Anschlusstor Partner
 
Pfoschdeschuss
Werbung proconcept Werbung pekkip Werbung SPK-RNN Werbung erde3 Werbung Dema
   MENÜ
»  National
»  International
»  RTK 2017/18
»  Torjäger Landesliga RN
»  Torjäger Kreisliga MA
»  Anschriftenverzeichnis HD
»  Anschriftenverzeichnis MA
95
NEWS
Monat Jahr
News wählen: 

FSV Frankfurt - SV Waldhof 0:2


(Foto: PIX/M. Ruffler) Torschütze Mirko Schuster, links, und Lukas Kiefer bejubeln das Tor zum 1:0 gegen den FSV Frankfurt.

Es wurden tatsächlich die erhofften 3 Punkte, die der SV Waldhof vom Gastspiel beim FSV Frankfurt mitbrachte, aber es war ein hartes Stück Arbeit und die Begegnung war alles andere als Fußball-Feinkost. Mirko Schuster (69.) und Andreas Ivan (90.+3) erzielten die Treffer für die Mannschaft von Gerd Dais.

Mit einem Sieg kann man sicherlich nicht alles schön reden, aber vielleicht ist es wirklich so, dass in diesem Spiel ein Sieg, und die damit verbundenen 3 Punkte, wichtiger waren als alles andere. Besonders die erste Spielhälfte bot den Zuschauern fußballerisch nicht viel. Der Waldhof hatte zwar in der 10. Spielminute die erste Chance des Spiels - Sommer schickt Hebisch, der den Ball aber nicht an Frankfurts Torhüter Aulbach vorbeibringt -  aber über weite Strecken ging nach vorne nicht viel. Da auch die Frankfurter wenig zwingend waren, waren Torchancen mehr als rar. In der 22. Minute kann sich Markus Scholz auszeichnen, als er bei einem Schuss von Namavizadeh auf dem Posten ist und in der 34. Minute hat Frankfurt eine weitere Chance durch Schick, bei der Scholz schon mehr Probleme hat, aber auch diese Prüfung meistert. Der Halbzeitpfiff beendet 45 wenig ansehnliche Minuten.  

Der Waldhof startet etwas besser in die zweite Spielhälfte und in der 47. Minute hat Sommer, nach Zuspiel von Hebisch auf der rechten Seite freie Schussbahn, verzieht aber und der schwach geschossene Ball geht deutlich am linken Pfosten vorbei. Spielunterbrechung dann in der 53. Minute: Nico Seegert, der Ex-Waldhöfer und Kevin Nennhuber prallen mit den Köpfen zusammen, Seegert macht mit verbundenem Kopf weiter, Nennhuber muss raus, für ihn kommt Mirko Schuster. In der Folge agiert der Waldhof etwas druckvoller und hat in der 56. Minute Pech, dass Benedikt Koep, nach einem Eckball von Gianluca Korte, nur die Querlatte trifft. Und kurz darauf versucht es Korte selbst, zielt aber deutlich zu hoch (59.). 10 Minuten später jubeln aber dann die etwa 400 mitgereisten Waldhoffans. Nach einem Eckball von Sommer ist Schuster mit dem Kopf da und verlängert den Ball ins Netz - der SV Waldhof führt. In den letzten 20 Minuten kommt dann endlich Leben in die Partie. Frankfurt drängt, aber die Waldhöfer Abwehr hält dagegen. In der 71. Minute holt Gerd Dais Sommer vom Feld und bringt Ivan. Markus Scholz bekommt Arbeit, entschärft in der 80. Minute einen Freistoß von Schick. In der 87. Minute springen die Frankfurter Fans schon auf, als Nico Seegert gefährlich auf das Waldhöfer Tor köpft, aber den Ball knapp neben den rechten Pfosten setzt.

Auf der anderen Seite kann der Waldhof in der 89. Minute alles klar machen. Nach einer eher zufällig entstandenen Chance stehen drei Blau-Schwarze gegen einen Frankfurter, aber Ivan macht es zu kompliziert und der Ball kommt nicht an. Gerd Dais fuchtelt an der Auslinie wild herum, beordert seine Spieler zurück. Mit gutem Grund. Direkt nach der Waldhöfer Chance zum 0:2 hat Frankfurt die Riesenmöglichkeit zum Ausgleich. 90. Minute: Schick flankt vor das Tor von Markus Scholz, Dalmeida steigt hoch, kommt frei zum Kopfball, nickt den Ball aber um Zentimeter am Tor vorbei. Tiefes Durchatmen beim SV Waldhof.

In der zweiten Minute der Nachspielzeit holt Dais Hebisch vom Platz, bringt Daniel di Gregorio - und beweist damit ein goldenes Händchen. Eine Minute später verliert Frankfurt den Ball in der eigenen Hälfte, Diring spielt auf di Gregorio, der passt auf den durchlaufenden Ivan, der Aulbach umkurvt und mit links zum 0:2 eischiebt - die Entscheidung. Ende gut - (fast) alles gut, so könnte das Fazit lauten.

FSV Frankfurt - SV Waldhof Mannheim 0:2 (0:0)
Frankfurt: Aulbach - Huckle, Sierck, Djengoue, Becker (82. Mfumu), Azaouagh (88. Matuschewski), Seegert, Schick, Bell Bell, Andacic, Namavizadeh (73 Dalmeida)
Waldhof: Scholz - Meyerhöfer, Conrad, Nennhuber (53. Schuster), Amin, Diring, Kiefer, Sommer (71. Ivan), G. Korte - Hebisch (90.+2, di Gregorio), Koep
Tore: 0:1 Schuster (69.), 0:2 Ivan (90.+3); Schiedsrichter: David Scheuermann, Winnweiler; Zuschauer: 2.853

zurück zur Übersicht
   TOPTHEMA
SV Waldhof verlängert mit Michael Schultz
FUSSBALL -  Der SV Waldhof Mannheim hat den Vertrag mit Innenverteidiger Michael Schultz...
mehr...
VfR Mannheim feiert Einweihung
FUSSBALL -  Zwei neue Kunstrasenplätze für die Jugend – feierliche...
mehr...
   ERGEBNISSE
Ergebnisse der letzten 7 Tage
FRSASOMODIMIDO