Anschlusstor Partner
 
Pfoschdeschuss
Werbung proconcept Werbung pekkip Werbung SPK-RNN Werbung erde3 Werbung Dema
   MENÜ
»  National
»  International
»  RTK 2017/18
»  Torjäger Landesliga RN
»  Torjäger Kreisliga MA
»  Anschriftenverzeichnis HD
»  Anschriftenverzeichnis MA
60
NEWS
Monat Jahr
News wählen: 

Eintracht Braunschweig - SV Sandhausen 1:1

SVS belohnt sich mit einem Punkt in Braunschweig
Braunschweig. Bis kurz vor Spielende deutete alles auf die erste Sandhäuser Auswärtsniederlage der Saison hin. In der 82. Minute drückte SVS-Rechtsverteidiger Philipp Klingmann den Ball doch noch über die Linie und sorgte damit für einen verdienten Auswärtspunkt der Kocak-Elf beim „Angstgegner“ aus Niedersachsen.

Jansen feiert Pflichtspieldebüt, Wright ersetzt Zejnullahu
Trainer Kenan Kocak nahm im Vergleich zum 1:2 gegen Düsseldorf zwei personelle Änderungen in der Startelf vor: Maxi Jansen kam zu seinem Pflichtspieldebüt und ersetzte den zuhause gebliebenen Denis Linsmayer. Leihgabe Haji Wright rückte für Eroll Zejnullahu in die Anfangsformation, der an einer Muskelverletzung laboriert. Nejmeddin Daghfous vertrat den etatmäßigen Kapitän Stefan Kulovits und führte die Mannschaft aufs Feld.

Braunschweig dominiert die Anfangsphase
Die Eintracht begann druckvoll und hatte durch Abdullahi in der sechsten Minute die erste Gelegenheit. Sein Weitschuss ging knapp über das Sandhäuser Tor. Auch im weiteren Verlauf waren die Hausherren die spielbestimmende Mannschaft und der SVS beschränkte sich aufs Kontern. Daghfous und Derstroff vergaben die ersten Möglichkeiten. In der 23. Minute zwang Ken Reichel SVS-Schlussmann Marcel Schuhen zu einer Glanzparade: Nach einem Querpass von Hernandez kam der Eintracht-Kapitän frei zum Schuss. Schuhen parierte mit einem starken Reflex auf der Linie.

Fejzic stark gegen Karl
Sandhausen hielt dem Braunschweiger Druck weiterhin stand und hatte in der 33. Minute eine weitere richtig gute Gelegenheit: Daghfous spielte einen Freistoß hoch in den Strafraum der Gastgeber, wo Markus Karl frei zum Kopfball kam. Braunschweigs Schlussmann Fejzic parierte auf der Linie. Beim Stande von 0:0 ging es in die Kabine. Der BTSV war zwar die bessere Mannschaft, der SVS verteidigte aber gut.

Wright vergibt, Boland trifft
Zur Halbzeit nahm Kocak den ersten positionsgetreuen Wechsel vor: Für Leart Paqarada kam Damian Roßbach in die Partie. Und der zweite Durchgang begann direkt mit einer Chance für den SVS: Haji Wright drang von halb-rechts in der gegnerischen Strafraum ein und zog ab. Fejzic konnte jedoch erneut abwehren. Im Gegenzug machten es die Hausherren besser. Khelifi bediente in der 48. Minute den mitgelaufenen Boland mit einem Querpass. Der nimmt die Kugel direkt und jagt sie ins linke obere Kreuzeck. SVS-Keeper Torhüter Schuhen war machtlos: 1:0 für Braunschweig.

Sukuta-Pasu und Stiefler für Derstroff und Karl
Der SVS stemmte sich gegen die drohende Niederlage und hatte durch Daghfous die Möglichkeit zum Ausgleich. Seinen direkten Freistoß fing Fejzic jedoch sicher. Kocak wollte für neue Impulse sorgen und brachte in der 65. Minute mit Richard Sukuta-Pasu einen weiteren Stürmer. Für ihn verließ Julian Derstroff den Platz. Zehn Minuten später verließ auch Karl das Spielfeld und wurde durch Manuel Stiefler ersetzt. Doch gegen die dicht gestaffelte und aufmerksame Braunschweiger Mannschaft fand der SVS kein Durchkommen.

Klingmann mit dem Ausgleich
Bis zur 82. Minute: Der eingewechselte Stiefler steckte den Ball bärenstark von der linken Seite auf Höler durch, der zunächst im Braunschweiger Strafraum aus spitzem Winkel an Fejzic scheiterte. Die Fußabwehr des Eintracht-Keepers drückte Klingmann mit links vorbei an Valsvik über die Linie zum 1:1-Ausgleich. Damit hat der Rechtsverteidiger in dieser Saison bereits seinen zweiten Treffer erzielt und führt die interne Torschützenliste gemeinsam mit Lucas Höler an.

SVS erkämpft sich einen Punkt
Der Braunschweiger Schlussoffensive kann der SVS auch bis in die vierte Minute der Nachspielzeit standhalten und entführt somit einen hart erkämpften, aber verdienten Punkt aus Niedersachsen.

Am 6. Spieltag empfängt der SV Sandhausen zum Auftakt der Englischen Woche den 1. FC Kaiserslautern im heimischen BWT-Stadion am Hardtwald. Anpfiff ist am Samstag, den 16. September, um 13 Uhr.

Eintracht Braunschweig - SV Sandhausen 1:1 (0:0)
Braunschweig: Fejzic – Becker, Baffo, Valsvik, Reichel, Boland, Samson, Khelifi, Abdullahi (63. Kumbela), Hernandez (82. Hochscheid), Nyman (72. Yildirim)
Sandhausen: Schuhen – Kister, Knipping, Karl (75. Stiefler), Klingmann, Paqarada (46. Roßbach), Jansen, Daghfous, Derstroff (65. Sukuta-Pasu), Wright, Höler
Tore: 1:0 Boland (48.), 1:1 Klingmann (82.); Zuschauer: 19.885

SV Sandhausen

zurück zur Übersicht
   TOPTHEMA
SV Waldhof verlängert mit Michael Schultz
FUSSBALL -  Der SV Waldhof Mannheim hat den Vertrag mit Innenverteidiger Michael Schultz...
mehr...
VfR Mannheim feiert Einweihung
FUSSBALL -  Zwei neue Kunstrasenplätze für die Jugend – feierliche...
mehr...
   ERGEBNISSE
Ergebnisse der letzten 7 Tage
FRSASOMODIMIDO