Anschlusstor Partner
 
Pfoschdeschuss
Werbung proconcept Werbung pekkip Werbung SPK-RNN Werbung erde3 Werbung Dema
   MENÜ
»  National
»  International
»  RTK 2017/18
»  Torjäger Landesliga RN
»  Torjäger Kreisliga MA
»  Anschriftenverzeichnis HD
»  Anschriftenverzeichnis MA
45
NEWS
Monat Jahr
News wählen: 

Käfertal verfehlt Sieg wieder nur knapp

Trotz guter Leistung 3:5 Niederlage gegen TV Schweinfurt/Oberndorf

(DM) Mit zwei Niederlagen starten die Bundesliga-Faustballer des TV Käfertal in die Hallensaison und stehen vor dem TV Stammheim derzeit auf einem Abstiegsplatz. Gegen den TV Schweinfurt/Oberndorf reichte auch eine sehr gute Leistung nicht für etwas Zählbares. Nach der Niederlage gegen den TV Vaihingen/Enz, vergangene Woche, ging es wieder gegen einen der „Großen“ im deutschen Hallenfaustball und wieder fehlte dem TVK nur ein kleines Stück zum Erfolg. „Es ist eigentlich eine sehr gute Erkenntnis für uns, dass wir gegen diese nationalen Topteams so gut mithalten können“, resümiert Dominik Mondl nach der Partie. „Es fehlt aber etwas die Abgezocktheit im entscheidenden Moment.“

Die Mannheimer eröffneten die Partie schwungvoll und entschieden den ersten Satz mit 11:8 für sich. Es sollte der Auftakt in eine Partie sein, die den etwa 70 Zuschauern in der Halle Faustball vom Feinsten bot. Beide Abwehrreihen konnten sich mehrfach auszeichnen und ihre jeweiligen Angreifer in Szene setzen. Dabei überzeugte der hochgewachsene Oliver Bauer auf Seiten der Schweinfurter ab dem zweiten Satz mit einem variantenreichen und kompromisslosen Angriffsspiel. Der Käfertaler Marcel Stoklasa agierte wiederum in der Angabe, mit einer ungewohnt hohen Fehlerquote, was den Gastgebern zwei klare Satzgewinne zur Pause bescherte.

Besser eingestellt zeigte sich der TVK im Anschluss. Stoklasa fand aus eigener Angabe besser ins Spiel und konnte oft im Spielschlag sehenswert punkten. Am Ende reichte es trotz zwischenzeitlicher Führung aber nicht zum Satzgewinn; Ende 12:10 für den TVO. Die Gastgeber hatten nun ihre stärkste Phase und ließen den Käfertalern durch sehenswerte Abwehraktionen und ihre hohe Variabilität im Angriff kaum eine Chance. Mit 11:4 ging der fünfte Durchgang klar an Schweinfurt.

(Foto: Neuberth) Marcel Stoklas beim Aufschlag

In der Folge zeigten die Mannheimer jedoch Moral und starteten eine Aufholjagt wie am vergangenen Wochenende gegen den TV Vaihingen/Enz. Stoklasa agierte souveräner und stellte seinerseits den TVO immer wieder vor unlösbare Probleme. Aber auch die Franken zeigten Moral und brachten ihrerseits Oliver Bauer immer wieder in gute Angriffspositionen. Mit einem etwas besseren Finish sicherten sich die Quadratestädter die Sätze sechs und sieben und konnten auf 3:4 nach Sätzen verkürzen.

Am Ende war es im achten Satz dann die Abgeklärtheit der Schweinfurter, die wichtigen Punkte zur richtigen Zeit zu setzen. Zwar hatte der TVK immer mal wieder die Chance zu punkten, die Big-Points setzte aber der TVO. Mit 11:9 ging der Durchgang und damit das Spiel denkbar knapp an die Franken, was dem TVK nun Rang sieben in der Tabelle beschert.

„Auch wenn wir verloren haben, hat das Spiel heute doch richtig Spaß gemacht“, gibt sich Neuzugang Hendrik Vetter zufrieden mit der Leistung seiner Teamkollegen. Darauf lässt sich sicher aufbauen, jedoch sicher nicht ausruhen. Am kommenden Sonntag muss der TVK in eigener Halle gegen den FBC Offenburg punkten. Sollte das nicht gelingen, kann man von einem klassischen Fehlstart sprechen.  

TV Schweinfurt/Oberndorf – TV Käfertal 5:3

zurück zur Übersicht
   TOPTHEMA
Benefiz-Gala mit Leistungssport aus der Region
ALLGEMEIN -  Eine Show mit Mehrwert Am Sonntag, 26.November, heißt es...
mehr...
3:5 - Bittere Niederlage für TV Käfertal
FAUSTBALL -  (Foto: Neuberth) Christian Gillmann vom TV Käfertal im Angriff...
mehr...
   ERGEBNISSE
Ergebnisse der letzten 7 Tage
DOFRSASOMODIMI