Anschlusstor Partner
 
Pfoschdeschuss
Werbung proconcept Werbung pekkip Werbung SPK-RNN Werbung erde3 Werbung Dema
   MENÜ
»  National
»  International
»  RTK 2017/18
»  Anschriftenverzeichnis HD
»  Anschriftenverzeichnis MA
70
NEWS
Monat Jahr
News wählen: 

Nächster Gegner: Augsburger Panther

Die Straubing Tigers haben noch Chancen auf die direkte Viertelfinalqualifikation, Bremerhaven wird auch im dritten Jahr nach dem Aufstieg zumindest die 1. Playoff-Runde erreichen und die DEG hat nach zwei Jahren ohne Playoffs einen Platz unter den Top Sechs schon fast sicher. Doch die Überraschung der DEL-Hauptrunde 2018/19 sind zweifelsohne die Augsburger Panther.

Vor den letzten beiden Spieltagen haben es die Panther noch selbst in der Hand, sich das Heimrecht im Viertelfinale zu sichern und nach Mannheim und München sogar als Drittplatzierter in die Playoffs zu starten. In dem Vorhaben, mit höchstens durchschnittlichem Budget für möglichst viel Furore zu sorgen, hat Manager Duanne Moeser jahrelange Erfahrung. Doch mit der voraussichtlich besten Punkterunde der Vereinsgeschichte haben sich die Schwaben selbst übertroffen. Damit aber noch nicht genug: Während sich sonst die Konkurrenz nach jeder erfolgreichen Saison reichlich am Augsburger Personal bediente, hat mehr als zwei Drittel des aktuellen Kaders schon für die kommende Saison in Augsburg unterschrieben. Nur die Zukunft von zwei der besten neun Scorer des Teams ist noch offen.

Fünf der letzten sechs Spiele haben die Panther für sich entschieden und dabei lediglich acht Gegentore zugelassen. Nur in Wolfsburg gab es am Mittwoch letzter Woche bei der knappen 1:2-Niederlage keine Punkte. Mit breiter Brust geht das Team von Trainer Mike Stewart damit in die letzten beiden Partien gegen Mannheim und am Sonntag in Krefeld.

Augen auf... Patrick McNeill. In seiner vierten DEL-Saison hat der kanadische Verteidiger zu seiner gewohnten Offensivstärke zurückgefunden. Vor drei Jahren avancierte er im Trikot des ERC Ingolstadt prompt zum punktbesten Verteidiger der Liga, auch in seinem zweiten Ingolstädter Jahr war er in der gegnerischen Zone stets gefährlich. Nach seinem Wechsel von der Donau an den Lech im letzten Jahr ist er mit derzeit 29 Zählern wieder unter den Top-Ten-Verteidigern der Liga.

Fakt: Die Adler haben die letzten fünf Duelle gegen Augsburg gewonnen und in den letzten zehn Partien gegen die Panther immer mindestens einen Punkt ergattert.

DEL-Bilanz der Adler gegen die Panther seit 1994: 93 Spiele, 59 Siege, 34 Niederlagen, 322:268 Tore

DEL-Bilanz der Adler gegen die Panther 2018/19: 5:1 (A), 4:0 (H), 5:3 (H)

Freitag, 01.03.2019, 19:30 Uhr: Augsburger Panther - Adler Mannheim, Curt-Frenzel-Stadion, Augsburg

Das Spiel wird live im Webradio, bei „Radio Regenbogen 2“ on Air, auf SPORT1 sowie bei MAGENTA SPORT übertragen. Zudem gibt es aktuelle Infos im Liveticker in der Adler-App (iOS, Android) und auf unserer Homepage.

Quelle: www.adler-mannheim.de

zurück zur Übersicht
   TOPTHEMA
Markus Urban und Valon Muja – Die Dinos vom VfB Gartenstadt
FUSSBALL -  (Foto: Spowo) Markus Urban, links, und Valon Muja, die Urgesteine des VfB...
mehr...
SV Waldhof im Pokalfinale gegen KSC
FUSSBALL -  (Foto: Spowo) Bernhard Trares, links, mit Marco Schuster vor dem Spiel...
mehr...
   ERGEBNISSE
Ergebnisse der letzten 7 Tage
SOMODIMIDOFRSA