Anschlusstor Partner
 
Pfoschdeschuss
Werbung proconcept Werbung pekkip Werbung SPK-RNN Werbung erde3 Werbung Dema
   MENÜ
»  National
»  International
»  RTK 2017/18
»  Anschriftenverzeichnis HD
»  Anschriftenverzeichnis MA
79
NEWS
Monat Jahr
News wählen: 

Adler lassen gegen Wolfsburg keine Zweifel aufkommen


(Foto: PIX/M.Ruffler) Chad Kolarik, zweifacher Torschütze bei den Adlern. 

Die Adler Mannheim sind mit einem Sieg ins Jahr 2019 gestartet. Vor 10.901 Zuschauern in der SAP Arena setzte sich der Tabellenführer in einem über weite Strecken einseitigen Spiel mit 5:1 gegen die Grizzlys Wolfsburg durch. Markus Eisenschmid (2), Chad Kolarik (2) und Phil Hungerecker erzielten die Mannheimer Tore.

Falls Wolfsburgs Torhüter David Leggio nicht gewusst haben sollte, was ihn an diesem Abend erwarten würde, dann wusste er es nach spätestens zwölf Sekunden, als er die erste gefährliche Situation vor seinem Tor entschärfen musste – Tommi Huhtalas Schuss landete gerade noch in den Fängen des US-Amerikaners. Die Adler entfachten zwar in den ersten zwanzig Minuten noch kein Feuerwerk vor dem Gäste-Tor, waren dennoch überlegen und führten nach Markus Eisenschmids Überzahltreffer (14.) zur ersten Pause mit 1:0.

Der Beginn des zweiten Abschnitts war übersäht mit Strafen auf beiden Seiten, die besten Chancen hatten bezeichnenderweise die Adler in Unterzahl (Huhtala, 26.). Und spätestens nach den Saisontoren Nummer dreizehn und vierzehn von Chad Kolarik war die Zielrichtung der Partien klar. Die Adler spielten ihre Überlegenheit aus. Hinten musste Dennis Endras nur einmal retten, ließ vorerst keinen Treffer der Gäste zu.

Erst nach Phil Hungereckers Treffer zum 4:1 (49.) musste sich Mannheims Keeper einmal geschlagen geben. Beim Ehrentreffer für die Gäste durch Brent Aubin (51.) hatte er das Nachsehen, dafür war er kurz darauf beim Alleingang von Cole Cassels zur Stelle. Die Adler ließen in der Folge aber nichts mehr anbrennen, Eisenschmid brachte die Scheibe kurz vor Schluss zum fünften Mal im nun verlassenen Wolfsburger Gehäuse unter (59.).

Adler Mannheim – Grizzlys Wolfsburg 5:1 (1:0, 2:0, 2:1)

Tore: 1:0 Eisenschmid (13:47), 2:0 Kolarik (27:22), 3:0 Kolarik (33:39), 4:0 Hungerecker (38:31), 4:1 Aubin (50:20), 5:1 Eisenschmid (58:49, empty net). Strafminuten: Adler 12 – Wolfsburg 10. Schiedsrichter: Daniel Kannengießer / Gordon Schukies. Zuschauer: 10901.

Quelle. www.adler-mannheim.de

zurück zur Übersicht
   TOPTHEMA
SV Waldhof – TSV Steinbach-Haiger 3:2
FUSSBALL -  (Foto: Neuberth) Das schnelle 2:0 von Deville, nur eine Minute nach dem...
mehr...
TSV Wieblingen - VfB Gartenstadt 1:3
FUSSBALL -  (Foto: Binder) Gartenstadts Fetzer scheitert hier noch an Wieblingens...
mehr...
   ERGEBNISSE
Ergebnisse der letzten 7 Tage
DIMIDOFRSASOMO