Anschlusstor Partner
 
Pfoschdeschuss
Werbung proconcept Werbung pekkip Werbung SPK-RNN Werbung erde3 Werbung Dema
   MENÜ
»  National
»  International
»  RTK 2017/18
»  Torjäger Landesliga RN
»  Torjäger Kreisliga MA
»  Anschriftenverzeichnis HD
»  Anschriftenverzeichnis MA
50
NEWS
Monat Jahr
News wählen: 

ABC Mannheim bleibt unter Druck


Trotz einer deutlichen Leistungssteigerung ist dem ABC Mannheim (TSV 1846) beim Heimstart im Ludwigshafener Felix Bowlingcenter zur Saisonhalbzeit der entscheidende Befreiungsschlag im Kampf um den Verbleib in der höchsten deutschen Spielklasse nicht gelungen. Mit einem Spielschnitt von 200 Pins hatten sich die Mannheimer zwar deutlich gesteigert, ließen aber dennoch mehrfach mit den letzten Würfen wichtige Punkte im Kampf um den Klassenerhalt liegen. Nur zwei der neun Begegnungen konnten die ABC Cracks am Ende für sich entscheiden, zu wenig, um wirklich Anschluss an die Nichtabstiegsplätze herzustellen. „Die Mannschaft spielte geschlossen und harmonisch, konnte aber in einigen entscheidenden Phasen nicht den „Lucky Punch“ setzen, ist sich Abteilungsleiter Dieter Jerrentrup bewusst, dass sein Team die Qualität für Liga eins nur bedingt auf die Bahn bringen kann. Bester Spieler der 46er über die gesamte Distanz war Routinier Oliver Blase (Bild) mit guten 209 Pins im Schnitt. Hoffnung für die Zukunft weckte Nachwuchstalent Marcel Marschall, der nach seiner Einwechslung in den drei letzten Begegnungen mit einem Spielschnitt von 216 Pins überzeugen konnte. An den verbleibenden Spieltagen müssen wir ein anderes Gesicht zeigen, wenn wir das rechnerisch mögliche Ziel Klassenerhalt doch noch packen wollen“ hofft Jerrentrup auf ein kleines Wunder in der Rückrunde.

Auch der BC Royal Viernheim (USC) konnte nicht wirklich den Vorteil im heimischen Umfeld in Zählbares umsetzen. Die Viernheimerinnen hatten in einigen Partien knapp das Nachsehen und gingen ebenfalls nur in zwei Spielen als Sieger von der Bahn. Zumindest mit den geworfenen Pin Zahlen konnten sie aber den Anschluss an das Mittelfeld behaupten. Martina Kolbenschlag erzielte mit 191 Pins im Schnitt das beste Ergebnis bei den Südhessinnen.

Besser verkaufte sich dagegen Zweitligaaufsteiger BC Team 89 Viernheim. Die 89er konnten sich auf schwer bespielbaren Bahnen in Stuttgart-Feuerbach als fünftbestes Team des Spieltags mit insgesamt vier gewonnen Partien zunächst im Mittelfeld festsetzen. Eine verlässliche Stütze seines Teams Andreas Kowalski, der mit starken 205 Pins im Schnitt Akzente setzte.

Wolfgang Raiber

zurück zur Übersicht
   TOPTHEMA
Benefiz-Gala mit Leistungssport aus der Region
ALLGEMEIN -  Eine Show mit Mehrwert Am Sonntag, 26.November, heißt es...
mehr...
3:5 - Bittere Niederlage für TV Käfertal
FAUSTBALL -  (Foto: Neuberth) Christian Gillmann vom TV Käfertal im Angriff...
mehr...
   ERGEBNISSE
Ergebnisse der letzten 7 Tage
DOFRSASOMODIMI