noch viel zu viele Spiele zu absolvieren und wenn nicht, ist ebenfalls noch nichts Entscheidendes passiert.“

Der Waldhöfer Sieg, bei den Saarbrückern in der Vorrunde, gibt zumindest aber ein „gutes Gefühl“, wie der Coach erklärt. „Wir wissen, dass wir sie schlagen können und das wissen sie auch.“

„Ich erwarte ein geiles Spiel“, erklärte Marco Mayerhöfer. Es ist eine Weile her, dass wir bei einem Heimspiel so eine Zuschauerkulisse haben. Das pusht natürlich zusätzlich. Wir werden jedenfalls alles daransetzen, um am Ende als Sieger vom Platz zu gehen.“

Der Ticketverkauf auf der Geschäftsstelle wird am Freitag bis 17:00 Uhr verlängert. Einlass an den Stadiontoren, am Samstag, ist bereits um 12:00 Uhr. Frühzeitiges Erscheinen ist ratsam, da das Spiel aufgrund der Fernsehübertragung pünktlich angepfiffen wird.

SV Waldhof Mannheim – 1.FC Saarbrücken
Samstag, 9. März, 14:00 Uhr
Carl-Benz-Stadion, Mannheim

zurück zur Übersicht
   TOPTHEMA
SV Waldhof - VfB Stuttgart II 3:1
FUSSBALL -  (Foto: Neuberth) Das 1:0 durch Timo Kern (Nr. 10, ganz links)...
mehr...
VfB Gartenstadt - SV Sandhausen II 1:0
FUSSBALL -  (Foto: Binder) Die Spieler des VfB Gartenstadt feiern ihren Sieg...
mehr...
   ERGEBNISSE
Ergebnisse der letzten 7 Tage
SOMODIMIDOFRSA