Anschlusstor Partner
 
Pfoschdeschuss
Werbung proconcept Werbung pekkip Werbung SPK-RNN Werbung erde3 Werbung Dema
   MENÜ
»  National
»  International
»  RTK 2017/18
»  Torjäger Landesliga RN
»  Torjäger Kreisliga MA
»  Anschriftenverzeichnis HD
»  Anschriftenverzeichnis MA
63
NEWS
Monat Jahr
News wählen: 

TSG II rettet Sieg in Andernach

Mit drei Punkten kehrte das Zweitligateam am Samstag vom ersten Auswärtsspiel der Saison zurück. Gegen die SG 99 Andernach siegte die Mannschaft von Siegfried Becker und Lena Forscht trotz personellem Engpass mit 2:1 (1:1). Für die Treffer der TSG II sorgten Jana Beuschlein (30.) und Franziska Harsch (60.).

Die Verletztenliste beim Zweitligateam wird länger und länger. In der vergangenen Woche reihten sich Anna Hausdorff und Jessica Ströbel ein, die verletzungsbedingten Ausfälle sieben und acht. Dennoch feierte die TSG II am Samstag den zweiten Saisonsieg. Beim Aufsteiger SG 99 Andernach begann die Mannschaft von Siegfried Becker und Lena Forscht im Vergleich zur Auftaktpartie gegen Köln mit drei Änderungen in der Startelf. Statt Janina Leitzig hütete U17-Torfrau Ann-Kathrin Dilfer den Hoffenheimer Kasten, Madita Giehl ersetzte Anna Hausdorff in der Innenverteidigung. Für Tabea Waßmuth, die im Kader des Bundesligateams stand, begann Alicia Schinko.

„Es entwickelte sich schnell eine Partie, wie wir sie erwartet hatten“, so Becker und Forscht. „Andernach begann hochmotiviert und mit robuster Zweikampfführung.“ Die besseren Chancen gehörten zu Beginn somit auch den Gastgeberinnen. In der 14. Minute erzielte Isabelle Stümper mit einem Lupfer von der Strafraumgrenze das 1:0 für Andernach. Die TSG II hatte fortan zwar mehr Ballbesitz, kam in der Offensive gegen die gut gestaffelte SG-Defensive aber kaum zu gefährlichen Aktionen. Nach einer halben Stunde erzielte Jana Beuschlein den Ausgleichstreffer. Die Angreiferin fasste sich aus 20 Metern ein Herz, ihr Aufsetzer schlug im Kasten des Gegners ein (30.). Doch das 1:1 brachte keine Souveränität in die Reihen der TSG II und noch vor der Halbzeit verhinderte Torhüterin Ann-Kathrin Dilfer mit zwei Glanztaten die erneute Führung der Gastgeberinnen.

„Einige Mannschaftsteile waren am zweiten Spieltag nicht auf ihrem persönlichen Leistungsniveau“, haderten Becker und Forscht. „Der Leistungssteigerung im zweiten Durchgang haben wir den glücklichen Sieg zu verdanken.“ Nach der Pause entwickelte sich ein über weite Strecken ausgeglichenes Spiel. Die TSG II hatte mehr Ballbesitz, doch die Defensive Andernachs bot nur wenige Lücken. In der 60. Minute schaltete Franziska Harsch nach einem Schuss, den die gegnerische Torhüterin nur nach vorne abwehren konnte, am schnellsten und versenkte den Ball zur Führung im Kasten. Andernach bemühte sich anschließend nochmals um einen Punktgewinn, doch die TSG II verteidigte die Führung bis zum Schlusspfiff. „Mit dem Spiel sind wir nicht zufrieden“, so das Trainerduo des Zweitligateams. „Den Sieg nehmen wir natürlich trotzdem gern mit.“

Am kommenden Wochenende pausiert auch die 2. Bundesliga Süd, am 24. September reist die TSG II dann zur Zweitvertretung des FC Bayern München.

Pia Kielmann - Frauen- und Mädchenfußball TSG Hoffenheim

zurück zur Übersicht
   TOPTHEMA
SV Waldhof verlängert mit Michael Schultz
FUSSBALL -  Der SV Waldhof Mannheim hat den Vertrag mit Innenverteidiger Michael Schultz...
mehr...
VfR Mannheim feiert Einweihung
FUSSBALL -  Zwei neue Kunstrasenplätze für die Jugend – feierliche...
mehr...
   ERGEBNISSE
Ergebnisse der letzten 7 Tage
FRSASOMODIMIDO