Anschlusstor Partner
 
Pfoschdeschuss
Werbung proconcept Werbung pekkip Werbung SPK-RNN Werbung erde3 Werbung Dema
   MENÜ
»  National
»  International
»  RTK 2017/18
»  Torjäger Landesliga RN
»  Torjäger Kreisliga MA
»  Anschriftenverzeichnis HD
»  Anschriftenverzeichnis MA
93
NEWS
Monat Jahr
News wählen: 

TVG Großsachsen - HC Erlangen II 30:20

Dezimierter TVG mit überragender Leistung

Viel war in den letzten beiden Tagen über das vergangene Ortsderby gegen die SGL geschrieben und gesprochen worden. Nicht nur in Hirschberg war es das Gesprächsthema Nr. 1, und jeder der nicht dabei war, wollte wissen, was denn da jetzt genau passiert ist.

Geschichten gibt es viele, Wahrheiten noch mehr und Leute, die alles „genau gesehen“ haben, auch. Aber an der Mannschaft von Stefan Pohl ist dies völlig abgeprallt. Die ließ, trotz der angespannten Personalsituation, gegen den Tabellenzweiten HC Erlangen II nichts anbrennen und schickte die Franken mit einem deutlichen 30:20 (12:10) auf die Heimreise.

Aufgrund der Ausfälle reaktivierte TVG-Trainer Stefan Pohl kurzfristig Thomas Zahn und Florian Sauer. Zu Beginn kam Großsachsen nur schwer in die Partie. Immer wieder biss man sich an der Defensive der Gäste die Zähne aus und so dauerte es bis zur 7. Spielminute, bis Simon Reisig endlich für die Hausherren traf. Nur gut, dass Erlangen im Angriff auch jede Menge Fehler produzierte und so stand es in einer, bis dahin, niveauarmen Partie 1:1.

Das sollte sich aber schlagartig ändern. In der Folge trafen beide Mannschaften fast im Minutentakt. Die „Saasemer“ setzen sich jetzt langsam aber sicher ab. Nach dem 9:9 (23.) parierte Marius Fraefel zweimal stark und Jan Triebskorn, Michel Hildebrandt und Robin Unger erhöhten zum 12:9 (27.). Leider versäumte es Großsachsen sich in dieser Phase weiter abzusetzen und die Gäste waren mit 12:10 beim Pausentee immer noch im Geschäft.

Direkt nach Wiederanpfiff verkürzte Erlangen auf 12:11, aber das sollte es dann gewesen sein. Der TVG hatte mit Marius Fraefel einen hervorragend disponierten Torhüter zwischen den Pfosten und vorne traf Jan Triebskorn wie er wollte. 17:12 (41.), 21:14 (51.) und 25:17 (54.) waren die weiteren Stationen. Die Gäste hatten dem TVG nichts mehr entgegen zu setzen und ergaben sich in ihr Schicksal.

Dass Großsachsen zwei Tage nach einem kräftezehrenden und emotionalen Derby solch eine Leistung abrufen kann, war wirklich nicht zu erwarten. In der Pressekonferenz sah TVG-Trainer Stefan Pohl eine starke Saasemer Mannschaft: „Ich bin heute sehr stolz und zufrieden. Solch eine Leistung nach dem Spiel am Samstag abzurufen, ist mehr als aller Ehren wert. Einige auf den Halbpositionen verlorene 1:1-Duelle haben mir nicht gefallen, aber darüber kann ich heute hinwegsehen. Jetzt heißt es am Samstag nachzulegen“.

Da steht bereits das nächste Heimspiel an. Der TVG erwartet den HSV Bad Blankenburg in der Sachsenhalle und da will endlich ihr Punkteverhältnis ausgleichen.

TVG Großsachsen - HC Erlangen II 30:20 (12:10)

TVG Großsachsen: Fraefel; Grammel, Jörres (1), Triebskorn (10), Zahn, Spilger (1), Purucker (1), Unger (7/3), Straub (2), Reisig (6), Hildebrandt (2), Sauer F.

Zuschauer: 330.

Pressemitteilung TVG Großsachsen, Heiner Mayer

zurück zur Übersicht
   TOPTHEMA
SV Waldhof – Kickers Offenbach 2:0
FUSSBALL -  (Foto: Neuberth) Der Waldhof im Angriff - Kickers Torhüter Endres...
mehr...
VfR Mannheim - FC Zuzenhausen 3:0
FUSSBALL -  (Foto: Nohe) Zeric köpft zum 3:0 ein - die endgültige...
mehr...
   ERGEBNISSE
Ergebnisse der letzten 7 Tage
MODIMIDOFRSASO