Anschlusstor Partner
 
Pfoschdeschuss
Werbung proconcept Werbung pekkip Werbung SPK-RNN Werbung erde3 Werbung Dema
   MENÜ
»  National
»  International
»  RTK 2017/18
»  Torjäger Landesliga RN
»  Torjäger Kreisliga MA
»  Anschriftenverzeichnis HD
»  Anschriftenverzeichnis MA
78
NEWS
Monat Jahr
News wählen: 

SGL erwartet SG Bruchköbel

Für die Roten Teufel steht das nächste Heimspiel an. Die SG Leutershausen trifft in der 3. Liga Ost auf die SG Bruchköbel. Anwurf ist am Samstagabend um 19 Uhr in der Leutershausener Heinrich-Beck-Halle. Die SGL ist aktuell Tabellenzweiter der Oststaffel, hat nach elf Spielen 14:8 Zähler verbucht. Am vergangenen Wochenende erkämpfte man sich ein 25:25-Unentschieden bei der HSG Rodgau Nieder-Roden, zuvor musste man sich die Punkte gegen den GSV Eintracht Baunatal in der Heinrich-Beck-Halle teilen.

Die SG Bruchköbel rangiert aktuell auf dem vorletzten Tabellenplatz, hat 7:15 Punkte eingefahren. Das ist nur ein Punkt mehr als Schlusslicht HSV Bad Blankenburg. Bruchköbel spielte in der vergangenen Saison noch in der Oberliga Hessen, stieg nun in die 3. Liga auf. Doch der Trend ist nicht positiv: Zuletzt musste man vier Niederlagen in Folge einstecken, auswärts konnte man bisher erst einmal gewinnen - das war Ende September in Gelnhausen.

SGL-Cheftrainer Marc Nagel: „Eine einfache Aufgabe wird das mit Sicherheit nicht. In dieser Liga darf man nicht auf die Tabelle schauen und somit nicht entspannt in eine Begegnung gehen - das haben auch wir schon bitter erfahren müssen. Wir wollen jedes Heimspiel gewinnen - das weiß auch die Mannschaft. Mir sind die Heimspiele auch viel wichtiger als die Auswärtsspiele. Zuhause haben wir jetzt schon drei Punkte liegen gelassen; aber das ändert nichts daran, dass wir uns immer reinbeißen müssen.“

SG-Trainer Oliver Hubbert: „ Wir treffen auf einen Zweitliga-Absteiger mit sehr hoher individueller Qualität. Die Mannschaft ist einfach sehr spielstark. Dazu haben sie ein Heimspiel: sie werden heiß sein, rennen, laufen, kämpfen und uns unter Druck setzen. Wir haben vier Niederlagen in den Beinen und müssen die Köpfe wieder hoch bekommen - da müssen wir uns etwas einfallen lassen. Wir werden auf keinen Fall abschenken, sondern uns wehren und alles geben. Der Favorit ist aber natürlich Leutershausen - aber Gas werden wir auch geben.“

Karten für die Begegnung gibt es noch an der Abendkasse.

www.sg-leutershausen.de

Tillmann Bauer

zurück zur Übersicht
   TOPTHEMA
VfR Mannheim zu Gast beim Tabellenletzten
FUSSBALL -  (Foto: Nohe) Unser Bild zeigt eine Szene aus dem Spiel der Vorrunde....
mehr...
SVW Waldhof gastiert beim SV Elversberg
FUSSBALL -  Kevin Conrad erwartet selbstbewusste Elversberger Am kommenden Samstag...
mehr...
   ERGEBNISSE
Ergebnisse der letzten 7 Tage
SASOMODIMIDOFR