Anschlusstor Partner
 
Pfoschdeschuss
Werbung proconcept Werbung pekkip Werbung SPK-RNN Werbung erde3 Werbung Dema
   MENÜ
»  National
»  International
»  RTK 2017/18
»  Torjäger Landesliga RN
»  Torjäger Kreisliga MA
»  Anschriftenverzeichnis HD
»  Anschriftenverzeichnis MA
107
NEWS
Monat Jahr
News wählen: 

VfB Gartenstadt - Natürlich wollen wir aufsteigen.

Außer in der der Saison 2014/15 stand der VfB Gartenstadt  zum Saisonende immer unter den Top 5 der Landesliga-Abschlusstabelle. Das Team spielte häufig eine gute Vorrunde, stand oft lange auf den ersten beiden Plätzen, fiel dann zum Saisonende meist ab. Das brachte dem Verein den Ruf ein, gar nicht aufsteigen zu wollen. Die Sportwoche fragte Raimund Disch, Sportlicher Leiter beim derzeitigen Tabellenführer der Landesliga Rhein-Neckar, ob das tatsächlich so ist.  

„Das stimmt definitiv nicht“, erklärt Raimund Disch entschieden. „Natürlich wollen wir aufsteigen - wenn wir die Chance dazu haben. Ich persönlich glaube auch fest daran, dass unsere Mannschaft die Qualität hat, am Ende der Saison auf einem der vorderen beiden Plätze zu stehen. Und ich betone es noch einmal: Wir wollen aufsteigen. Natürlich gibt es immer Unwägbarkeiten, die man nicht beeinflussen kann, wie z.B. die Langzeitverletzungen von Robin Hadamek und Keven Bayram. Beide Spieler wurden verpflichtet, um uns entscheidend zu verstärken, dann verletzen sie sich in der Vorbereitung und machen sie in der gesamten Runde  kein Spiel für uns. So etwas wirft natürlich auch eine Saisonplanung über den Haufen. Besonders  wenn zudem noch andere Leistungsträger längerfristig ausfallen, wie Adrian Kohl, der sich den Arm gebrochen hat oder Luse Alexis, der wegen eines Mittelhandbruchs  acht Wochen nicht zur Verfügung stand. Beide fehlten uns von September bis in den November hinein. Dazu kam noch der Ausfall unseres Torjägers, Zlatko  Mikic, der sich im Oktober einen Kreuzbandriss zugezogen hat und bis in die Saison 2017/18 hinein ausfallen wird. In diesem Zeitraum haben wir drei Spiele verloren. Daher bin ich - aufgrund dieser Umstände - mit dem bisherigen Saisonverlauf zufrieden.

Raimund Disch, der Sportliche Leiter und engagierter Unterstützer des VfB Gartenstadt.

Mit Reiner Hollich arbeitet ein prominenter Trainer beim VfB Gartenstadt, der grundsätzlich hohe Ansprüche an sich und sein Team stellt. Wer Hollich kennt, weiß, dass er sich nicht mit Mittelmaß zufrieden gibt - er will immer oben mitspielen, egal in welcher Klasse. Trainer, Sportlicher Leiter und Spielausschuss Dieter Albrecht ziehen an einem Strang. Ihre Ziele sind die gleichen. Reiner Hollich bezeichnet die Zusammenarbeit als „optimal“. Und Raimund Disch ergänzt: „Was mir an Reiner Hollich imponiert ist, dass er generell mit dem Spielermaterial zufrieden ist, dass wir ihm zur Verfügung stellen können. Er hat noch nie einen Transferwunsch geäußert, der nicht in unseren finanziellen Rahmen passt.“

Raimund Disch hat aber nicht nur die erste Mannschaft im Blick, sondern auch die zweite und dritte Seniorenmannschaft, obwohl das Landesliga-Team natürlich das Aushängeschild des VfB Gartenstadt ist. Besonders liegt ihm die Jugendabteilung  am Herzen, auf die der Verein wirklich stolz sein kann. Die C-Jugend spielt in der Landesliga und  die A-Jugend spielt in der Landesliga, kämpft aber noch um den Aufstieg in die Verbandsliga mit, die B-Jugend spielt in der Kreisliga und hat die große Chance in die Landesliga aufzusteigen. Die Strukturen im Jugendbereich, die bereits umfassend gegriffen haben, sollen kontinuierlich weiterentwickelt werden.

In der Infrastruktur hat sich im Erich-Schäfer-Sportpark geradezu Gewaltiges getan. Die Wege um das Clubhaus wurden befestigt, der Gang von den Umkleidekabinen zum Mannschaftsraum bezw. Presseraum wurde überdacht, ebenso der Weg von dieser Räumlichkeit ins Clubhaus. Der Mannschaftsraum wurde neu renoviert. Helle Wände, schwarze Tische, schwarzes Sitzmöbel und einheitliche, gelbe Stuhlkissen sorgen für ein ansprechendes Ambiente. Zudem sind Überlegungen im Gange, wie die Trainingsbedingungen für alle Teams verbessert werden können.

Der neu gestaltete Mannschaftsraum im Vereinshaus der gelben Bären.

Besonders erfreut sind Raimund Disch und der 1. Vorsitzende des VfB Gartenstadt, Joachim Ningel, über die Unterstützung der DEMA GmbH, da „uns das Planungssicherheit gibt“, wie Ningel feststellt. Das Mannheimer Unternehmen engagiert sich seit dem vergangenen Jahr beim VfB und hat bereits weitere Unterstützung - bis 2020 - zugesagt. „Das hilft uns natürlich enorm“, gibt Raimund Disch daher auch offen zu. „Wir können vernünftig planen und mit Firmenchef Thomas Dedek und dem Geschäftsführer, Jürgen Grün, unterstützen uns zwei Leute, die nicht nur Fußballfans sind, sondern in erste Linie Anhänger des VfB Gartenstadt - und zwar den gesamten Vereins, vor allem auch unserer Jugend.“

Konnte durch die Zusammenarbeit mit der DEMA GmbH also der Wegfall des Personaldienstleisters DIS AG als Sponsor kompensiert werden, erkundigen wir uns.
„Was die frühere Zusammenarbeit mit der DIS AG angeht, möchte ich einmal klarstellen, dass der Seniorenbereich zu keinem Zeitpunkt finanzielle Zuwendungen von der DIS AG erhalten hat“, erklärte Raimund Disch. „Die DIS AG hat in großem Umfang unseren Jugendbereich unterstützt. Für den Seniorenbereich, gab es von der DIS AG Unterstützung nur in Form von Trainingsbekleidung, auf der das Unternehmen dann sein Logo platziert hat. Die DIS AG war aber niemals Hauptsponsor des Seniorenbereichs des VfB Gartenstadt, sondern über Jahre hinweg, bis zum Jahr 2016,  waren die Bauschlosserei Karl- Heinz Ewald aus Sandhofen und ich selbst die Hauptsponsoren des Vereins. Als die DIS AG 2013 ihre Zuwendungen an uns einstellte, bestellten wir trotzdem Trainingsbekleidung mit dem Schriftzug des Unternehmens, einfach um uns für die bisherige Unterstützung zu bedanken. Auch das macht den VfB Gartenstadt aus, dass man sich auch einmal bei einem Sponsor bedankt, wenn nichts mehr bezahlt wird. Diese Trainingsbekleidung, im Wert eines niedrigen fünfstelligen Betrages, habe ich aus eigener Tasche bezahlt. Man kann sagen, da wo DIS draufstand, war eigentlich DISCH drin.“

Mit der DEMA GmbH hat der VfB Gartenstadt also zum ersten Mal einen Hauptsponsor, der sich  über einen längeren Zeitraum hinaus in der Jugendförderung, aber auch bei den Senioren  engagiert, um beide Bereiche sportlich weiterzuentwickeln, ebenso wie die Infrastruktur.  Kleinere und mittlere Sponsoren unterstützen den Verein bereits seit Jahren und auch Raimund Disch und Karl-Heinz Ewald werden dem VfB Gartenstadt auch weiterhin großzügig zur Seite stehen.

Trotzdem will Raimund Disch den Bereich der Sponsoren weiter ausbauen, um Nachhaltigkeit zu erreichen. „Wir möchten weitere Sponsoren von unserer Arbeit und von unserem Verein begeistern und sie so für uns gewinnen. Ich bin auch davon überzeugt, dass uns das gelingt. Wir sehen jedenfalls positiv in die Zukunft. Bereits jetzt haben wir Zusagen von Spielern für die neue Saison. Vor allem kommen diese Spieler unabhängig davon, in welcher Liga wir in der neuen Saison spielen, obwohl wir natürlich bei unserer Planung die Verbandsliga schon im Kopf haben. Und wenn es mit dem Aufstieg klappen sollte, bin ich bin davon überzeugt, dass  wir mit dem derzeitigen Spielermaterial und den genannten Neuverpflichtungen, eine Mannschaft  haben, die für die Verbandsliga  gut gerüstet sein wird.“

zurück zur Übersicht
   TOPTHEMA
VfR Mannheim zu Gast beim Tabellenletzten
FUSSBALL -  (Foto: Nohe) Unser Bild zeigt eine Szene aus dem Spiel der Vorrunde....
mehr...
SVW Waldhof gastiert beim SV Elversberg
FUSSBALL -  Kevin Conrad erwartet selbstbewusste Elversberger Am kommenden Samstag...
mehr...
   ERGEBNISSE
Ergebnisse der letzten 7 Tage
SASOMODIMIDOFR