Anschlusstor Partner
 
Pfoschdeschuss
Werbung proconcept Werbung pekkip Werbung SPK-RNN Werbung erde3 Werbung Dema
   MENÜ
»  National
»  International
»  RTK 2017/18
»  Torjäger Landesliga RN
»  Torjäger Kreisliga MA
»  Anschriftenverzeichnis HD
»  Anschriftenverzeichnis MA
88
NEWS
Monat Jahr
News wählen: 

Adler stehen im CL-Viertelfinale

Durch einen 6:2-Auswärtserfolg über den dänischen Meister Esbjerg Energy haben die Adler Mannheim bereits am fünften Spieltag der Champions Hockey League das Achtelfinale erreicht. Vor 979 Zuschauern in der Granly Hockey Arena erzielten David Wolf, Chad Kolarik, Luke Adam, Devin Setoguchi (2) und Carlo Colaiacovo die Mannheimer Tore. Der Mannschaft von Headcoach von Sean Simpson reicht am kommenden Dienstag im Rückspiel ein Punkt, um als Gruppenerster in die K.-o.-Runde einzuziehen.

Die Adler waren im ersten Durchgang die spielbestimmende Mannschaft, taten sich in den Anfangsminuten allerdings gegen die kompakt stehenden Dänen schwer, gute Torchancen zu kreieren. Esbjerg setzte immer wieder gefährliche Nadelstiche, scheiterte jedoch bei seinen wenigen Gelegenheiten stets an Adler-Schlussmann Chet Pickard. In der 14. Spielminute war es dann David Wolf, der seinen Schläger in Garrett Festerlings Schuss hielt und die verdiente Führung erzielte.

Zu Beginn des zweiten Abschnitts brachten sich die Adler durch teils unnötige Strafen selbst in die Bredouille – und den Gegner zurück ins Spiel. Felix Scheel (23.) und Carson McMillan (27.) trafen jeweils in Überzahl und machten binnen vier Minuten aus einem 0:1 ein 2:1. In der Folge reagierten die Adler mit wütenden Angriffen und rissen die Partie wieder an sich. Chad Kolarik (30.) und Luke Adam (36.) rückten mit ihrem Toren die Verhältnisse wieder gerade und sorgten für eine 3:2-Pausenführung.

Im Schlussabschnitt waren die Hausherren bemüht, dem Spiel noch einmal eine Wendung zu geben. Doch die Adler ließen in der eigenen Zone nichts mehr anbrennen und nutzten in der Offensive ihre Chancen. Devin Setoguchi erhöhte in der 48. Spielminute auf 4:2, Carlo Colaiacovo und erneut Setoguchi (beide 54.) sorgten für den 6:2-Endstand.

Esbjerg Energy vs. Adler Mannheim 2:6 (0:1, 2:2, 2:6)

Adler: Pickard – Larkin, Colaiacovo, Rul, Johnson; Akdag, N. Goc – Setoguchi, M. Goc, Plachta; Sparre, Festerling, Wolf; Kolarik, Adam, Hungerecker,; Kink, Ullmann, Maginot.

Tore: 0:! Wolf (13.03), 1:1 Scheel (22:30), 2:1 McMillan (26:15), Kolarik (29:12), 2:3 Adam (35:01), 2:4 Setoguchi (47:24), 2:5 Colaiacovo (53:16), 2:6 Setoguchi ((53:50).

Strafminuten: Esbjerg 8 – Mannheim 16. Schiedsrichter: Petri Lindquist (Finnland) / Martin Christensen (Dänemark). Zuschauer: 979.

Quelle: Adler Mannheim

zurück zur Übersicht
   TOPTHEMA
SV Waldhof – Kickers Offenbach 2:0
FUSSBALL -  (Foto: Neuberth) Der Waldhof im Angriff - Kickers Torhüter Endres...
mehr...
VfR Mannheim - FC Zuzenhausen 3:0
FUSSBALL -  (Foto: Nohe) Zeric köpft zum 3:0 ein - die endgültige...
mehr...
   ERGEBNISSE
Ergebnisse der letzten 7 Tage
MODIMIDOFRSASO