Anschlusstor Partner
 
Pfoschdeschuss
Werbung proconcept Werbung pekkip Werbung SPK-RNN Werbung erde3 Werbung Dema
   MENÜ
»  National
»  International
»  RTK 2017/18
»  Anschriftenverzeichnis HD
»  Anschriftenverzeichnis MA
59
NEWS
Monat Jahr
News wählen: 

Arminia Bielefeld – SV Sandhausen 0:0

SVS erkämpft Remis in Bielefeld
Bielefeld (mb). Der SV Sandhausen trennt sich im letzten Saisonspiel in der SchücoArena von Arminia Bielefeld mit einem 0:0-Unentschieden. Nach der Gelb-Roten Karte gegen Stürmer Richard Sukuta-Pasu agierte der SVS über weiten Strecken des Spiels in Unterzahl.

Roßbach und Seegert bilden mit Karl die Abwehrkette
Drei Veränderungen nimmt SVS-Trainer Kenan Kocak im Vergleich zum letzten Heimspiel gegen den 1. FC Nürnberg vor: Marcel Seegert, Damian Roßbach und Korbinian Vollmann ersetzen den verletzten Tim Knipping sowie Nejmeddin Daghfous und Philipp Förster. Dabei bilden Seegert und Roßbach gemeinsam mit Karl die defensive Dreierkette, während Paqarada und Klingmann als offensive Außenverteidiger agieren. In den Anfangsminuten sind beide Mannschaften um Ballbesitz und einen geordneten Spielaufbau bemüht, sodass sich das Geschehen hauptsächlich zwischen den Strafräumen abspielt. Die erste Halbchance können die Gastgeber verzeichnen: In der achten Minute kann Hartherz nach einem Konter vom Strafraumrand abschließen, zielt jedoch knapp daneben.

Bielefeld trifft zweimal die Latte
Nachdem bis zur 27. Minute wenig Erwähnenswertes auf dem Rasen stattfindet, vergeben die Bielefelder gleich mehrere gute Einschussmöglichkeiten: Zunächst kann Kerschbaumer nach einer Flanke im Sandhäuser Strafraum abschließen. Schuhen taucht ab und kann den Ball abwehren. Der Nachschuss von Dick landet erst an der Latte und dann erneut bei Kerschbaumer, der es abermals versucht. Diesmal kann Seegert auf der Linie klären. Der DSC ist nun die aktivere Mannschaft und drückt den SVS in die eigene Hälfte. In der 38. Minute haben die Hardtwälder erneut Aluminium-Glück. Nach einer Flanke von Hartherz kommt Massimo an den Ball, der mit seinem Schuss die Latte trifft.

Platzverweis für Sukuta-Pasu
Eine Minute später zeigt Schiedsrichter Benjamin Cortus die Gelb-Rote Karte für Sukuta-Pasu. Nachdem dieser erst kurz zuvor Gelb sah, erwischt er im Zweikampf mit dem Ellenbogen das Gesicht von Schütz und muss anschließend vom Platz. Kocak reagiert mit einem taktischen Wechsel und bringt kurz vor der Pause Jansen für Paqarada und stellt auf Viererkette mit Roßbach als linkem Verteidiger um. Wenig später ist Halbzeit und beim Stande von 0:0 geht es in die Kabine.

Daghfous kommt für Vollmann, Doppelchance für den SVS
Bei strömendem Regen kommen beide Mannschaften unverändert zurück auf den Platz – bis zur 53. Minute, als Kocak mit seinem zweiten Wechsel Daghfous für Vollmann bringt. Doch an Entlastung ist für den SVS kaum zu denken. Bielefeld macht weiter Druck und hat durch Weigelts Kopfball in der 58. Minute die nächste gute Gelegenheit. In den Folgeminuten schafft es der SVS dann, die Bielefelder etwas weiter weg vom eigenen Tor zu halten und kommt in der 73. Minute durch Seegert gar zu einer aussichtsreichen Gelegenheit. Auf Höhe der Mittellinie versucht es der Innenverteidiger mit einem Distanzschuss, den der weit vor dem Kasten stehende DSC-Keeper Ortega nur mit Mühe fangen kann. Die nächste gute Chance hat Daghfous in der 81. Minute: Gislason erläuft einen langen Ball an der rechten Eckfahne, flankt auf Linsmayer, der den Ball per Kopf an den langen Pfosten weiterleitet, wo Daghfous aus kurzer Distanz an Ortega scheitert.

Schuhen hält die Null
Fast im Gegenzug ist es wiederum Schuhen, der mit einer Glanzparade die Null festhält. Voglsammer kommt aus 13 Metern frei zum Schuss, Schuhen reagiert blitzschnell und kann den flachen Ball parieren. Nachdem Daghfous aus einem Konter kein Kapital schlagen kann, beendet Schiedsrichter Benjamin Cortus nach einer dreiminütigen Nachspielzeit die Partie, in der der SVS in Unterzahl einen Punkt erkämpft.

DSC Arminia Bielefeld – SV Sandhausen 0:0
Arminia Bielefeld: Ortega – Dick (83. Staude), Weigelt, Salger, Hartherz, Prietl, Schütz (74. Weihrauch), Massimo (56. Hemlein), Kerschbaumer, Klos, Voglsammer
Sandhausen: Schuhen – Seegert, Karl, Roßbach, Klingmann, Paqarada (43. Jansen), Linsmayer, Kulovits, Gislason (89. Aygünes), Sukuta-Pasu, Vollmann (53. Daghfous)
Tore: keine; Schiedsrichter: Benjamin Cortus; Zuschauer: 32.070; besonderes Vorkommnis: Gelb-Rot Karte für Sukuta-Pasu (39. Sandhausen)

SV Sandhausen 1916 e.V.

zurück zur Übersicht
   TOPTHEMA
VfR muss zum Aufsteiger nach Heidelsheim
FUSSBALL -  Jetzt sollen auch auswärts Punkte her! (sw) Tief durchatmen...
mehr...
VfR Mannheim - FV Lauda 1:0
FUSSBALL -  (Foto: Nohe) Die Rasenspieler bejubeln den erlösenden Treffer von...
mehr...
   ERGEBNISSE
Ergebnisse der letzten 7 Tage
DIMIDOFRSASOMO