Anschlusstor Partner
 
Pfoschdeschuss
Werbung proconcept Werbung pekkip Werbung SPK-RNN Werbung erde3 Werbung Dema
   MENÜ
»  National
»  International
»  RTK 2017/18
»  Anschriftenverzeichnis HD
»  Anschriftenverzeichnis MA
78
NEWS
Monat Jahr
News wählen: 

ASC Neuenheim - SV Waldhof 0:5

Zwei Tage nach dem "Minus-Drei-Punkte"-Urteil des DFB-Schiedsgerichts präsentierte sich das Regionalligateam des SV Waldhof Mannheim erstmals in seinen neuen weißen Auswärtstrikots. Die Farbe der Unschuld. Warum nicht? Schließlich sind auch die Waldhof-Spieler Opfer des Randale-Spielabbruchs vom 27. Mai. Vor der am 28./29. Juli mit dem Heimspiel gegen den SSV Ulm 1846 beginnenden vierten Jagd nach dem Aufstieg in die Dritte Liga stehen noch einige Testspiele für die "Buwe" von Trainer Bernhard Trares auf der Agenda.
 
So am letzten Samstag beim Landesligisten ASC Neuenheim. Als der smarte Regionalliga-Schiedsrichter Andreas Reutter (DJK/FC Ziegelhausen/Petertsal) kurz nach 13.00 Uhr den zweiten ASC-Premiumtest nach dem achtbaren 0:6 gegen den Zweitligisten SV Sandhausen anpfiff, säumten etwa 250 tiefenentspannte Zuschauer die schattigen Flächen rund um den tadellosen Rasenplatz im Heidelberger Sportzentrum Nord.
 
"Stadionsprecher" Ludwig Hornig harrte an seinem Stehpult tapfer unter der prallen Sonne aus. Nach neun Minuten verkündete "Ludde" das erste Tor. Mirko Schuster traf für den abgeklärten SV Waldhof. Dabei hätte der forsch attackierende Gastgeber schon nach wenigen Minuten in Führung gehen können. Doch Neuenheims neuer Power-Stürmer Levin Sandmann konnte einen uneigennützigen Querpass von Ex-Regionalliga-Ass Ugur Beyzal nicht torbringend verwerten. Angesichts der Mittagshitze und des frühen Vorbereitungsstadiums hielten sich Tempo und Dynamik in nachvollziehbaren Grenzen. SVW-Neuzugang Valmi Sulejamni, einst Profi-Debütant unter Mirko Slomka bei Hannover 96, vollstreckte in der 32. Minute zum für den Landesligisten gerne unterschriebenen 0:2-Halbzeitstand.
 
In der Pause gab es wie schon gegen den SV Sandhausen etwas zu gewinnen. D-Junior Oskar vom zweifachen Kreismeister und Badischen Vizemeister ASC Neuenheim U 13, beantwortete cool die Fragen von Ludwig Hornig, bevor er sich als blonde Glücksfee betätigte. Als Hauptpreis winkte ein von den Regionalliga-Spielern signiertes Waldhof-Trikot.
 
Die beiden durchgewechselten Teams brachten zwar den satten Rasen auch weiterhin nicht zum Rasen. Doch die Mannschaft von Trainer Alex Stiehl wehrte sich tatkräftig mit beachtlichen spielerischen Mitteln gegen die drei Klassen höher angesiedelten Gäste. Sie musste aber in der 64. Minute den dritten Gegentreffer durch Sinisa Sprecakovic hinnehmen. ASC-Torwart Sven Goos hielt zwar, ebenso wie Vorgänger Dominik Sandritter, nicht nur alles, was zu halten war. Er parierte auch zwei sogenannte unhaltbare Abschüsse aus kürzester Distanz.
 
Der eingewechselte, erst 18-jährige Schwetzinger, Jonas Weik, besorgte mit seinem knackigen Doppelpack in der 73. und 88. Minute den aus Neuenheimer Sicht, wegen diverser Gastgeschenke etwas ärgerlich (hoch) ausgefallenen, 5:0-Endstand. Einige Tore gibt's heute abend übrigens auf RONT.TV zu sehen. Der Beitrag von Sportreporter Maximilian Wendl erscheint zwischen 18.00 und 18.30 Uhr im Livestream auf www.rontv.de sowie auf YouTube.
 
Die beschauliche, heitere Stimmung im Sportzentrum Nord war ohnehin ergebnisunabhängig. Auf das kollektive Erlebnis kam es schließlich an! Am GVO-Cateringmobil gab's leckere Snacks. Und die eifrigen ASC-Spieler an der Getränkestation ließen keinen ungestillten Durst aufkommen. Fazit: Erneut ein rundum gelungener Jubiläumstest, zu dem neben den Akteuren auf dem Rasen auch viele Helfer beigetragen haben.
 
Trainingsstart ASC Neuenheim Eins, Zwei und Drei!
Offizieller Trainingsauftakt für das Landesligateam ist am kommenden Sonntag, dem 15. Juli, um 11.00 Uhr auf dem Fußballcampus. Seine erste Visitenkarte im bfv-Pokal gibt der ASC Neuenheim am Sonntag, dem 22. Juli, um 19.00 Uhr beim Mannheimer A-Klasse-Topclub SV Schriesheim ab.
 
Der Kreisliga-Aufsteiger ASC Neuenheim II von Trainer Frank Schüssler und seinem neuen Co-Coach Daniel Janesch (willkommen zurück!) hatte seinen Aqua-Trainingsstart bereits am Samstag um 10.00 Uhr im nahe gelegenen Schwimmbad. Der personell verstärkte A-Liga-Vizemeister testet erstmals am Sonntag, dem 15. Juli, um 17.00 Uhr gegen den B-Klasse-Nachbarn TSV Handschuhsheim.
 
Auch die erstmals gemeldete dritte Mannschaft ASC Neuenheim III übt schon seit WM-Beginn regelmäßig einmal pro Woche für die neue Saison. Für Trainer und ASC-Urgestein Marc Saggau und seinen verheißungsvollen XXL-Kader steigt die Wettbewerbs-Premiere in der Heidelberger Kreisklasse C am Sonntag, dem 19. August, um 15.00 Uhr auf dem Fußballcampus Heidelberg. Man darf sehr gespannt sein, wie sich die neue "Wundertüte" in der Ost-Liga positionieren wird!
 
Bitte beachtet auch die Einladung zum Sommerfest "40 Jahre ASC Neuenheim" (Samstag, 21. Juli ab 13.00 Uhr) im nächsten ASC-Newsletter!
 
ASC Neuenheim - SV Waldhof Mannheim 0:5 (0:2)


Joseph Weisbrod
 

 

 

zurück zur Übersicht
   TOPTHEMA
VfR - Große Bühne für Kids, Kocak & Co
FUSSBALL -  (Foto: Nohe) Kenan Kocak und die drei Sandhausen-Profis, Nejmeddin...
mehr...
SVW - Neues Stadionmanagement
FUSSBALL -  (Foto: SVW) Marc Eckart, rechts, der neue Leiter des Sicherheits- und...
mehr...
   ERGEBNISSE
Ergebnisse der letzten 7 Tage
MIDOFRSASOMODI