Anschlusstor Partner
 
Pfoschdeschuss
Werbung proconcept Werbung pekkip Werbung SPK-RNN Werbung erde3 Werbung Dema
   MENÜ
»  National
»  International
»  RTK 2017/18
»  Anschriftenverzeichnis HD
»  Anschriftenverzeichnis MA
100
NEWS
Monat Jahr
News wählen: 

FC Türkspor Mhm– Spvgg Ketsch 3:2

Ketsch unterliegt Türkspor erneut
(jf) Auch im sechsten Anlauf, in den letzten beiden Jahren, unterliegt Ketsch dem FC Türkspor Mannheim. Beide Teams agierten, obwohl es für beide um nichts mehr ging, mit offenem Visier und lieferten sich einen offenen Schlagabtausch. Vier Elfmeter, die alle verwandelt wurden, und eine Rote Karte gegen Ketsch, standen neben der 3:2-Niederlage im Spielbericht.

Ketsch zu Spielbeginn wieder mal zu schläfrig und der Gastgeber drängte die 06er in die eigene Hälfte. Das 1:0 in der 22. Minute, durch Ihsan, war die logische Folge. Auch danach war Ketsch noch immer nicht richtig in der Partie und Jonas Wies, im Ketscher Kasten, bewahrte seine Elf mehrmals vor einem weiteren Gegentreffer. Als auch er in der 28. Minute bereits überwunden war, übernahm der Ketscher Innenverteidiger, Kevin Medina-Lopez, seinen Job und verhinderte per Hand den Treffer. Rot und Elfmeter waren die logische Konsequenz und Türkspor-Keeper Raul Chiara durfte zum Elfer antreten und verwandelte diesen sicher. Erst jetzt, in Unterzahl, wachte Ketsch auf und drängte auf den Anschluss, musste aber kurz vor der Halbzeit, nach Foul von Christian Zeilfelder im Strafraum, den nächsten Elfmeterpfiff gegen sich vernehmen. Dieses Mal traf Umut Sentürk zum 3:0.

In der zweiten Halbzeit ging der flotte Vergleich weiterhin hin und her und in der 53. Spielminute zeigte der Schiedsrichter wieder auf den Punkt. Jetzt aber für die 06er, auch hier ahndete der Schiri ein Handspiel, ließ den roten Karton aber zu Recht stecken. Christian Zeilfelder traf zum 3:1 für seine Farben. In der 65. Minute die nächste strittige Aktion im Strafraum von Türkspor Mannheim und wieder ahndete der Spielleiter ein Foulspiel der Heimmannschaft mit Elfmeter. Christian Zeilfelder lief erneut an und es hieß plötzlich nur noch 3:2. Ketsch - in Unterzahl - steckte nicht auf, gestaltete die Partie weitgehend ausgeglichen und kämpfte, um aus Mannheim doch noch einen Zähler mitnehmen zu können, blieb bis zum Schlusspfiff allerdings erfolglos, wodurch es wieder einmal gegen Türkspor Mannheim am Ende eine knappe und unglückliche Niederlage wurde.  

FC Türkspor Mannheim– Spvgg 06 Ketsch 3:2 (3:0)
Türkspor: Chiara - Itani, Tesfagaber, Yildirim, Demirci (74. Dos Santos), Kolcak (69. Yildirim), Azad, Sentürk, Öztürk, Erdogan, Cavdaroglu
Ketsch: Wies - Güc, Djobo (69. Arriaga), Greco, Marzoll, Jung, Kaya (63. Graf), Öksüz (63. Rosenberger), Reuter, Zeilfelder (71. Bertolini), Medina-Lopez
Tore: 1:0 Ihsan (22.), 2:0 Chiara (29.), 3:0 Sentürk (40.), 3:1 Zeilfelder (53. EM), 3:2 Zeilfelder (65. EM); beste Spieler: Wies, Greco bei Ketsch –  Öztürk, Chiara bei Türkspor; Schiedsrichter: Niklas Hetzel, Mosbach; besonderes Vorkommnisse: Rote Karte für Medina-Lopez (28., Ketsch) wegen Handspiels zur Torverhinderung

zurück zur Übersicht
   TOPTHEMA
VfR muss zum Aufsteiger nach Heidelsheim
FUSSBALL -  Jetzt sollen auch auswärts Punkte her! (sw) Tief durchatmen...
mehr...
VfR Mannheim - FV Lauda 1:0
FUSSBALL -  (Foto: Nohe) Die Rasenspieler bejubeln den erlösenden Treffer von...
mehr...
   ERGEBNISSE
Ergebnisse der letzten 7 Tage
DIMIDOFRSASOMO