Anschlusstor Partner
 
Pfoschdeschuss
Werbung proconcept Werbung pekkip Werbung SPK-RNN Werbung erde3 Werbung Dema
   MENÜ
»  National
»  International
»  RTK 2017/18
»  Anschriftenverzeichnis HD
»  Anschriftenverzeichnis MA
41
NEWS
Monat Jahr
News wählen: 

VfR Mannheim - FC Heidelsheim 2:0


(Foto: Binder) Die Rasenspieler nach dem Treffer zum 2:0 durch Adragna.

Erster VfR-Erfolg gegen Heidelsheim - Rasenspieler bleiben in der Rückrunde ohne Punktverlust

(mk) Mit 2:0 setzte sich der VfR am Samstagnachmittag gegen den FC 07 Heidelsheim durch und feierte somit den ersten Sieg im ersten Punktspiel des Jahres. Die Partie begann ausgeglichen. Die Gäste aus Bruchsal erweckten nämlich nicht den Eindruck, hinten Beton anrühren zu wollen, sondern versuchten vor allem durch vorgetragene Konter dagegenzuhalten. Der VfR hingegen hatte in der Anfangsphase mit einigen Abseitsstellungen zu kämpfen, die das Herausspielen von Tormöglichkeiten erschwerten.

In der siebten Minute gab es dann die erste richtig gute Gelegenheit für die Rasenspieler. Daniel Herm eroberte den Ball in der gegnerischen Hälfte, setzte sich im Laufduell gegen seine Kontrahenten durch und brachte das Spielgerät schließlich in den Strafraum. Allerdings gelang es Marcel Gessel nicht, das Führungstor aus sehr spitzem Winkel zu erzielen. Im direkten Gegenzug setzten die Mittelbadener dann ihr Stärke im Konterspiel unter Beweis und kamen frei zum Abschluss, der aber erfolgreich geblockt werden konnte (9.). Schließlich war es Abdelrahman Mohamed, der im Heidelsheimer Strafraum eine mustergültige Flanke von René Schwall mit dem Kopf erwischte und das Leder im Netz zappeln ließ (15.).
 
Die Gäste zeigten sich jedoch von dem Führungstreffer der Rasenspieler wenig beeindruckt und schafften es direkt nach Wiederanpfiff, den freistehenden Ibrahim Ünsal zu bedienen, welcher Marcel Lentz zu einer guten Parade zwang, die den frühen Ausgleich verhinderte (16.). Ein paar Zeigerumdrehungen später lief Marcel Gessel, nachdem er von Bartosz Franke gut bedient worden war, frei auf das Gehäuse des Tabellendrittletzten zu und konnte, nachdem er bereits den gegnerischen Keeper ausgespielt hatte, gerade so im letzten Moment vom Ball getrennt werden (20.).

In der 29. Minute stand der brandgefährliche Marcel Gessel wieder im Mittelpunkt des Geschehens. Abermals tauchte er frei vor Oliver Nells Kasten auf und hätte eigentlich nur noch souverän einschieben müssen. In dieser Szene agierte der pfeilschnelle Stürmer zu kameradschaftlich, da er versuchte seinen Nebenmann zu bedienen, was ihm jedoch nicht gelingen sollte.
 
Mittlerweile hatte der VfR das Spielgeschehen komplett unter Kontrolle und stand kurz vor dem 2:0. Der Druck der Blau-Weiß-Roten nahm im Laufe der ersten Hälfte immer weiter zu. Ein Freistoß von Bartosz Franke konnte die Heidelsheimer Hintermannschaft noch mit dem Kopf entschärfen (33.). Bei der darauffolgenden Ecke bekam Steffen Kochendörfer den zweiten Ball, welchen er über die Latte setzte. Auch Piero Adragna (37.) und Abdelrahman Mohamed (39.) kamen zu Torabschlüssen, die ebenfalls nicht von Erfolg gekrönt sein sollten. In der 44. Minute wurde der VfR für sein Engagement doch noch vor der Pause belohnt. Bartosz Franke legte den Ball mit dem Kopf geschickt auf Piero Adragna ab, der frei auf das gegnerische Tor zulief und das Spielgerät souverän zum 2:0 einschob.

Auch in der zweiten Halbzeit machten die Rasenspieler deutlich, dass sie nicht daran interessiert waren, das Heft des Handelns aus der Hand zu geben. Die erste Duftmarke setzte Bartosz Franke, der nach einer Flanke von Rene Schwall mit dem Kopf an den Ball kam, diesen allerdings über die Latte hievte (46.). In den folgenden Minuten plätscherte die Partie ein wenig vor sich hin. Der VfR kontrollierte die Begegnung, ohne dabei in allen Belangen zu brillieren. Erneut war es Bartosz Franke, der in der 62. Minute eine Hereingabe von Marcel Gessel nicht perfekt erwischte und somit das Ergebnis nicht in die Höhe schrauben konnte.

Die Nummer 17 der Rasenspieler hatte in dieser Partie sehr gute Akzente gesetzt und mit klugen Aktionen auch maßgeblich zum Sieg beigetragen, im Abschluss fehlte ihr jedoch auch im weiteren Spielverlauf das notwendige Fortune (68./69.). Dem eingewechselten Marc Haffa vermochte es allerdings ebenfalls nicht, das eigentlich längst überfällige 3:0 zu erzielen, obwohl er sehr gut positioniert war und einigermaßen unbedrängt abschließen konnte (84.).

Auch wenn Heidelsheim im zweiten Spielabschnitt offensiv kaum mehr stattfand, blieb ihnen die letzte große Doppelchance der Partie vorbehalten, welche jedoch Marcel Lentz mit einer Wahnsinnstat bravourös entschärfte (90.). So blieb unterm Strich ein hochverdienter 2:0-Erfolg stehen, der nicht nur für einen gelungenen Start in die Restrückrunde, sondern auch für den ersten Dreier in der Vereinsgeschichte gegen den FC 07 Heidelsheim sorgte. Trotzdem besteht für die kommende Partie beim 1. FC Bruchsal noch in einigen Bereichen Optimierungsbedarf. Sei es in der Chancenverwertung oder auch im Unterbinden von gegnerischen Kontern. Hier ist noch Luft nach oben.

VfR Mannheim – FC Heidelsheim 2:0 (2:0)
VfR: Lentz – Gessel (2. Haffa), Denefleh, Kirschner, Herm, Adragna, Mohamed (63. Cosgun), Franke (85. Olumide), Kochendörfer, Schwall, Raab
Heidelsheim: Nell – Wolf, Zutavern (57. Hodecker), Karamanli, Fetzner (87. Yüksel), Hiller (63. Durst), Ünsal (66. Leibold), Walica, Maier, Weindel, Yurdakul
Tore: 1:0 Mohamed (15.), 2:0 Adragna (43.); Schiedsrichter: Vincent Becker, Höfen an der Enz

zurück zur Übersicht
   TOPTHEMA
SV Waldhof - VfB Stuttgart II 3:1
FUSSBALL -  (Foto: Neuberth) Das 1:0 durch Timo Kern (Nr. 10, ganz links)...
mehr...
VfB Gartenstadt - SV Sandhausen II 1:0
FUSSBALL -  (Foto: Binder) Die Spieler des VfB Gartenstadt feiern ihren Sieg...
mehr...
   ERGEBNISSE
Ergebnisse der letzten 7 Tage
SOMODIMIDOFRSA