Anschlusstor Partner
 
Pfoschdeschuss
Werbung proconcept Werbung pekkip Werbung SPK-RNN Werbung erde3 Werbung Dema
   MENÜ
»  National
»  International
»  RTK 2017/18
»  Anschriftenverzeichnis HD
»  Anschriftenverzeichnis MA
80
NEWS
Monat Jahr
News wählen: 

HSC Coburg II – SG Leutershausen 22:29

SGL feiert Auswärtssieg in Coburg
Die SG Leutershausen hat den ersten Sieg im Kalenderjahr 2018 gefeiert. Die Roten Teufel besiegten den HSC Coburg II in der HUK-Coburg-Arena mit 29:22 (13:11). In der Tabelle der 3. Liga Ost hat man nun 25:13 Punkte auf dem Konto und rutscht vorerst wieder auf den dritten Tabellenplatz. Die Mannschaft von Cheftrainer Marc Nagel musste ohne die verletzten Kreisläufer Manuel Cirac und Alexander Kubitschek antreten. Deshalb entschied man sich an der Bergstraße kurzfristig, den in der vergangenen Saison bereits verabschiedeten Kapitän Hannes Volk zu reaktivieren. Die Begegnung begann ausgeglichen, noch in der 16. Spielminute waren beide Teams auf Augenhöhe (6:6). Durch Tore von SGL-Rechtsaußen Sascha Pfattheicher konnten sich die Roten Teufel erstmals absetzen, führten zwischenzeitlich mit 11:8 in fremder Halle (24.).

In die Halbzeitpause ging es mit einer 13:11-Auswärtsführung. Eine Viertelstunde vor Spielende wurde es noch einmal knapp, als Coburg den Anschlusstreffer erzielte und auf 19:20 verkürzte. Danach behielten aber vor allem Rückraumschütze Felix Jaeger und SGL-Linksaußen Niklas Ruß die Nerven, stellten den Vorsprung wieder auf 25:19 aus Sicht der Gäste (53.). Von diesem Lauf erholten sich die Gastgeber nicht mehr - die SGL fährt somit die ersten zwei Auswärtspunkte in diesem Jahr ein. Beste SGL-Werfer waren Kapitän Ruß, Pfattheicher und Jaeger. Auch Philipp Jaeger konnte fünfmal einnetzen und zeigte sich treffsicher im Angriff.

Marc Wetzel, Sportlicher Leiter der SGL: „Das war eine sehr geschlossene Mannschaftsleistung, heute haben alle mitgeholfen. Dazu war wichtig, dass Hannes wieder dabei war. Er hat der Mannschaft nochmal Stabilität gegeben. Die Unterstützung der Fans war echt top, wir hatten glaube ich mehr Zuschauer als Coburg selbst - jetzt können wir mit einem guten Gefühl ins Derby gehen.“

Am kommenden Wochenende steigt das große Hirschberg-Derby beim TVG Großsachsen. G

HSC Coburg II – SG Leutershausen 22:29 (11:13)
Leutershausen: Hübe, Döding - Jaeger F. 6, Rolka 3, Stippel, Jaeger P. 5, Ruß 6, Gasser, Herbert 1, Volk 1, Pfattheicher 6/2, Kubitschek, Mantek.

www.sg-leutershausen.de

Tillmann Bauer

zurück zur Übersicht
   TOPTHEMA
VfR muss zum Aufsteiger nach Heidelsheim
FUSSBALL -  Jetzt sollen auch auswärts Punkte her! (sw) Tief durchatmen...
mehr...
VfR Mannheim - FV Lauda 1:0
FUSSBALL -  (Foto: Nohe) Die Rasenspieler bejubeln den erlösenden Treffer von...
mehr...
   ERGEBNISSE
Ergebnisse der letzten 7 Tage
DIMIDOFRSASOMO