Anschlusstor Partner
 
Pfoschdeschuss
Werbung proconcept Werbung pekkip Werbung SPK-RNN Werbung erde3 Werbung Dema
   MENÜ
»  National
»  International
»  RTK 2017/18
»  Torjäger Landesliga RN
»  Torjäger Kreisliga MA
»  Anschriftenverzeichnis HD
»  Anschriftenverzeichnis MA
159
NEWS
Monat Jahr
News wählen: 

SV Waldhof - Wormatia Worms 4:1


(Foto: Neuberth) Hier kann Miltner gerade noch vor Sommer klären, aber zweimal war der Waldhof-Angreifer erfolgreich.

Ein deutlich verbesserter SV Waldhof siegte gestern Abend, verdient - wenn auch etwas zu deutlich -  gegen eine Wormser Wormatia, gegen die man sich viele Jahre schwertat und letztmals 2013 gewonnen hat. Vor 4.334 Zuschauern trafen Sommer, mit einem Doppelpack, Deville und Celik für die Blau-Schwarzen, Zinram hatte zwischenzeitlich auf 3:1 verkürzt.

Es ging sofort nach dem Anpfiff richtig los, im Carl-Benz-Stadion. Auf der linken Seite geht der Ex-Waldhöfer, Giuseppe Burgio, an Mirko Schuster vorbei, taucht allein vor Markus Scholz auf, schießt - und trifft den Waldhof-Keeper ins Gesicht. Da waren gerade einmal 33 Sekunden (!) gespielt. Gleich darauf auf der anderen Seite: Ivan setzt sich auch rechts durch, seine Flanke kommt ideal für Deville, der aber ganz knapp verpasst (3.). Da sich die Wormatia nicht versteckt, entwickelt sich ein munteres Spiel, in dem Scholz zunächst etwas mehr zu tun hat. In der 14. Minute zieht Pinheiro ab, der SVW-Torhüter kann im Nachfassen klären. Eine Minute später wühlt sich der quirlige Ivan auf der rechten Seite gegen mehrere Gegenspieler durch, kommt aber nicht zum Abschluss. Überhaupt spielt der Waldhof gefällig nach vorn, kommt aber zu selten zu hochkarätigen Chancen. Bis zur 16. Minute, da schickt Ivan mit einem langen Ball Hebisch auf die Reise, der alleine vor Wormatia-Torhüter Miltner auftaucht, aber der bleibt ruhig und nimmt Hebisch schließlich den Ball vom Fuß.

In der 24. Minute zieht der ebenfalls deutlich lebhaftere Diring von der Strafraumgrenze ab, trifft aber den Ball nicht voll und verzieht. Und gleich darauf steht Deville alleine vor Miltner, aber wieder bleibt der Wormser Torhüter Sieger. Beide Teams bleiben offensiv und schenken sich nichts. In der 31. Minute prallen Scholz und Burgio gegeneinander; der Neu-Wormser bleibt kurz liegen, kann dann aber weiterspielen. Im direkten Gegenzug hat der Waldhof die bis dahin größte Chance zur Führung. Nach einer Flanke von Sommer köpft Ivan aufs Tor, Miltner kommt nicht mehr ran, aber auf der Linie steht Auracher, der den Ball von der Linie köpft - um ein Haar die Führung für die Gastgeber.

Die lässt aber nur kurz auch sich warten. In der 34. Minute foult Himmel knapp innerhalb des Strafraums den durchgebrochenen Sommer und Schiedsrichter Timo Klein entscheidet nach kurzer Verzögerung auf Elfmeter. Sommer tritt selbst an und verwandelt sich zum 1:0. Riesenjubel im Carl-Benz-Stadion. Und wenn es einmal läuft, dann läuft es. Nur eine Minute später schlägt Kiefer einen Ball weit und hoch nach vorn, Sommer startet durch, Miltner kommt aus seinem Kasten und Sommer hebt den Ball mit viel Gefühl über den Wormser Keeper zum 2:0 ins Tor (37.). Ein herrlicher Treffer, nur eine gute Minute nach dem Führungstor.

(Foto: Neuberth) Sommers Elfmeter ist zum 1:0 unterwegs.

Worms versucht zu antworten, aber Der Freistoß von Pinheiro, in der 39. Minute geht deutlich über das Tor. Wegen einiger Unterbrechungen lässt der Unparteiische zwei Minuten nachspielen - zum Glück für den SV Waldhof, denn wieder leistete Ivan gute Vorarbeit, dieses Mal für Deville, der alleine vor Miltner auftaucht, den Wormser Torhüter umkurvt und zum 3:0-Halbzeitstand einschiebt. „Ein bisschen zu hoch, die Führung“, befand Waldhof-Ikone Günter Sebert in der Pause. Den Fans auf der Otto-Siffling-Tribüne ist es egal, sie machen ordentlich Stimmung.

Auch nach Wiederbeginn ist der Waldhof sofort im Spiel und hat eine Kopfballchance durch Sommer, aber Miltner ist einen Tick schneller am Ball. Worms versucht es hin und wieder mit Weitschüssen, ist aber dabei wenig zielsicher. Der Versuch von Straub, in der 50. Minute, geht weit drüber. Trotz des deutlichen Rückstandes gab sich Worms zu keinem Zeitpunkt auf. In der 55. Minute muss die Waldhöfer Abwehr bei einem Gewühl im eigenen Strafraum mit vereinten Kräften klären. Dann erläuft Sommer ein weiteres Mal einen weiten Pass aus dem Mittelfeld, aber dieses Mal ist Miltner rechtzeitig draußen und klärt (65.). Fünf Minuten später kann Worms auf 3:1 verkürzen. Der zur zweiten Halbzeit eingewechselte Dorow schickt den ebenfalls eingewechselten Zinram steil und der überwindet den herauseilenden Scholz mit einem Heber.

Der Treffer zeigt allerdings kaum Wirkung bei den Blau-Schwarzen, die weiter munter nach vorn spielen. Nach einem klasse Zusammenspiel, auf der linken Seite, kommt Hebisch zum Abschluss, zielt aber am Tor vorbei. In der 78. Minute kommt di Gregorio für Diring und fügt sich sofort gut ein. Von der linken Seite bedient er mustergültig Sommer, der aber, statt sofort zu schießen, erst ein Dribbling versucht und dabei hängen bleibt (82.). Kurz zuvor hatte der Wormser Metzger die Gelb-Rote Karte gesehen, wegen Foulspiels und anschließendem Meckern, und seine Mannschaft dadurch dezimiert.

(Foto: Neuberth) Beim Versuch eines Fallrückziehers zeigte di Gregorio, dass seine Verletzung völlig ausgeheilt ist (84.). In der 88. Minute kommt Celik für Ivan und setzt in der ersten Minute der Nachspielzeit den Schlusspunkt. Nach einem weiten Pass aus dem Mittelfeld spielt Celik Miltner aus und erzielt mit dem 4:1 sein erstes Tor für den SV Waldhof. Gleich darauf war Schluss. Aufatmen beim SV Waldhof.

(Foto: Neuberth) Der gerade eingewechselte Celik ist zum 4:1 unterwegs.

SV Waldhof Mannheim - Wormatia Worms 4:1 (3:0)      
Waldhof: Scholz - Meyerhöfer, Conrad, Schuster, Amin, Diring (78. di Gregorio), Kiefer, Sommer, Ivan (88. Celik), Deville (46. Koep), Hebisch
Worms: Miltner - Auracher, Gopko, Burgio (56. Zinram), Pinheiro, Schmitt (46. Nag), Straub, Stulin, Metzger, Himmel (46. Dorow), Kizilyar
Tore: 1:0 Sommer (35.EM), 2:0 Sommer (36.), 3:0 Deville (45.), 3:1 Zinram (70.), 4:1 Celik (90.); Schiedsrichter: Timo Klein, Wiebelskirchen; Zuschauer: 4.334

zurück zur Übersicht
   TOPTHEMA
VfR Mannheim zu Gast beim Tabellenletzten
FUSSBALL -  (Foto: Nohe) Unser Bild zeigt eine Szene aus dem Spiel der Vorrunde....
mehr...
SVW Waldhof gastiert beim SV Elversberg
FUSSBALL -  Kevin Conrad erwartet selbstbewusste Elversberger Am kommenden Samstag...
mehr...
   ERGEBNISSE
Ergebnisse der letzten 7 Tage
SASOMODIMIDOFR