Anschlusstor Partner
 
Pfoschdeschuss
Werbung proconcept Werbung pekkip Werbung SPK-RNN Werbung erde3 Werbung Dema
   MENÜ
»  National
»  International
»  RTK 2017/18
»  Torjäger Landesliga RN
»  Torjäger Kreisliga MA
»  Anschriftenverzeichnis HD
»  Anschriftenverzeichnis MA
55
NEWS
Monat Jahr
News wählen: 

FC Walldorf – SV Röchling Völklingen 1:1

Astoria Walldorf lässt zwei Punkte liegen
Am 19. Spieltag der Regionalliga Südwest musste sich der FC-Astoria Walldorf gegen den Aufsteiger SV Röchling Völklingen mit einem 1:1-Unentschieden zufriedengeben. Nach frühem Rückstand rannte der FCA lange an und schaffte Mitte der 2. Halbzeit zumindest den Ausgleich durch Tim Grupp.

Nicolai Groß fiel wegen einem Magen-Darm-Virus aus, auch Christopher Hellmann musste nach überstandenem Faserriss mit Schmerzen unterhalb des Knies passen. Pascal Pellowski nimmt nach seinem Rippenbruch wieder punktuell am Mannschaftstraining teil, für einen Einsatz kam das Wochenende noch zu früh. Für Groß begann Jonas Kiermeier, der vorige Woche in Elversberg beruflich fehlte. Besonders erfreulich war das Comeback von Andreas Schön, der zuletzt Ende August in Worms im Kader stand und zunächst auf der Reservebank Platz nahm.

Bei miesem Schmuddel-Wetter erwischte Walldorf zunächst einen guten Start, im Anschluss an einer Ecke verfehlte Marcus Meyer das Ziel nur knapp (7.). Mit dem ersten Angriff gingen auf der Gegenseite die Gäste überraschend in Führung, nach zwei abgewehrten Schüssen im Walldorfer Strafraum saß der dritte Versuch durch Felix Dausend aus kurzer Distanz (13.). Der Gegentreffer tat dem Spiel der Hauherren nicht gut, am tiefstehenden Gegner biss man sich in der Folge die Zähne aus. In der 37. Minute verhinderte Tabe Nyenty mit einer beherzten Grätsche gegen den einschussbereiten Rouven Weber schlimmeres. Praktisch mit dem Pausenpfiff vergab Kiermeier aus knapp zehn Metern die ganz große Torchance doch noch mit einem vermeintlichen Ausgleich in die Pause zu gehen.

Unverändert kamen beide Teams aus der Halbzeit zurück. Walldorf war sichtlich gewillt die Partie gegen Völklingen noch zu drehen. In der 54. Minute zappelte dann die Kugel erstmals im gegnerischen Gehäuse, doch der Unparteiische entschied auf abseits. Der FCA blieb dran und Carl verpasste eine scharfe Hereingabe von Niklas Horn am langen Pfosten um Haaresbreite (59.). Nach etwas mehr als einer Stunde feierte Schön sein Comeback, er kam für den gelb-verwarnten Horn in die Partie (62.). In der 65. Minute konterte Völklingen und schrammte an der vorzeitigen Entscheidung vorbei, Dausends Schuss von der Sechzehnmeterkante zischte am rechten Pfosten vorbei. Wenig später gelang dem FCA der verdiente 1:1-Ausgleich eine butterweiche Flanke von Benny Hofmann köpfte Tim Grupp ins Glück (67.). Im Anschluss griff der FCA weiter zielstrebig an, Meyer hatte mit einem abgefälschten Schuss Alu-Pech (76.). Das Aluminium sollte noch einmal klingeln, mit einem feinen Schlenzer traf Grupp nur das Lattenkreuz (86.). Doppeltes Pech für den FCA an diesem Tage, es sollte nach neunzig plus drei Minuten Nachspielzeit beim 1:1-Unentschieden bleiben.

Stimmen zum Spiel:
Günter Erhardt, Trainer SV Röchling Völklingen: „Ich bin natürlich zufrieden mit dem einen Punkt. Wir haben ein Spiel gesehen, in dem die Heimmannschaft über neunzig Minuten sehr guten Fußball gespielt hat. Sie haben uns große Probleme bereitet. Auf der anderen Seite hatten wir sogar die Möglichkeit ein zweites Tor zu machen, das wäre dem Spielverlauf aber nicht gerecht geworden. In der zweiten Halbzeit wurde der Druck noch größer, am Ende hätten wir dann aber noch verlieren können. Letztlich haben wir gegen eine hervorragende Mannschaft gut verteidigt.

Matthias Born: „Wir haben es in der ersten Halbzeit nicht geschafft den Druck so aufzubauen, wie wir uns das vorgenommen haben. Daher lagen wir zurecht 0:1 zurück und hatten Glück das 0:2 zu verhindern. Dann haben wir uns vorgenommen das Tempo und den Druck hochzuhalten, was uns ganz gut gelungen ist. Wir haben verdient den Ausgleich gemacht und danach noch zweimal Aluminium getroffen. Die Gefahr ein Gegentor über einen Konter zu bekommen ist dann natürlich immer da. Am Ende konnten sich die Jungs nicht über den einen Punkt freuen, was für ihre Einstellung spricht.“

Ausblick:
Mit dem Punkt gegen Völklingen konnte der FC-Astoria Walldorf immerhin den Aufsteiger aus dem Saarland auf Distanz halten. Der FCA rangiert zum Ende der Hinrunde aktuell mit 23 Punkten auf dem zehnten Tabellenplatz. Der Vorsprung auf den ersten vermeintlichen Abstiegsplatz beträgt satte sechs Punkte. Am nächsten Freitag (17. Nov.) startet die Rückrunde mit dem Heimspiel gegen SC Freiburg II, Anpfiff im Dietmar-Hopp-Sportpark ist um 19 Uhr.

FC Astoria Walldorf – SV Röchling Völklingen 1:1 (0:1)
Walldorf: Hiegl – Kiermeier, Nyenty, Strompf, Hofmann, Grupp, Kern, Horn (62. Schön), Meyer, Hillenbrand (86. Pander) – Carl
Völklingen: Donner – Groß (76. Lundy), Zimmer, Weber, Lo Scrudato, Scheffer (68. Mpassi), Zimmermann, Dimitrijevic, Andreas, Meridja, Dausend (80. Birster)
Tore: 0:1 Dausend (13.), 1:1 Grupp (67.); Schiedsrichter: David Scheuermann, Winnweiler; Zuschauer: 218

Marco Monetta

zurück zur Übersicht
   TOPTHEMA
Benefiz-Gala mit Leistungssport aus der Region
ALLGEMEIN -  Eine Show mit Mehrwert Am Sonntag, 26.November, heißt es...
mehr...
3:5 - Bittere Niederlage für TV Käfertal
FAUSTBALL -  (Foto: Neuberth) Christian Gillmann vom TV Käfertal im Angriff...
mehr...
   ERGEBNISSE
Ergebnisse der letzten 7 Tage
DOFRSASOMODIMI