Anschlusstor Partner
 
Pfoschdeschuss
Werbung proconcept Werbung pekkip Werbung SPK-RNN Werbung erde3 Werbung Dema
   MENÜ
»  National
»  International
»  RTK 2017/18
»  Torjäger Landesliga RN
»  Torjäger Kreisliga MA
»  Anschriftenverzeichnis HD
»  Anschriftenverzeichnis MA
95
NEWS
Monat Jahr
News wählen: 

TVGG reist zum TuS Fürstenfeldbruck

Großsachsen vor schwieriger Aufgabe in Fürstenfeldbruck
Am kommenden Samstag reisen die „Saasemer“ vor die Tore Münchens, nach Fürstenfeldbruck. Eigentlich ein Topspiel, wenn da nicht die „Passaffäre“ des TuS FFB wäre. Den „Panthern“ wurden am grünen Tisch, wg. des Einsatzes eines nicht spielberechtigten Spielers,  13 Punkte abgezogen und so stehen die Bayern nicht auf Platz 5, sondern kurz vor der Abstiegszone, auf Platz 13 der Tabelle. Auf Facebook wird das Spiel gegen den TVG als „Matchballspiel“ angekündigt, denn siegt man gegen Großsachsen und verliert die SG Pforzheim/Eutingen zeitgleich in Horkheim, hat man den Klassenerhalt trotz des 13-Punkte-Abzugs eingetütet. Eine Leistung, vor der man zweifelsohne den Hut ziehen muss. Zuhause ist der TuS eine Macht, das musste zuletzt auch das Spitzenteam aus Horkheim anerkennen. Vergangenes Wochenende siegten die Bayern beim HC Oppenweiler mit 31:27. Die Mannschaft von Trainer Martin Wild ist also gut drauf und möchte gegen Großsachsen den Sack in Sachen Klassenerhalt endgültig zu machen.

Im Hinspiel siegte der TVG nach spannenden 50 Minuten am Ende noch deutlich mit 32:25 (16:15). Ein Umstand, der TuS-Trainer Martin Wild nicht geschmeckt haben dürfte, denn weder er noch ein Spieler oder Verantwortlicher, erschien im Anschluss zur Pressekonferenz. Sicherlich wäre das von Seiten des TVG zu verschmerzen und sicher auch kein Drama, wenn dann nicht noch ein Bericht in einer Münchner Zeitung aufgetaucht wäre. Von Spuckattacken und üblen Beleidigungen war da die Rede. Diese Anschuldigungen konnten durch nichts belegt werden. Auch meldete sich kein Verantwortlicher, Spieler oder Trainer in den nächsten Tagen beim TVG, um die Anschuldigungen zu belegen oder die Sache anderweitig klarzustellen.

„Wir wissen bis heute nicht, wie der TuS FFB auf so etwas kommt. Auch auf den Videoaufzeichnungen der Partie erkennt man absolut nichts. Es ist schon ein starkes Stück, so etwas zu behaupten und das dann einfach so im Raum stehen zu lassen. Von der Art und Weise bin ich einfach nur maßlos enttäuscht. So etwas gehört sich nicht. Wenn das zu belegen gewesen wäre, hätten wir die Verantwortlichen sicherlich zur Rechenschaft gezogen, aber so…. Da wird ein Verein mit einer Behauptung in den Dreck gezogen und dies nicht einmal begründet“, ist Spielleiter Heiner Mayer immer noch von Fürstenfeldbruck enttäuscht. TVG-Trainer Stefan Pohl konzentriert sich derweil auf das Sportliche: „Das wird eine verdammt schwierige Aufgabe. Wir brauchen eine Leistung wie zuletzt gegen die TGS Pforzheim, sonst wird das nichts. FFB deckt zumeist sehr offensiv und stellt die Gegner immer wieder vor neue Aufgaben. Das wird schwierig, aber nicht unmöglich.“

Wer den TVG bei der weitesten Auswärtsfahrt des Jahres unterstützen möchte meldet sich bitte bei Frau Ulrike Happes-Bock (06201/56997). Abfahrt ist um 13.15 Uhr an der Sachsenhalle und um 13.35 Uhr an der PHV in Schwetzingen.

TuS Fürstenfeldbruck - TVG Großsachsen
Samstag, 08.04.2017, 19.30 Uhr
Wittelsbacher-Halle, Fürstenfeldbruck

Heiner Mayer

zurück zur Übersicht
   TOPTHEMA
VfR Mannheim zu Gast beim Tabellenletzten
FUSSBALL -  (Foto: Nohe) Unser Bild zeigt eine Szene aus dem Spiel der Vorrunde....
mehr...
SVW Waldhof gastiert beim SV Elversberg
FUSSBALL -  Kevin Conrad erwartet selbstbewusste Elversberger Am kommenden Samstag...
mehr...
   ERGEBNISSE
Ergebnisse der letzten 7 Tage
SASOMODIMIDOFR