Anschlusstor Partner
 
Pfoschdeschuss
Werbung proconcept Werbung pekkip Werbung SPK-RNN Werbung erde3 Werbung Dema
   MENÜ
»  National
»  International
»  RTK 2017/18
»  Torjäger Landesliga RN
»  Torjäger Kreisliga MA
»  Anschriftenverzeichnis HD
»  Anschriftenverzeichnis MA
144
NEWS
Monat Jahr
News wählen: 

ASC Neuenheim - FC Badenia St. Ilgen 2:2

Eine vereinshistorische Momentaufnahme: Der anatomische Blick auf die Landesliga-Tabelle,  nach dem Freitagsspiel, zwischen dem starken Aufsteiger FC Badenia St. Ilgen und dem ASC Neuenheim. Auch nach dem Samstagskracher, mit der 1:5-Heimnniederlage des FV Brühl (6 Punkte) gegen Titelanwärter FC Victoria Bammental (jetzt ebenfalls 6 Punkte), ist die Mannschaft von Trainer Alex Stiehl mit sieben Punkten aus den ersten drei Spielen erstmals Spitzenreiter der Landesliga Rhein-Neckar und kann am Sonntag nur noch vom Tabellenzweiten SV Waldhof II im Mannheimer Derby gegen den Vfl Kurpfalz Neckarau abgelöst werden. Bereits kräftig mitgewirkt am verdienten Punktgewinn in Unterzahl hat der neue spielende Co-Trainer Ugur Beyazal (RNZ: "Ein Paukenschlag") nach seiner Einwechslung in der 55. Minute.

Der Tabellenzweite ergriff vor etwa 120 Zuschauern von Beginn an die Initiative und war in der gegnerischen Hälfte deutlich präsenter als der Gastgeber mit Ex-Profistürmer Frank Löning in der Startelf. Ein Torschuss von Patrick Schleich (3. Min.) und eine raffinierte Bogenlampe von Caner Tilki (11.) waren die erste Ausbeute für die flott kombinierenden und früh attackierenden Gäste. Doch die erste faustdicke Chance hatte die Badenia. Der ebenso bullige wie technisch filigrane FC-Zehner, Berkan Demiröz, kam nach einem Luftloch-Schlag eines ASC-Verteidigers frei vor der Hütte zum Schuss, schoss aber - für einen Torjäger solchen Kalibers völlig ungewohnt - einen Meter am Tor vorbei (12.).

Mit Schleich-Werbung zur Neuenheimer Führung!
Dann die, wegen des größeren Aktionsradius, verdiente Neuenheimer Führung. Beim ASC war - wie schon beim "Golden Goal" gegen Plankstadt - Schleichwerbung der besten Sorte angesagt. ASC-Außenbahner Stefan Ginter schlug nach Vorarbeit von Regisseur Boris Gatzky eine seiner gestochen scharfen Flanken in den Strafraum. Der Ex-St. Ilgener Stürmer Nazmi Bulut (Foto) spitzelte die Flipperkugel im Fallen auf den lauernden Patrick Schleich. Der wieselflinke Angreifer kanonierte den Ball DIN-genau am FC-Keeper Tobias Schmidt vorbei ins lange Eck (19.).

Doch die Führung hielt nur fünf Minuten. Dann machte FC-Tormaschine Berkan Demiröz sein frühes Versagen wieder gut. Und wie! Mit seinem fabelhaften Heber über ASC-Torwart Dominik Sandritter in den entfernten Torwinkel besorgte der Vollblutstürmer den 1:1-Ausgleich (24.). Kurz vor der Pause hatte Berkan Demirölz sogar die Führung auf dem Fuß. Doch dieses Mal konnte der junge ASC-Zerberus Dominik Sandritter den knallharten Drehschuss bravourös abwehren (42.).

Verheißungsvolles Debüt des neuen Co-Trainers Ugur Beyazal!
Sechs Minuten nach dem Wiederanpfiff die erste Fehlentscheidung des bis dahin durchaus überzeugenden Schiedsrichters Philipp Hofheinz vom FV Niefern: Nach einem harmlosen Foul (wenn überhaupt!) zeigte der junge Unparteiische zuvor schon fragwürdig verwarnten Neuenheimer Rückraumstrategen Caner Tilki die gelbrote Karte (51.). Das Team von FC-Coach Sebastian Gau witterte nun Abendluft und war nach einem brillanten Pass des überragenden Ex-Sandhausener Oberligaspielers, Beniamino Fellini, mit einem Pfostenschuss ganz nah dran am Führungstreffer (54.).

ASC-Trainer Alex Stiehl schickte in der 55. Minute seinen neuen "Co" Ugur Beyazal ins letzte Drittel dieser ansehnlichen, weil heftig umkämpften und auf des Messers Schneide stehenden Partie. Der auf den allerletzten Transferdrücker vom VfR-Mannheim gekommene Ex-.Regionalligaspieler Ugur Beyazal brachte mit seiner hochklassigen Erfahrung und Ballsicherheit Ruhe, Linie, Übersicht und Ideen ins Spiel der dezimierten Neuenheimer. Doch die unverdiente Führung für St. Ilgen konnte auch der prominente Neuzugang nicht verhindern.

Ex-Profitorjäger Frank Löning mit unrühmlichem, weil unberührtem Sturzflug im ASC-Strafraum!
Denn nun hatte der bis dahin vor allem mit ein, zwei Hackentricks auffällige Ex-Profi Frank Löning seinen unrühmlichen Auftritt. Der ehemalige Zweitliga-Profikiller hob ohne jeglichen Torhüter-Kontakt zu einem spektakulären Tiefflug im Strafraum ab. FC-Topgunner Berkan Demiröz ließ die Spätsommer-Schwalbe seines prominenten Kollegen seriöserweise kalt. Er verwandelte unhaltbar zur glücklichen 2:1-Führung (67.) für seine Badenia. Doch wieder mal war es der unermüdliche Neuenheimer Kapitän Boris Gatzky, der in der 82. Minute mit seinem Freistoß aus 25 Metern für den Ausgleich und ein gerechtes Unentschieden sorgte.

Nach dem Abpfiff gab es noch eine emotionale verbale Nachlese im Mittelkreis. Der von einem FC-Offiziellen angefixte ASC-Keeper Dominik Sandritter kommentierte die Frank-Löning-Schwalbe ebenso aufgebracht wie glaubhaft: "Ich habe den überhaupt nicht berührt!" Fakt ist: Der eigentlich als tadelloser Sportsmann geltende SVS-Fanbeauftragte hat nach seinem profihaften Kunstflug die generöse Chance verpasst, die mit einem solchen Amt verbundene Fairness zu zeigen und dem Schiedsrichter zu sagen: "Sorry, Schiri, war kein Strafstoß!" So schafft man sich keine neuen Fans, lieber Frank Löning!

ASC Neuenheim - FC Badenia St. Ilgen 2:2 (1:1)

                                                                 *

Neuenheimer A-Klasseteam erst am Mittwoch daheim gegen TB Rohrbach!
Der ASC Neuenheim II, die Mannschaft von Trainer Frank Schüssler, ist am Wochenende spielfrei und tritt am Mittwoch, dem 6. September, um 19.30 Uhr in der Heidelberger Kreisklasse A beim aufstiegswilligen TB Rohrbach zum mit Spannung erwarteten Heidelberger Stadtderby zweier spielstarker Mannschaften an.

Joseph Weisbrod

zurück zur Übersicht
   TOPTHEMA
VfR Mannheim zu Gast beim Tabellenletzten
FUSSBALL -  (Foto: Nohe) Unser Bild zeigt eine Szene aus dem Spiel der Vorrunde....
mehr...
Benefiz-Gala mit Leistungssport aus der Region
ALLGEMEIN -  Eine Show mit Mehrwert Am Sonntag, 26.November, heißt es...
mehr...
   ERGEBNISSE
Ergebnisse der letzten 7 Tage
DOFRSASOMODIMI