Anschlusstor Partner
 
Pfoschdeschuss
Werbung proconcept Werbung pekkip Werbung SPK-RNN Werbung erde3 Werbung Dema
   MENÜ
»  National
»  International
»  RTK 2017/18
»  Torjäger Landesliga RN
»  Torjäger Kreisliga MA
»  Anschriftenverzeichnis HD
»  Anschriftenverzeichnis MA
57
NEWS
Monat Jahr
News wählen: 

Drei Punkte! Verdienter Sieg in Jena

Durch einen verdienten 3:0 (2:0)-Erfolg beim Tabellenvorletzten FF USV Jena verschafft sich die TSG auf die Abstiegsplätze in der Allianz Frauen-Bundesliga einen ersten Puffer. Dabei münzte Nicole Billa in der ersten Halbzeit die Überlegenheit ihrer Mannschaft mit einem Doppelpack (28., 40.) in Tore um. Emily Evels sorgte in der 65. Minute für die Vorentscheidung.

TAKTIK & PERSONAL:
Ein großes Fragezeichen stand vor der Partie gegen den FF USV Jena hinter dem Einsatz von Sophie Howard und Michaela Specht, die sich beim SC Freiburg verletzt hatten. Während Howard in Thüringen passen musste, nahm Specht auf der Auswechselbank Platz. So schickte Chef-Trainer Jürgen Ehrmann die Abwehr-Formation aufs Feld, die gegen den SC Sand ohne Gegentor blieb. Taktisch begann die TSG erneut im 3-5-2, es ergab sich lediglich eine personelle Änderung. Spielführerin Stephanie Breitner übernahm die Position von Lena Lattwein im zentralen Mittelfeld.

Auf dem Ernst-Abbe-Sportfeld in Jena begann die TSG konzentriert. Gegen den Tabellenvorletzten zeigte sich die Mannschaft von Trainer Ehrmann in den Zweikämpfen präsent und spielte bereits in der Anfangsphase munter in Richtung des Tors der Gastgeberinnen. Aus der Dominanz heraus kam die TSG schnell zu zahlreichen Standardsituationen, schlug daraus jedoch keinen Profit. Nach einer knappen halben Stunde belohnten sich die Hoffenheimerinnen für ihren engagierten Auftritt. Nicole Billa brachte die TSG in Führung, legte noch vor der Halbzeit mit ihrem zweiten Treffer nach.

Nach der Pause machten die Gastgeberinnen schnell deutlich, dass sie die Partie noch nicht verloren gegeben hatten. Zwar kam Jena weiterhin kaum einmal in die Gefahrenzone, doch die TSG mühte sich, in den Spielfluss des ersten Durchgangs zu finden. Doch bevor die Gastgeberinnen hätten Anschluss finden können, sorgte Emily Evels mit dem Treffer zum 3:0 für die Vorentscheidung. Bis zum Schlusspfiff plätscherte die Partie etwas vor sich hin und die TSG schaffte es nicht, gegen den bereits geschlagenen Gegner konsequent nachzulegen.

DER SPIELFILM:
11. Spielminute: Bereits die vierte Ecke für die TSG, die in der Anfangsphase das Spiel macht. Nun wird es erstmals auch richtig gefährlich. Von links segelt der Ball in den Strafraum, wo im Getümmel gleich mehrere Hoffenheimerinnen lauern. Doch der FF USV Jena kann klären, schade.
16. Spielminute: Gute Chance für die TSG! Nicole Billa setzt mit einem schönen Pass Sharon Beck in Szene, die im Strafraum mit ihrem schwächeren Rechten zum Abschluss kommt. Der Schuss wird abgefälscht und landet in den Armen von Jenas Torhüterin Justien Odeurs.
28. Spielminute: Toooooooor für die TSG! Die verdiente Führung! Judith Steinert bedient Maximiliane Rall auf dem rechten Flügel. Die nimmt die Kugel schön mit, zieht in den Strafraum und sieht im Rückraum Nicole Billa. Die Angreiferin schiebt sich den Ball nochmal zurecht und schießt aus fünf Metern zum 1:0 ein. Stark!
31. Spielminute: Riesen-Chance zum 2:0! Die TSG lässt hier bisher nichts anbrennen und legt beinahe nach. Maxi Rall bedient aus dem Mittelfeld Sharon Beck, die den Ball ganz fein mit der Brust mitnimmt und ihn an der herauseilenden Odeurs vorbeischieben will. Die pariert aber mit dem Fuß, den Nachschuss setzt Fabienne Dongus über das Tor. Schade.
41. Spielminute: Das ist es! Das 2:0! Ein schnell ausgeführter Freistoß und Fabienne Dongus hat in einer unübersichtlichen Situation das Auge für Nici Billa. Die schnürt aus halbrechter Position mit einem überlegten Schuss ins lange Eck den Doppelpack! Weiter so!
43. Spielminute: Der erste Abschluss für die Gastgeberinnen. Die TSG bekommt nach einem Jena-Angriff den Ball nicht aus der Gefahrenzone und Annika Graser zieht von der Strafraumgrenze ab. Knapp daneben!
51. Spielminute: Die zweite Halbzeit und die nächste Chance für die TSG - Nici Billa wird auf der linken Seite freigespielt, zieht nach innen und legt ab für Leonie Pankratz. Die schließt aus 16 Metern trocken ab, der Schuss landet jedoch in den Armen der USV-Torhüterin.
65. Spielminute: 3:0!!! Die TSG sorgt in Jena zu einem wichtigen Zeitpunkt für klare Verhältnisse. Nach einem Pass von Steinert setzt sich Isabella Hartig im Strafraum stark durch und legt von der Grundlinie auf für die eingewechselte Emily Evels, die aus kurzer Distanz problemlos einschieben kann. Die Vorentscheidung?!
83. Spielminute: Zwei Aufreger in der Schlussphase! Erst Jena, dann die TSG! Bei einem Angriff fällt eine USV-Spielerin im Strafraum, doch die Schiedsrichterin lässt weiterlaufen. Kein Elfmeter. Auf der Gegenseite steuert Tabea Waßmuth auf Torhüterin Odeurs zu, wird aber zu weit nach außen abgedrängt und vergibt die Chance auf das 4:0.

Pia Kielmann - Frauen– und Mädchenfußball TSG 1899 Hoffenheim

zurück zur Übersicht
   TOPTHEMA
Benefiz-Gala mit Leistungssport aus der Region
ALLGEMEIN -  Eine Show mit Mehrwert Am Sonntag, 26.November, heißt es...
mehr...
3:5 - Bittere Niederlage für TV Käfertal
FAUSTBALL -  (Foto: Neuberth) Christian Gillmann vom TV Käfertal im Angriff...
mehr...
   ERGEBNISSE
Ergebnisse der letzten 7 Tage
DOFRSASOMODIMI