Anschlusstor Partner
 
Pfoschdeschuss
Werbung pekkip Werbung SPK-RNN Werbung erde3 Werbung Dema
   MENÜ
»  National
»  International
»  RTK 2016/17
»  Torjäger Kreisliga MA
»  Anschriftenverzeichnis HD
»  Anschriftenverzeichnis MA
60
NEWS
Monat Jahr
News wählen: 

VfB Gartenstadt - Eric Schaaf verlängert vorzeitig


(Foto: spowo) Eric Schaaf unterschreibt beim VfB Gartenstadt bis 2020

Obwohl der Vertrag zwischen dem VfB Gartenstadt und Eric Schaaf noch bis zur Saison 2018 läuft, haben sich beide Parteien bereits jetzt auf eine vorzeitige Verlängerung geeinigt. Der neue Vertrag, der bis 2020 läuft, wurde direkt nach dem 5:3-Sieg über den FV Brühl unterzeichnet.

Keine Frage, nach einer kurzen Eingewöhnungszeit, wurde Eric Schaaf zu dem Leistungsträger, den sich Raimund Disch, der Sportliche Leiter, und Trainer Reiner Hollich erhofft hatten. Der ehemalige Profi, der vom SV Sandhausen gekommen war, erweist sich immer mehr als Glücksfall für den VfB Gartenstadt, der ehrgeizige Zukunftspläne hat.
Die Frage, ob ihm, als ehemaligem Profi, die Umstellung auf Landesliga-Fußball, nicht leichtgefallen sein müsste, verneint Eric Schaaf vehement: „Nein, es war ja eine völlig neue Situation für mich. Ich stand vor der Frage, ob ich mit dem Profi-Fußball weitermache und habe mich nach gründlichen Überlegungen für eine berufliche Perspektive für die Zeit nach meiner aktiven Karriere entschieden. Das war eine reine Kopfsache und musste erst einmal verarbeitet werden. Dadurch konnte ich am Anfang vielleicht nicht die Leistung bringen, die ich von mir selbst erwartete. Ich spiele auch auf einer anderen Position, als vorher - mehr vorgezogen. Da muss man sich innerhalb der Mannschaft auch erst einmal finden. Und man baut da sehr schnell Druck auf, zumal ich ja auch mit sportlichen Zielen zum VfB Gartenstadt gekommen bin.“

Es passt gut zu Eric Schaafs Einstellung, dass sich der VfB Gartenstadt am letzten Spieltag an die Tabellenspitze der Landesliga gesetzt hat. Daher formuliert er sein Ziel auch klar: „Ich bin sicher, dass wir um den Aufstieg zur Verbandsliga mitspielen werden. Das lassen wir uns nicht mehr streitig machen. Und ich will auch aufsteigen. Wir haben jetzt seit Oktober, genau gesagt, seit dem 9. Spieltag nicht mehr verloren. Die Chance aufzusteigen ist da. Und ich halte die Mannschaft im Fall des Aufstiegs auch für gefestigt genug, sich in der Verbandsliga durchzubeißen.“  

Im Spiel gegen den FV Brühl verspielte der VfB Gartenstadt zunächst eine 3:0-Führung, musste den 3:3-Ausgleich hinnehmen, war aber dann in der Lage den Schalter doch noch einmal umzulegen und den Sieg noch klar zu machen. Gerade in dieser Phase ging von Eric Schaaf auf dem Platz die Präsenz aus, die nötig ist, ein Spiel noch herumzureißen. Auf die Frage, ob er das Gefühl habe, dass ihn die Mannschaft während des Spiels, in bestimmten Situationen, gezielt sucht, zuckt der Ex-Profi mit den Schultern. „Ob ich gezielt gesucht werde, …  das kann ich nicht beurteilen. Im Spiel wird mir das nicht so bewusst. Ich sehe mich einfach als Teil der Mannschaft - Fußball ist nun einmal ein Mannschaftssport. Und so ein Spiel, wie gegen Brühl, in dem man so einen deutlichen Vorsprung hergibt und dann doch noch gewinnt, so ein Spiel schweißt auch zusammen. Daran erkennt man den Charakter einer Mannschaft.“

Dass seine Entscheidung richtig war, unterstrich Eric Schaaf nun mit der Verlängerung seines Vertrages bis 20120. „Es passt hier wirklich einfach alles zusammen“, erklärt er dazu. „Und ich habe ja bereits vorher erklärt, dass die Zusammenarbeit mit Reiner Hollich mit ein Grund war, zum VfB Gartenstadt zu gehen. „Das ist ein sehr gut geführter Verein, in dem professionell gearbeitet wird. Hier werden Zusagen zu 100% eingehalten. Egal ob man etwas mit dem Trainer bespricht oder mit der Sportlichen Leitung, man kann sich darauf fest verlassen, dass das eingehalten wird. Als Spieler kann man sich wirklich voll auf das kommende Spiel konzentrieren.“

(Foto: spowo) Eric Schaaf, mit Junior, Mitte, und die "Macher" beim VfB Gartenstadt: Thomas Dedek, DEMA GmbH, Spielausschuss Dieter Albrecht, Raimund Disch, Sportlicher Leiter und Jürgen Grün, DEMA GmbH, v.l.n.r.

„Wenn es mit dem Aufstieg in die Verbandsliga klappen sollte“, wollen wir von Eric Schaaf zum Abschluss unseres Gesprächs wissen, „welches Ziel fassen Sie dann als nächstes ins Auge? Wo soll es noch hingehen?“ Da grinst er nur vielsagend. „So hoch wie möglich.“

zurück zur Übersicht
   TOPTHEMA
Hans-Dieter Flick rückt in TSG-Geschäftsführung
FUSSBALL -  Die Gesellschafter der TSG 1899 Hoffenheim Fußball-Spielbetriebs GmbH...
mehr...
Marcel Seegert verlängert beim SVW
FUSSBALL -  Innenverteidiger Marcel Seegert hat seinen auslaufenden Vertrag beim SV...
mehr...
   ERGEBNISSE
Ergebnisse der letzten 7 Tage
MIDOFRSASOMODI