Anschlusstor Partner
 
Pfoschdeschuss
Werbung proconcept Werbung pekkip Werbung SPK-RNN Werbung erde3 Werbung Dema
   MENÜ
»  National
»  International
»  RTK 2017/18
»  Torjäger Landesliga RN
»  Torjäger Kreisliga MA
»  Anschriftenverzeichnis HD
»  Anschriftenverzeichnis MA
122
NEWS
Monat Jahr
News wählen: 

Kreisliga MA - Das war der 4. Spieltag

Der 4. Spieltag in der Kreisliga Mannheim brachte viele Positionswechsel in der Tabelle. Lediglich Tabellenführer TSG 62/09 Weinheim II steht unverändert auf Platz 1. Alle anderen Teams rutschten entweder rauf oder runter. Besonders bitter: Die DJK/Fortuna Edingen-Neckarhausen fiel trotz des ersten Punktgewinns auf den letzten Platz ab, da der bisherige Tabellenletzte, Olympia Neulußheim, seinen ersten Sieg einfuhr. Der FV 03 Ladenburg scheint in der Kreisliga angekommen zu sein; nach dem ersten Saisonsieg, am 3. Spieltag, gab es nun ein 2:2 bei Germania Friedrichsfeld.

TSG 62/09 Weinheim II - SG Hemsbach 3:1
Etwas unter Wert wurde die SG Hemsbach in Weinheim geschlagen. Die erste Hälfte endete torlos. In der 53. Minute erlöste Sattler die Gastgeber mit dem 1:0, der Ex-Hemsbacher Njie erhöhte in der 60. Minute auf 2:0. Mit Gärtners 3:0, in der 64. Minute, war die Partie gelaufen. Hemsbach blieb nur der Ehrentreffer zu 3:1, durch Yarimbiyik (86.).

VfB Gartenstadt II - SpVgg Wallstadt 0:4
Die SpVgg Wallstadt erwies sich als eine Nummer zu groß für Aufsteiger VfB Gartenstadt II - obwohl es bei Halbzeit noch 0:0 stand. Aber dann machten aber zweimal Smajlovic (60. Minute und 68. Minute per Elfmeter) und Wolf (65.), innerhalb von 8 Minuten für Wallstadt alles klar. Das 4:0, durch Smajlovics dritten Treffer, war dann nur noch der Schlusspunkt.

FC Germania Friedrichsfeld - FV 03 Ladenburg 2:2
Sillahs Führung für Friedrichsfeld, in der 22. Minute, glich Cobanoglu praktisch mit dem Halbzeitpfiff für den FV 03 aus. In der zweiten Halbzeit brachte Göpfert dann die Ladenburger in Front (56.), aber vom Anspiel weg gelang Altinisik das 2:2 für die Germania. Friedrichsfeld handelte sich in der 84. Minute eine Rote Karte ein, aber ein weiterer Treffer fiel nicht mehr.

DJK/Fortuna Edingen-Neckarhausen - SC Reilingen 2:2
Lange durfte die DJK/Fortuna vom ersten Saisonsieg träumen, doch am Ende hieß es 2:2, wodurch Edingen-Neckarhausen sogar auf den letzten Platz rutschte. Die erste Hälfte blieb torlos und in der 62. Minute brachte Rittmaier die Gäste in Front. Als Schuppel drei Minuten später sogar das 0:2 erzielte, schien der erste „Dreier“ für die DJK/Fortuna in greifbarer Nähe. Doch in der 83. Minute traf Weißer für den Aufsteiger zum 1:2 und zwei Minuten vor dem Schlusspfiff konnte Kuhnhold tatsächlich noch den 2:2-Ausgleich für Reilingen markieren.

1.FC Turanspor - MFC Phönix Mannheim 2:2
Neun gelbe Karten und vier Tore, sahen die Zuschauer in der Begegnung Turanspor gegen Phönix. Marino hatte für Phönix in der 28. Minute das 0:1 erzielt, aber nur drei Minuten später glich Yildiz für Turanspor aus. Und weitere vier Minute später drehte Gülmez das Ergebnis - 2:1 für Turanspor. Drei Auswechslungen, innerhalb von 8 Minuten brachten frischen Wind in den Phönix-Angriff und in der 75. Minute verwandelte Lebsir einen Strafstoß zum 2:2-Endstand.

FK Srbija Mannheim - FV Hockenheim 0:1
Es wurde nichts, mit dem erhofften zweiten Saisonsieg für Srbija - Hockenheim nahm alle drei Punkte mit. Lange sah es nach einem 0:0 aus, doch Hirsch traf in der 77. Minute für die Rennstädter und bei diesem 0:1 blieb es bis zum Schluss.

SC Olympia Neulußheim - SC Rot-Weiß Rheinau 4:2
Nach drei Niederlagen gab es den ersten Sieg für Neulußheim, womit die Olympier die Rote Laterne abgaben. Dabei ging es gar nicht gut los, für die Gastgeber; Korpis brachte bereits in der 6 Minute Rheinau in Führung. Doch Marx konnte in der 28. Minute für Neulußheim ausgleichen. In der 51. Minute ging Neulußheim durch Gund erstmals in Führung, die jedoch Vullo in der 65 Minute für Rheinau ausgleichen konnte. Mit seinem zweiten Treffer besorgte Gund in der 73 Minute die erneute Neulußheimer Führung, die Schwab in der 78. Minute auf 42 ausbaute. Dabei blieb es bis zum Schluss.

TSG Lützelsachsen - MFC Lindenhof 3:1
Lützelsachsen schlägt Lindenhof und schiebt sich auf Platz 2 vor. Zwar erzielte Cammilleri in der 11. Minute die Führung für die 08er, aber noch vor der Pause drehten Funder (18.) und Scott (23.) das Ergebnis in Richtung Lützelsachsen. Das 3:1 für die Bergsträßer, in der 50 Minute durch Spahn, bedeutete dann das früh feststehende Endergebnis.

zurück zur Übersicht
   TOPTHEMA
VfR Mannheim zu Gast beim Tabellenletzten
FUSSBALL -  (Foto: Nohe) Unser Bild zeigt eine Szene aus dem Spiel der Vorrunde....
mehr...
Benefiz-Gala mit Leistungssport aus der Region
ALLGEMEIN -  Eine Show mit Mehrwert Am Sonntag, 26.November, heißt es...
mehr...
   ERGEBNISSE
Ergebnisse der letzten 7 Tage
DOFRSASOMODIMI