Anschlusstor Partner
 
Pfoschdeschuss
Werbung proconcept Werbung pekkip Werbung SPK-RNN Werbung erde3 Werbung Dema
   MENÜ
»  National
»  International
»  RTK 2017/18
»  Torjäger Landesliga RN
»  Torjäger Kreisliga MA
»  Anschriftenverzeichnis HD
»  Anschriftenverzeichnis MA
127
NEWS
Monat Jahr
News wählen: 

SV Sandhausen - FC Ingolstadt 1:0

Sandhausen mit geglückter Heimpremiere
Zum ersten Heimspiel der Saison 2017/2018 empfing der SV Sandhausen den Bundesliga-Absteiger FC Ingolstadt 04 im heimischen BWT-Stadion am Hardtwald. Trainer Kenan Kocak veränderte seine Startelf im Vergleich zum Saisonauftakt in Kiel auf nur einer Position: Für den verletzten Tim Kister nahm Tim Knipping den Platz neben Markus Karl in der Innenverteidigung ein.

SVS startet engagiert
Dem SV Sandhausen war von Beginn an anzumerken, dass er sich für den Heimauftakt seiner sechsten Zweitligasaison viel vorgenommen hatte. Die Gastgeber begannen druckvoll und standen weit in der gegnerischen Hälfte. In der 4. Minute spielte Korbinian Vollmann mit viel Übersicht in die Schnittstelle der Ingolstädter Viererkette, wo Richard Sukuta-Pasu zwölf Meter vor dem Tor den Ball knapp am rechten Pfosten vorbei zirkelte.

Schuhen hält die Null
Die Schanzer taten sich zu Beginn schwer gegen die dicht gestaffelten Sandhäuser Reihen und tauchten erst in der 25. Minute zum ersten Mal vor dem SVS-Kasten auf. FCI-Stürmer Dario Lezcano kam kurz vor dem Fünfmeter-Raum an den Ball, Marcel Schuhen blieb jedoch stehen und klärte sicher zur Ecke.

Sukuta-Pasu ohne Glück im Abschluss
In der 32. Minute war es erneut Sukuta-Pasu, der nach einem Steilpass von Nejmeddin Daghfous alleine in den gegnerischen Strafraum eindringen konnte: Diesmal war FCI-Schlussmann Martin Hansen zur Stelle. Nach einer hart umkämpften ersten Hälfte mit klarem Sandhäuser Chancenplus ging es beim Stande von 0:0 in die Kabine.

Keine Wechsel zur Halbzeit
Beide Trainer schickten die gleiche Startformation aufs Feld, wie zu Beginn. Der zweite Durchgang verlief zu Beginn deutlich weniger schwungvoll, als noch in Halbzeit eins. Das Spielgeschehen fand weitestgehend im Mittelfeld statt, spielerische Elemente und Torchancen waren Mangelware.

Wooten und Zejnullahu kommen
In der 50. Minute tauchte erneut FCI-Stürmer Lezcano halbrechts vor Schuhens Tor auf, abermals stand SVS-Keeper Schuhen sicher und wehrte den Schuss ab. Sandhausen dagegen kam immer seltener vor das Ingolstädter Tor und biss sich an der gegnerischen Hintermannschaft die Zähne aus. Kocak reagierte und brachte in der 54. Minute Andrew Wooten für Richard Sukuta-Pasu und zehn Minuten später Eroll Zejnullahu für Korbinian Vollmann.

Kocak beweist ein glückliches Händchen

Und der SVS-Coach sollte für seine beiden Wechsel belohnt werden: In der 70. Spielminute behielt Wooten nach toller Vorarbeit von Zejnullahu frei vor dem Tor die Nerven und erzielte das 1:0 für den SV Sandhausen. Die Ingolstädter Hintermannschaft hatte zuvor mit einem Fehlpass im eigenen Spielaufbau Zejnullahu ins Spiel gebracht, der schnell schaltete und Wooten bediente. Sandhausens Torjäger hatte freie Bahn und blieb allein vor Hansen cool, von der Strafraumlinie aus verwandelte er in die linke untere Ecke.  

Wooten angeschlagen vom Platz
Doch die Freude beim gerade erst wiedergenesenen Amerikaner währte nicht lange: In der 85. Minute musste Wooten mit Schmerzen am rechten Oberschenkel ausgewechselt werden, eine Vorsichtsmaßnahme wie sich später heraus stellte. Für ihn kam Julian Derstroff in die Partie.

SVS behält die Nerven
Gegen die sich nun aufbäumenden Ingolstädter agierte der SVS weiter mit engagiertem Gegenpressing und hielt den Ball weit weg vom eigenen Tor. Bei Ballgewinn schalteten die Schwarz-Weißen blitzschnell um, schafften es jedoch nicht, das beruhigende 2:0 zu erzielen. Somit musste wie bereits am 1. Spieltag gegen Kiel bis zur letzten Sekunde gezittert werden – diesmal mit dem besseren Ende für den SVS. Somit gewann die Kocak-Elf ihre Heimpremiere und startet mit vier Punkten aus den ersten beiden Spielen in die Saison 17/18.

Am Sonntag kommender Woche startet der SVS in die diesjährige DFB-Pokalsaison. In der ersten Runde erwartet die Jungs vom Hardtwald Regionalligist FC Schweinfurt 05. Anpfiff im Willy-Sachs-Stadion ist am Sonntag, dem 13. August, um 15:30 Uhr.

SV Sandhausen - FC Ingolstadt 1:0 (0:0)

Sandhausen: Schuhen – Klingmann, Karl, Knipping, Paqarada – Linsmayer, Kulovits (C), Daghfous, Vollmann (66' Zejnullahu), Höler, Sukuta-Pasu (54' Wooten, 85‘ Derstroff)
Ingolstadt: Hansen – Brégerie, Matip (C), Wahl, Hadergjonaj, Schröck (60' Kittel), Morales, Cohen (83‘ Leipertz), Gaus, Kutschke (71' Colak), Lezcano
Tor: 1:0 Wooten (70.); Zuschauer: 5.321

zurück zur Übersicht
   TOPTHEMA
bfv-Pokal - FC Walldorf gegen den SV Waldhof
FUSSBALL -  Am Mittwoch steigt in Walldorf das Badische Pokalviertelfinale zwischen dem...
mehr...
SV Waldhof entlässt Gerd Dais
FUSSBALL -  SV Waldhof beurlaubt Gerd Dais - Michael Fink übernimmt   Der...
mehr...
   ERGEBNISSE
Ergebnisse der letzten 7 Tage
DIMIDOFRSASOMO