Anschlusstor Partner
 
Pfoschdeschuss
Werbung proconcept Werbung pekkip Werbung SPK-RNN Werbung erde3 Werbung Dema
   MENÜ
»  National
»  International
»  RTK 2017/18
»  Torjäger Landesliga RN
»  Torjäger Kreisliga MA
»  Anschriftenverzeichnis HD
»  Anschriftenverzeichnis MA
60
NEWS
Monat Jahr
News wählen: 

Germ. Friedrichsfeld - SG Hemsbach 1:1

(tm) Trotz Überlegenheit von der ersten bis zur letzten Minute, sprang für die SG Hemsbach in Friedrichsfeld nur ein Punkt heraus. Es begann denkbar schlecht und sehr unglücklich für Hemsbach. Bereits in der ersten Minute wollte der Friedrichsfelder Kölbel eine Flanke von links hereinschlagen, diese verunglückte dermaßen, dass sie, völlig abgerutscht von seinem Fuß,  im linken unteren Hemsbacher Toreck, zum 1:0 im Netz landete. In der 7. Minute konnte Sillah kurz vor dem SG-Tor den Ball nicht kontrollieren, sonst wäre er wahrscheinlich zum 2:0 ins Tor gegangen. Dann aber hatte Hemsbach seine Chancen.

In der 12. Minute Pech für Abdelkader, weil sein Distanzschuss nur an die Latte ging. Dann wieder Abdelkader; er hatte in der 26. Minute freie Schussbahn aus 14 Meter, aber im allerletzten Moment konnte ein Friedrichsfelder Abwehrspieler den Ball gerade noch mit einer Grätsche abblocken. Eine umstrittene Szene in der 40.Minute:. Halbig schießt den Ball aus acht Metern auf das Tor - Yarimbiyik stand beim Schuss im Abseits – Friedrichsfelds Torwart Meyer wehrt nach vorne ab, genau auf Yarimbiyk, der sich auf gleicher Höhe befindet wie der letzte Friedrichsfelder Feldspieler, und das vermeintliche 1:1 markiert. Schiedsrichter Wernicke aber entschied auf  Abseits.

(Foto: Mahler) Yarimbiyiks Treffer wurde nicht anerkannt.

Die SG berannte  in der zweiten Hälfte unentwegt das Germania-Tor. Ferati, mit einem Hinterhalschuss, verfehlt in der 55. Miunte knapp das Tor. Konter für Friedrichsfeld in der 58. Minute, hier kann Torwart Jakob den allein vor ihm auftauchenden Caliskan bremsen. Aufregung in der 60. Minute: Hemsbachs Torhüter Jakob trickst fünf Meter vor seinem Tor Caliskan aus, passt quer zu Wolf, dieser verliert den Zweikampf mit Altinsik, aber nur weil der sich den Ball mit der Hand vorlegt und dann ins Tor schießt. Der Unparteiische gibt das Tor zurecht nicht und zeigt Caliskan die Gelb-Rote Karte. Dann wird Tobias Sagewitz in der 80. Minute, als er alleine unterwegs zum Tor war, im letzten Augenblick noch von zwei Abwehrspieler am 16´ner gestellt. Der längst verdiente Ausgleich dann mit der letzten Hemsbacher Aktion des Spieles, in der 95. Minute. Nach einer Rechtsflanke köpfte De Simone den Ball aus fünf Metern an den linken Pfosten. Der Ball kommt genau zu Visar Korbi, der  unhaltbar aus sechs Metern zum 1:1 trifft. Das war  zu viel für Germania-Torwart Meyer, der dann wegen Schiedsrichterbeleidigung mit glatt Rot vom Platz musste. Dieser Punkt kam aber die SG  teuer zu stehen. Der eingewechselte Fofawa Pamalick musste mit einer Halswirbel- oder Schulterverletzung in der 80. Minute ins Krankhaus gebracht werden.                                                                                                                                  
(Foto: Mahler) Korbi, ganz rechts, hat gerade den 1:1-Ausgleich für Hemsbach erzielt.

FC Germania Friedrichsfeld - SG Hemsbach 1:1 (1:0)
Friedrichsfeld: Meyer - Zipf (90. Zink), Schenemann, Ceesay (46. Tsotios), Wanzek, Altinsik,  Xayaphone, Stumpf, Sillah, Caliskan, Kölbel (46. Agurs)
Hemsbach: Jakob – Halbig, Wolf, Yarimbiyik (60. Sagewitz), Albrecht, De Simone, Ferati (78. Hassanzadeh), Renner (76. Gassner), Abdelkader, Hajdari (60. Pamalick), Korbi.
Schiedsrichter: Horst Wernicke, FV Wiesental; Assistenten: Cedric Maier, SV Philippsburg und Luca Blattner, SpVgg Oberhausen

zurück zur Übersicht
   TOPTHEMA
Benefiz-Gala mit Leistungssport aus der Region
ALLGEMEIN -  Eine Show mit Mehrwert Am Sonntag, 26.November, heißt es...
mehr...
3:5 - Bittere Niederlage für TV Käfertal
FAUSTBALL -  (Foto: Neuberth) Christian Gillmann vom TV Käfertal im Angriff...
mehr...
   ERGEBNISSE
Ergebnisse der letzten 7 Tage
DOFRSASOMODIMI