Anschlusstor Partner
 
Pfoschdeschuss
Werbung proconcept Werbung pekkip Werbung SPK-RNN Werbung erde3 Werbung Dema
   MENÜ
»  National
»  International
»  RTK 2017/18
»  Torjäger Landesliga RN
»  Torjäger Kreisliga MA
»  Anschriftenverzeichnis HD
»  Anschriftenverzeichnis MA
91
NEWS
Monat Jahr
News wählen: 

1.FC Köln – TSG Hoffenheim 0:3

Die TSG Hoffenheim gewinnt wieder. Seit dem 2:0-Sieg gegen Schalke 04, am 23. September, hatten die Kraichgauer nicht mehr gewonnen, jetzt endlich gab es wieder einen Dreier, der das Team von Julian Nagelsmann wenigstens wieder auf Platz 5 klettern lässt.

Im Grunde brauchten beide Teams einen Sieg: Hoffenheim, damit nach vier sieglosen Partien der Abstand nach oben nicht zu groß wird und die Kölner, weil sonst das Thema „Abstiegsgefahr“ noch heißer wird. Daher startete Köln engagiert in die Partie, getragen sicher auch vom Selbstvertrauen aus dem Europa-League-Sieg unter der Woche. Das hatte Hoffenheim wohl auch erwartet, die Kraichgauer wehrte die wilden Angriffe des Effzeh cool ab und gingen früh in Führung. Nach klasse Vorarbeit von Demirbay bugsierte Geiger den Ball im zweiten Versuch über die Linie (9.). Der Anfangselan der Rheinländer hatte schnell einen Dämpfer bekommen.

Der Treffer zeigte sichtlich Wirkung bei den Gastgebern und Hoffenheim begann die Begegnung zu kontrollieren. Allerdings wurden die sich bietenden Chancen nicht in weitere Treffer umgemünzt. Kurz hintereinander versäumten Posch und Amiri, das möglich 0:2 und auch Uth vergab in der 32. Minute eine gute Möglichkeit, ebenso wie Geiger, wenige Minuten später. Stattdessen hätten die Kölner kurz vor dem Halbzeitpfiff fast den Ausgleich erzielt, aber Osako traf nur den Pfosten von Baumanns Gehäuse (42.).

In der zweiten Halbzeit waren zehn Minuten gespielt, als Köln den nächsten Nackenschlag bekam. Nach Foul von Olkowski an Uth, und nach Schiedsrichter Aytekins Kontrolle per Videoaufzeichnung, gab es Elfmeter für die Gäste, den Wagner abgeklärt zum 0:2 verwertete (56.).

Zwar bemühte sich Köln weiter um den Anschluss, aber der Glaube schien dem Tabellenletzten mit zunehmender Spieldauer abhanden zu kommen. Vielleicht wäre es noch einmal spannend geworden, wenn Vogts bei seinem Abwehrversuch in der 70. Minute Baumann zum 1:2 überwunden hätte. So aber blieb es beim 0:2 und bei den wenigen Möglichkeiten der Rheinländer war Baumann auf dem Posten. In der 80. Minute erhöhte Wagner – nach Vorarbeit von Kramaric und des eingewechselten Polanski – auf 0:3 und das Spiel war endgültig entschieden.

1.FC Köln - TSG Hoffenheim 0:3 (0:1)
Köln: Horn – Olkowski, Maroh, Heintz, Rausch, Lehmann (79. Sörensen), Özcan (58. Jojic), Osako Bittencourt, Zoller (67. Handwerker), Guirassy  
Hoffenheim: Baumann – Posch, Vogt, Akpoguma, Schulz, Grillitsch, Demirbay, Geiger (77. Polanski), Uth, Amiri (67. Kramaric), Wagner (82. Nordtveit)
Tore: 0:1 Geiger (9.), 0:2 Wagner (56. EM), 0:3 Wagner (80.); Schiedsrichter: Deniz Aytekin, Oberasbach; Zuschauer: 49.200

zurück zur Übersicht
   TOPTHEMA
VfR Mannheim zu Gast beim Tabellenletzten
FUSSBALL -  (Foto: Nohe) Unser Bild zeigt eine Szene aus dem Spiel der Vorrunde....
mehr...
SVW Waldhof gastiert beim SV Elversberg
FUSSBALL -  Kevin Conrad erwartet selbstbewusste Elversberger Am kommenden Samstag...
mehr...
   ERGEBNISSE
Ergebnisse der letzten 7 Tage
SASOMODIMIDOFR