Anschlusstor Partner
 
Pfoschdeschuss
Werbung proconcept Werbung pekkip Werbung SPK-RNN Werbung erde3 Werbung Dema
   MENÜ
»  National
»  International
»  RTK 2017/18
»  Anschriftenverzeichnis HD
»  Anschriftenverzeichnis MA
74
NEWS
Monat Jahr
News wählen: 

SC Freiburg II – SV Waldhof 0:2


(Foto: PIX/M.Ruffler) Timo Kern, links, und Valmir Sulejmani, der gerade zum 0:1 getroffen hat, bejubeln die frühe Waldhöfer Führung.

Waldhof nimmt auch Hürde SC Freiburg II – Wunsch von Markus Scholz geht in Erfüllung.
In der Pressekonferenz vor dem Spiel hatte Waldhofs Torhüter, Markus Scholz, auf die Frage welches Ergebnis ein gutes Ergebnis in der Partie Saarbrücken gegen Steinbach wäre, geäußert: „Ein Sieg von uns in Freiburg, wäre ein gutes Ergebnis.“

Sein Wunsch ging in Erfüllung. Der SV Waldhof gewann bei der U 23 des SC Freiburg mit 2:0 und setzt seinen Weg fort, wie von Trainer Bernhard Trares bereits mehrfach gefordert. Valmir Sulejmani, in der Anfangsphase, und Timo Kern, in der Nachspielzeit, erzielten die Tore für die Mannheimer.

Freiburg startet im Stil einer Heimmannschaft und versucht gleich den Waldhof unter Druck zu setzen. Die ganz in weiß spielende Mannschaft von Bernhard Trares hält aber sofort dagegen und startet eigene Angriffe. In der 5. Minute trifft Deville, nach Vorarbeit von Meyerhöfer, von der rechten Seite nur das Außennetzt, aber zwei Minuten später geht der Waldhof in Führung. Waldhof stört einen Freiburger Spielaufbau früh, erobert sich auf der rechten Seite den Ball, Marco Schuster passt vor das Tor, wo Valmir Sulejmani genau richtig steht und den Ball mit der rechten Hacke ins Netz befördert – 0:1. Ein klasse Tor und Riesenjubel bei den Spielern und den mitgereisten Fans.   

Der SV Waldhof bleibt dran und nur eine Minute später kommt Hofrath über die linke Seite, dessen Hereingabe schaufelt der bedrängte Deville aber über das Tor. Der Waldhöfer reklamiert vergebens einen Eckball, da sein Gegenspieler den Ball noch berührt haben sollte. Dann aber hat der SV Waldhof Riesenglück, als Rinaldi auf der rechten Seite einen weiten Ball erläuft, am langen Pfosten Daferner sieht, aber der, frei vor Markus Scholz, über das Tor schießt. Der zurückgeeilte Conrad hatte das Zuspiel auf Daferner nicht mehr verhindern können.

Freiburg drängt weiter auf den Ausgleich und hat in der 17. Minute die nächste Möglichkeit. Roth schlägt einen Ball auf die rechte Seite zu Daferner, der Freiburger kann den Ball annehmen, schießt, aber der rechte Fuß von Markus Scholz zuckt heraus und wehrt den Flachschuss ab. Wenig später kommt der SV Waldhof über die linke Seite, Kern legt zurück auf Gianluca Korte, dessen Schuss Freiburgs Torhüter, Thiede, erst im Nachfassen entschärfen kann (21.). Danach beruhigt sich das bis dahin flotte Spiel etwas und außer zwei Gelben Karten für die Freiburger Rinaldi und Schlotterbeck gibt es für den Rest der ersten Halbzeit nichts Nennenswertes zu berichten. Mit 0:1 geht es in die Kabinen.

Auch wenn die Freiburger sofort nach Wiederanpfiff versuchen, die Initiative zu ergreifen, hat der SV Waldhof die erste Torchance im zweiten Spielabschnitt. Nach einem weiten Schlag von Conrad, in den Strafraum der Gastgeber, wo sich die SC-Abwehr nicht einig ist, kommt Gianluca Korte mit dem linken Außenrist an den Ball, aber Tiede kann das 0:2 gerade noch mit einem Reflex verhindern (47.). Kleine Schrecksekunde für Waldhof dann in der 53. Minute, als Timo Kern vor dem eigenen Strafraum gleich von drei Freiburgern attackiert wird, den Ball verliert und Herrmann zum Schuss kommt, aber der Freiburger schießt deutlich über das Tor von Markus Scholz.

Es geht weiter hin und her, aber ohne zwingende Chancen auf einer der beiden Seiten. In der 69. Minute ist Feierabend für Deville und neu in die Partie kommt Diring, der etwas überraschend doch im Kader stand. Sechs Minuten davor war schon Celik für Sommer gekommen. Der SV Waldhof kontrolliert die Begegnung, überlässt den Platzherren meist die Initiative, ist aber in der Abwehr weiter hochkonzentriert und lässt nichts zu. Den Freiburgern läuft langsam die Zeit davon. Elf Minuten vor dem Ende kommt Hirsch für Gianluca Korte; Bernhard Trares will den knappen Vorsprung über die Zeit retten. Dann sind die 90 Minuten vorbei, aber es werden drei Minuten draufgepackt.

In der letzten Minute der Nachspielzeit schlägt Conrad den Ball weit in die Freiburger Hälfte, SC-Torhüter Thiede will das Leder gleich wieder nach vorn schlagen, trifft es aber nicht richtig und legt unfreiwillig für Kern vor, der cool und abgeklärt zum alles entscheidenden 0:2 einschieben kann. Gleich darauf wird abgepfiffen. Der SV Waldhof ist auswärts weiter ungeschlagen.

SC Freiburg U23 – SV Waldhof Mannheim 0:2 (0:1)
Freiburg: Thiede – Bohro, Rüdlin, Schlotterbeck, Rinaldi, Hug (83. Banovic), Herrmann, Torres, Borrello (83. Pieringer), Roth (64. Schmid), Daferner
Waldhof: Scholz – Meyerhöfer, Conrad, Seegert, Hofrath, Marco Schuster, Kern, G. Korte (79. Hirsch), Deville (69. Diring), Sommer (63. Celik), Sulejmani    
Tore: 0:1 Sulejmani (7.), 0:2 Kern (90.+3); Schiedsrichter: Dennis Meinhardt; Zuschauer: 650

zurück zur Übersicht
   TOPTHEMA
Markus Urban und Valon Muja – Die Dinos vom VfB Gartenstadt
FUSSBALL -  (Foto: Spowo) Markus Urban, links, und Valon Muja, die Urgesteine des VfB...
mehr...
SV Waldhof im Pokalfinale gegen KSC
FUSSBALL -  (Foto: Spowo) Bernhard Trares, links, mit Marco Schuster vor dem Spiel...
mehr...
   ERGEBNISSE
Ergebnisse der letzten 7 Tage
SOMODIMIDOFRSA