Anschlusstor Partner
 
Pfoschdeschuss
Werbung proconcept Werbung pekkip Werbung SPK-RNN Werbung erde3 Werbung Dema
   MENÜ
»  National
»  International
»  RTK 2017/18
»  Torjäger Landesliga RN
»  Torjäger Kreisliga MA
»  Anschriftenverzeichnis HD
»  Anschriftenverzeichnis MA
109
NEWS
Monat Jahr
News wählen: 

SV Sandhausen erwartet MSV Duisburg


„Performance der Spieler hochschrauben“
 Sandhausen. Am Freitag, den 03. November, empfängt der SV Sandhausen den Zweitliga-Aufsteiger MSV Duisburg. Anstoß im BWT-Stadion am Hardtwald ist um 18:30 Uhr. Im Verlauf dieser Woche kehrten Stefan Kulovits und Lucas Höler wieder ins Training zurück, während Andrew Wooten von einer erneuten Verletzung geplagt wird.
 
„Dürfen trotz allem das Gesamte nicht vergessen“
Nach den Niederlagen beim VfL Bochum und der SpVgg Greuther Fürth, sowie dem Unentschieden gegen den FC St. Pauli ist der SVS zum ersten Mal in dieser Saison seit drei Saison-Spielen ohne Sieg. „Die Spiele wurden inhaltlich analysiert, außerdem dürfen wir die personelle Situation derzeit nicht vernachlässigen“. erläuterte Kenan Kocak auf der heutigen Pressekonferenz. Hier erklärte der 36-Jährige außerdem, dass man trotz der vergangenen Ergebnisse nicht das Gesamte vergessen dürfe. Dies sei nämlich, dass der SVS momentan auf einem sehr guten Tabellenplatz stehe. Kocak ist sich deshalb sicher: „Wir werden weiterhin unsere Siege einfahren.“.
 
„Wollen die drei Punkte hierbehalten.“
Zu Gast auf der heutigen Pressekonferenz war neben Cheftrainer Kocak auch Innenverteidiger Seegert, der vor der Saison vom SV Waldhof Mannheim an den Hardtwald wechselte. „Der Einstieg hier in Sandhausen war sehr gut, mit einem Einsatz am 1. Spieltag in Kiel sowie am dritten Spieltag in Dresden in der Start-Elf zu stehen“, sagte Seegert. Nach einem Augenhöhlenbruch kehrte der 23-Jährige erst bei der Partie in Bochum wieder in den Kader zurück. In den vergangenen beiden Begegnungen stand Seegert mit einer individuell angepassten Gesichts-Maske jeweils über die komplette Spielzeit auf dem Platz. „Die Maske hat mich anfangs zwar in der Sicht etwas eingeschränkt, doch mittlerweile habe ich mich daran gewöhnt und es stört überhaupt nicht mehr“, erzählte der Innenverteidiger.
 
Kulovits und Höler wieder im Mannschaftstraining, Wooten erneut verletzt
Neben den noch verletzten Spielern Rick Wulle, Mirco Born und Damian Roßbach, sind in dieser Trainingswoche mit Stefan Kulovits und Lucas Höler wieder zwei Akteure ins Mannschafstraining zurückgekehrt. „Beide Spieler sind Optionen für das Spiel am Freitag, wobei Kulovits einen Schritt weiter ist als Höler, der erst heute wieder mittrainiert hat“, so Kocak. Währenddessen hat sich Andrew Wooten im Training leider erneut einen Muskelfaserriss zugezogen und fällt somit aus.
 
Auswärtsstärke der Zebras
Der MSV Duisburg konnte zwar im heimischen Stadion erst drei Punkte sammeln, glänzte dafür aber vor Allem auswärts durch die Erfolge beim 1. FC Heidenheim, bei Arminia Bielefeld und beim 1. FC Kaiserslautern. „Der MSV hat eine sehr kompakte Mannschaft, die mit guten Einzelspielern bestückt ist“, sagte Kocak zum kommenden Gegner. Laut SVS-Profi Marcel Seegert reist mit den Zebras ein Team an, das „eine eingespielte Einheit ist, die nach dem Aufstieg sinnvoll verstärkt wurde“. Der auswärtsstarke MSV Duisburg trifft also auf den heimstarken SVS, der aus den vergangenen vier Heimspielen zehn von zwölf möglichen Punkten holte. Für Brisanz ist gesorgt.

zurück zur Übersicht
   TOPTHEMA
VfR Mannheim zu Gast beim Tabellenletzten
FUSSBALL -  (Foto: Nohe) Unser Bild zeigt eine Szene aus dem Spiel der Vorrunde....
mehr...
SVW Waldhof gastiert beim SV Elversberg
FUSSBALL -  Kevin Conrad erwartet selbstbewusste Elversberger Am kommenden Samstag...
mehr...
   ERGEBNISSE
Ergebnisse der letzten 7 Tage
SASOMODIMIDOFR