Anschlusstor Partner
 
Pfoschdeschuss
Werbung proconcept Werbung pekkip Werbung SPK-RNN Werbung erde3 Werbung Dema
   MENÜ
»  National
»  International
»  RTK 2017/18
»  Torjäger Landesliga RN
»  Torjäger Kreisliga MA
»  Anschriftenverzeichnis HD
»  Anschriftenverzeichnis MA
99
NEWS
Monat Jahr
News wählen: 

SV Sandhausen – MSV Duisburg 0:1

Das auswärtsstärkste Team der 2. Liga gewann beim SV Sandhausen mit 1:0, womit  Kenan Kocaks Team seit vier Spielen sieglos ist. Die Partie war bereits in der 8. Minute entschieden, als Moritz Stoppelkamp zum 0:1 traf. Der Treffer schien allerdings nicht ganz unhaltbar.

Etwas überraschend stand Marcel Seegert weder in der Startformation, noch im Kader und gegenüber der Aufstellung aus dem Spiel in Fürth fehlten auch Förster und Herrmann, für sie spielten Kister, Kulovits und Höler. Beide Teams tasteten sich gegenseitig zunächst ab und praktisch aus dem Nichts ging Duisburg in Führung. Kister fabrizierte nach einem hohen Ball einen Querschläger, der Ball landete b ei Stoppelkamp und der traf zum 0:1, in der 8. Spielminute. Sandhausen wirkte wenig geschockt und kam immer besser ins Spiel, allerdings auch, weil sich Duisburg nach der Führung merklich zurückzog. Daghfous hatte in der 14. Minute eine gute Möglichkeit, aber die große Chance zum Ausgleich ergab sich in der 19. Minute. Höler und Stiefler spielten sich durch bis in den Strafraum, der Ball kam zu Sukuta-Pasu, doch dessen Schuss aus kurzer Distanz wird von Nauber gerade noch zur Ecke abgefälscht. Duisburgs Torhüter Flekken war bereits geschlagen.

Duisburg agierte fortan fast nur noch aus der Abwehr und ließ kaum Chancen der Gastgeber zu. In der 39. Minute hatten die Zuschauer schon fast den Torschrei auf den Lippen, als Stiefler gefährlich auf das MSV-Tor köpfte, aber  Flekken tauchte blitzschnell in die untere Ecke und kratzte den Ball von der Linie. Zwei Minuten später zog Stiefler aus der Distanz ab, Flekken klärte mit etwas Mühe. Bis zur Pause blieb es beim 0:1.

Beim MSV Duisburg war man sich offensichtlich klar geworden, dass die defensive Spielweise auf Dauer wohl nicht gutgehen würde. Nach dem Seitenwechsel standen die Gäste etwas höher und störten die Angriffe des SV Sandhausen früher. Trotzdem ergaben sich Möglichkeiten, besonders durch Sukuta-Pasu, der mehrfach seine Schnelligkeit ausspielte, aber dann im Abschluss wenig effektiv war. Mit zunehmender Spieldauer zog sich Duisburg wieder weiter zurück und begann den knappen Vorsprung zu verwalten. Kenan Kocak brachte in der 58. Minute Förster für Kulovits in die Partie und zehn Minuten später Aygünes für Daghfous, aber der Angriff des SV Sandhausen wurde nicht durchschlagskräftiger. Duisburg machte gegen Ende der Partie kaum noch einen ernsthaften Versuch, in den Strafraum der Hausherren zu kommen und brachte den knappen Vorsprung routiniert über die Zeit.

SV Sandhausen – MSV Duisburg 0:1 (0:1)
Sandhausen:  Schuhen – Klingmann, Knipping, Kister, Paqarada (81. Wright) , Linsmayer, Kulovits (58. Förster), Daghfous (68. Aygünes), Stiefler, Sukuta-Pasu, Höler  
Duisburg: Flekken – Hajri (85. Wiegel), Bomheuer, Nauber, Wolze, Fröde, Schnellhardt, Souza (68. Engin), Stoppelkamp, Iljutcenko (77. Albutat), Tashchy    
Tor: 0:1 Stoppelkamp (8.); Schiedsrichter: Florian Badstübner, Windsbach; Zuschauer: 5.652

zurück zur Übersicht
   TOPTHEMA
Benefiz-Gala mit Leistungssport aus der Region
ALLGEMEIN -  Eine Show mit Mehrwert Am Sonntag, 26.November, heißt es...
mehr...
3:5 - Bittere Niederlage für TV Käfertal
FAUSTBALL -  (Foto: Neuberth) Christian Gillmann vom TV Käfertal im Angriff...
mehr...
   ERGEBNISSE
Ergebnisse der letzten 7 Tage
DOFRSASOMODIMI