Anschlusstor Partner
 
Pfoschdeschuss
Werbung proconcept Werbung pekkip Werbung SPK-RNN Werbung erde3 Werbung Dema
   MENÜ
»  National
»  International
»  RTK 2017/18
»  Torjäger Landesliga RN
»  Torjäger Kreisliga MA
»  Anschriftenverzeichnis HD
»  Anschriftenverzeichnis MA
114
NEWS
Monat Jahr
News wählen: 

Pokal: Fortuna Heddesheim - SV Waldhof 1:2


Mit Ach und Krach im Viertelfinale

(foto: PIX) Benedikt Koep (SVW, links) im Zweikampf mit Eduard Hartmann

(spowo) Am Schluss fiel SVW-Trainer Gerd Dais ein Stein vom Herzen. Das Achtelfinalspiel des Badischen Fußball-Pokals gegen den Verbandsligisten FV Fortuna Heddesheim war ein hartes Stück Arbeit für die Blau-Schwarzen, die am Ende eines dramatischen Spiels mit 2:1 (1:1) glücklich die Oberhand behielten. Die Treffer für den SV Waldhof erzielten vor 2015 Zuschauern im Stadion an der Ahornstraße Benedikt Koep (19.) und Kevin Conrad (71.), Heddesheims Torjäger Cihad Ilhan (39.) traf zwischenzeitlich zum 1:1-Ausgleich. Im Viertelfinale treten die Mannheimer nun am Mittwoch, 18.10., 19 Uhr, beim Ligakonkurrenten FCA Walldorf an.

Cheftrainer Gerd Dais verändert seine Startelf auf vier Positionen. Christopher Gäng begann für Markus Scholz im Tor, Jesse Weippert startete für Marco Meyerhöfer auf der Rechtsverteidigerposition, Mirko Schuster ersetzte Lukas Kiefer im defensiven Mittelfeld und Maurice Deville rutschte für Nicolas Hebisch neben Benedikt Koep ins Sturmzentrum.

Es war unterm Strich alles andere als eine souveräne Leistung, die seine Mannschaft in Heddesheim ablieferte. Der SVW hatte die erste Chance, doch FV-Keeper Tsiflidis konnte den Ball von Maurice Deville zur Ecke klären (1.). Auf der Gegenseite scheiterte Patrick Marschlich mit einem Freistoß an SVW-Keeper Christopher Gäng (10.). Nach schöner Vorarbeit von Gianluca Korte traf Benedikt Koep aus abseitsverdächtiger Position zur 1:0-Führung (19.). Auch in der 28. Minute zog sich Schiedsrichter Kimmeyer den Unmut der Heddesheimer Zuschauer auf sich, als er nach einem Zweikampf im Strafraum zwischen Nelson Nsowah und Andreas Ivan auf Strafstoß für die Gäste entschied. Gianluca Korte hätte schon frühzeitig für einen ruhigen Nachmittag der Blau-Schwarzen sorgen können, setzte den Elfmeter aber weit über das Tor (28.).

In der Folge neutralisierten sich beide Mannschaften. Als sich Andreas Lerchl auf der linken Seite durchsetzen konnte, erreichte sein Querpass Cihad Ilhan, der aus acht Meter zum 1:1-Ausgleich traf (39.). Fast wäre der SVW doch noch mit einer Führung in die Pause gegangen, doch Höhn konnte den Diring-Freistoß auf der Linie klären (43.).

Nach dem Seitenwechsel gelang dem Regionalligisten fast nichts mehr. Nach einer Stunde kam der Verbandsligist immer besser ins Spiel und die Dais-Elf wankte ein ums andere Mal. Sollte es wieder einmal eine klassische Pokalniederlage für die Mannheimer werden, die seit 14 Jahren nicht mehr im DFB-Pokal vertreten waren? Doch als Tsiflidis den scharf geschossenen Freistoß von Hassan Amin nicht festhalten konnte, staubte Conrad aus kurzer Distanz zum 1:2 ab (71.)

Die Fortunen gaben nicht auf und hätten den nun wankenden Favoriten beinahe noch in die Verlängerung gezwungen. In der Schlussphase hatten Patrick Marschlich (83.), Marcel Schwöbel (85.) und Daniel Gulde (90+2.) mit einem Seitfallzieher den Ausgleich auf dem Fuß. Am Ende war Gerd Dais zufrieden, die nächste Runde erreicht zu haben: „Wir haben uns sicher nicht optimal präsentiert. Wichtig ist, dass wir gewonnen haben und im Hinblick auf das wichtige Top-Spiel am Sonntag gegen den 1.FC Saarbrücken nicht noch in die Verlängerung gehen mussten.“

Trotz der unglücklichen Niederlage war Co-Trainer Christian Emig, der urlaubsbedingt Chef-Coach René Gölz vertrat, stolz auf seine Mannschaft. „Es war toll, was wir heute geleistet haben. Die Zuschauer haben ein spannendes Spiel zweier Mannschaften auf Augenhöhe gesehen.“

FV Fortuna Heddesheim - SV Waldhof Mannheim 1:2 (1:1)

Heddesheim: Tsiflidis - Mühlbauer, Nsowah (86. Peric), Lerchl (75. Gulde), Ilhan, Höhn (63. Lodato), Schwöbel, Özdemir (79. Cambeis), Tewelde, Marschlich, Hartmann.

Waldhof: Gäng - Amin, Weippert (59. Meyerhöfer), Conrad, Diring (88. Di Gregorio), Koep (78. Hebisch), Ivan, Deville, Korte, Schuster (63. Kiefer), Nennhuber.

Tore: 0:1 Bendikt Koep (19.), 1:1 Cihad Ilhan (39.), 1:2 Kevin Conrad (71.).

Schiedsrichter: Michael Kimmeyer. Besondere Vorkommnisse: Korte (SVW) verschießt Foulelfmeter (29.). Zuschauer: 2.105.

zurück zur Übersicht
   TOPTHEMA
SV Waldhof – Kickers Offenbach 2:0
FUSSBALL -  (Foto: Neuberth) Der Waldhof im Angriff - Kickers Torhüter Endres...
mehr...
VfR Mannheim - FC Zuzenhausen 3:0
FUSSBALL -  (Foto: Nohe) Zeric köpft zum 3:0 ein - die endgültige...
mehr...
   ERGEBNISSE
Ergebnisse der letzten 7 Tage
MODIMIDOFRSASO