Anschlusstor Partner
 
Pfoschdeschuss
Werbung proconcept Werbung pekkip Werbung SPK-RNN Werbung erde3 Werbung Dema
   MENÜ
»  National
»  International
»  RTK 2017/18
»  Torjäger Landesliga RN
»  Torjäger Kreisliga MA
»  Anschriftenverzeichnis HD
»  Anschriftenverzeichnis MA
46
NEWS
Monat Jahr
News wählen: 

Waldhöfer Gewichtheber spitze

Waldhöfer Gewichtheber gewinnen Spitzenkampf gegen Neulußheim
Es war das erwartet spannende Duell in der Landesliga – Nord, was die knapp 100 Zuschauer, am 28.10, im Sportpark des TV Waldhof geboten bekamen. Mit dem TV Waldhof und dem AC Neulußheim trafen der bisher Zweit – und Drittplatzierte aufeinander. Beide hatten ihre ersten zwei Wettkämpfe gewonnen.Ein stets enger Wettkampfverlauf, ein stimmungsreiches Publikum und auch eine Prise Brisanz durch umstrittene Kampfrichterentscheidungen - das Duell bot Alles, was in den leider oft vorhersehbaren Mannschaftskämpfen viel zu selten der Fall ist.

Der AC Neulußheim war ob seiner höheren Saisonbestleistung von 304,8, gegenüber den 286,4 des TV leicht favorisiert, auch wenn die Waldhöfer personell noch einen Tick Luft nach oben hatten. Waldhofs Trainer Jörg Dancz hatte beim Abschlusstraining eine Hochrechnung von 305 veranschlagt. „Da hätte jedoch Alles passen müssen und so darfst du eigentlich nicht rechnen. Aber ich wusste, solche Kämpfe kannst du auch auf der Waage gewinnen“, mahnte Dancz sein Team zu hoher Disziplin.“

In der Tat waren alle Waldhöfer über 1 kg leichter als in den Wettkämpfen zuvor, wobei dies auch immer das Risiko von Kraftverlust mit sich trägt. „In der Relation sah ich hier trotzdem die bessere Chance“, war sich Dancz seiner Taktik sicher. Sowohl der TV Waldhof als auch die Gäste aus Neulußheim starteten mit zwei Frauen, was bei dem Wertungssystem in Mannschaftswettkämpfen möglich ist.

Vor allem im Reißen, waren die Neulußheimer  favorisiert. Auf Grund der starken Leistungen von David Breier (85 kg), der 44 kg - leichten Doris Odermatt (29 kg) und der wieder bestens aufgelegten Vivi Viktorova (55 kg), waren die Waldhöfer bis zu den letzten Versuchen in Schlagdistanz und hatten es dann noch selbst in der Hand.

Dann jedoch der denkbar knappe Fehlversuch von Patrick Stratmann an 100 kg, was den Waldhöfer Kapitän André Disch an 113 kg zwang, woran er aber deutlich scheiterte. „Hinterher hätte ich mir das lieber geschenkt und mit Blick auf die Gesamtwertung weniger Kilos genommen“, gab sich Disch selbstkritisch.

Trotzdem lief es gut beim TV! Zur Pause lag man schon über der kalkulierten Hochrechnung und nur knapp 6 Punkte hinter dem AC, bei dem im Reißen nahezu Alles perfekt lief.
Gespannt warteten alle Beteiligten im Stoßen auf den Moment, bis alle Heber mindestens einen Versuch in der Wertung hatten und somit der erste, repräsentative Zwischenstand bekannt wurde. In der Tat lag der TV Waldhof mit knapp 7 Zählern vorne. Der erste Waldhöfer Block mit David Breier (105), Vivi Viktorva (74) und Christoph Nahm (111), hatte in der Relation zum Körpergewicht durchweg neue Saisonbestleistungen aufgestellt.
„Ab da war ich mir eigentlich schon sicher, dass wir’s schaffen, zumal uns Jörg signalisierte, dass bei den Neulußheimer Mädels die ersten Versuche schon knapp waren“, war Disch frühzeitig siegessicher.

Vivi Viktorova beim Stoßen

Für Diskussion sorgte dann der zweite Versuch von Patrick Stratmann an 126 kg, den der Kampfrichter gültig gab. Bereits vorher gab es umstrittene Entscheidungen auf beiden Seiten, die sich aber bis hier hin in der Summe aufhoben. André Disch gibt sich hier diplomatisch. „Da haben die Neulussheimer schon ein bisschen zu Recht moniert, aber es war jetzt nicht alles - entscheidend, zumal Patrick die Last nochmal hätte wiederholen dürfen. Die Neulußheimer waren dann auch sehr fair.“

Letztlich souverän konnten die Waldhöfer in Person von André Disch (133) und dem fast 48-jährigen Jürgen Horn (112), den Vorsprung auf am Ende 14,2 Punkte ausbauen, was einen 317,4: 303,2 – Sieg zur Folge hatte.

Andrè Disch bei seinem Versuch im Stoßen

Ein toller Wettkampf, bei dem am Ende wohl einfach die Tagesform entschied und die Gäste durch den Sieg im Reißen auch nicht mit leeren Händen nach Hause fuhren. Zumindest vorübergehend dürfen sich die Waldhöfer Tabellenführer nennen.

Auf Grund terminlicher Verschiebungen greift der TV Waldhof erst wieder am 13.1.18 zu Hause gegen den SC Pforzheim ins Wettkampfgeschehen ein.

zurück zur Übersicht
   TOPTHEMA
Benefiz-Gala mit Leistungssport aus der Region
ALLGEMEIN -  Eine Show mit Mehrwert Am Sonntag, 26.November, heißt es...
mehr...
3:5 - Bittere Niederlage für TV Käfertal
FAUSTBALL -  (Foto: Neuberth) Christian Gillmann vom TV Käfertal im Angriff...
mehr...
   ERGEBNISSE
Ergebnisse der letzten 7 Tage
DOFRSASOMODIMI