Anschlusstor Partner
 
Pfoschdeschuss
Werbung proconcept Werbung pekkip Werbung SPK-RNN Werbung erde3 Werbung Dema
   MENÜ
»  National
»  International
»  RTK 2017/18
»  Torjäger Landesliga RN
»  Torjäger Kreisliga MA
»  Anschriftenverzeichnis HD
»  Anschriftenverzeichnis MA
79
NEWS
Monat Jahr
News wählen: 

FC Turanspor - SG TSV Hemsb.-Sulzb. 3:5

(tm). Zurzeit ist allerhand los, wenn die die SG TSV Hemsbach-Sulzbach spielt. Letzte Woche 3:5 in Rheinau verloren, diesmal 5:3 bei Turanspor gewonnen.

In der ersten Hälfte lief alles sehr gut. Korbi stand in der 4. Minute ganz frei, versiebt aber aus sechs Metern, nach einer Oezkan-Ecke von rechts. Auch Asmar und Sagewitz hatten jeweils die Chance auf den Führungstreffer. Es dauerte aber bis zur 30. Minute, bis das 0:1 fiel. Gassner wurde im 16´ner gefoult und Simon Halbig verwandelte den fälligen Strafstoß. Dann lief es in den nächsten zehn Minuten für die Gäste wie am Schnürchen. Gassner traf zum 0:2 in der 36. Minute, Ralf Friedrich, nachdem er schon beinahe die Chance vertändelt hatte, in der 37. Minute zum 0:3 und Javier Scalzo mit einem 15 Meter-Schuss in der 40. Minute zum 0:4- Pausenstand. Der FC Turanspor  brachte in dieser ersten Hälfte so gut wie nichts auf die Beine.

(Foto: Mahler) Hemsbach-Sulzbachs Asmar zieht aus der Distanz ab.

Nach der Pause verlor die SG TSV dann den Faden und machte einige leichtsinnige  Fehler im Spielaufbau, dadurch kam Turanspor  gefährlicher auf. In der 53. Minute verkürzte Cömert durch einen Foulelfmeter zum 1:4. Dann steht in der 57. Minute Ar plötzlich acht Meter vor dem rechten Pfosten ganz frei, verzieht aber; der Ball geht rechts daneben. Und in der 63. Minute kommt Beyazal aus fünf Metern zum Kopfball, den Dominic Flade aber halten kann. Die SG TSV kommt ab nun aber wieder besser ins Spiel und trifft durch Tobias Sagewitz in der 65. Minute nur den linken Pfosten. Aber trotzdem kommt der FC Turanspor in der 67. Minute durch Beyazal näher ran - zum 2:4.

Nach zuletzt zwei Niederlagen in Folge, bekamen einige Hemsbach-Sulzbacher Zuschauer ein mulmiges Gefühl. Aber in der SG TSV-"DNA" ist es nicht vorgesehen, dreimal hintereinander zu verlieren. Frank Gassner versuchte sich in der 69. Minute mit einem Heber aus 16 Metern. Der Ball flog über Torhüter Altunoez hinweg, aber auch rechts vorbei. Ralf Friedrich beruhigt in der 70. Minute alle Hemsbach-Sulzbacher, mit einem sagenhaft gefühlvollen Schuss ins linke Kreuzeck zum 2:5. Das hat dann den FC Turanspor getroffen. Aber einen machte Ar dann doch noch - in der 74. Minute zum 3:5. Dann gab es noch zwei glatt rote Karten für die Mannheimer. Cekemeci wegen Beleidigung des SG TSV-Torwarts Flade und Kanteh wegen groben Foulspiel am SG TSV-Strafraum gegen  Hassanzadeh.

FC Turanspor Mannheim - SG TSV Hemsbach Sulzbach 3:5 (0:4)
Turanspor: Altunoez - Raoufi, Ketencimen, Beyazal, Kanteh, Conteh (46. Ar), Nuradin (60. Güngör), Cakmac, Cömert, Cekemeci, Girgin; Trainer: Ali Topal, Co-Trainer: Musafa Güngör
Hemsbach-Sulzbach: Flade - Renner, S. Halbig, Korbi, Gassner, Friedrich (75. Pamalick), Albrecht, Asmar (72. F. Schuster), Scalzo (60. Ataman), Sagewitz (83. Hassanzadeh), Oezkan; Trainer: Giuliano Tondo, Co Trainer: Yasar Acik
Schiedsrichter: Christopher Löchner, S.W. Ludwigshafen; Assistenten: Marcel Eberling, VfR Friesenheim und Yves Maurice Patyi, JSG Freinsheim

zurück zur Übersicht
   TOPTHEMA
VfR Mannheim - Español Karlsruhe 7:0
FUSSBALL -  (Foto: Nohe) Die Rasenspieler bejubeln einen Kantersieg, bleiben aber auf...
mehr...
VfB Gartenstadt - SpVgg Durlach-Aue 1:4
FUSSBALL -  (Foto: Binder) Der 1:1-Ausgleich für Durlach-Aue, durch Gondorf....
mehr...
   ERGEBNISSE
Ergebnisse der letzten 7 Tage
MODIMIDOFRSASO