Anschlusstor Partner
 
Pfoschdeschuss
Werbung pekkip Werbung SPK-RNN Werbung erde3 Werbung Dema
   MENÜ
»  National
»  International
»  RTK 2016/17
»  Torjäger Kreisliga MA
»  Anschriftenverzeichnis HD
»  Anschriftenverzeichnis MA
49
NEWS
Monat Jahr
News wählen: 

RW Rheinau - SG TSV Hemsb.-Sulzb. 5:3


(Foto: Mahler) Hemsbach-Sulzbachs Torhüter Flade verhinderte mehrmals weitere Treffer für Rheinau.

(tm). Um in Rheinau bestehen zu können, musste die SG TSV heute eine Schippe gegenüber dem letzten Spiel drauflegen - mindestens eine. Aber die Voraussetzungen waren schlecht. Ohne zweiten Torhüter und ohne die beiden Schlüsselspieler, Marco De Simone und Onur Ataman, fehlten sehr wichtige Stammkräfte. Das Spiel wurde zu einem Spektakel mit acht Toren und etlichen weiteren Chancen, zur Freude der Zuschauer (weniger der SG TSV Fans, auf beiden Seiten.

Für die SG TSV begann es sehr gut. Nach einer Großchance für Rheinau, in der 29.Minute, als Fabian Wolf den Ball am eigenen Fünfmeterraum ans Bein geschossen bekam und ihn ans eigene Tor abfälschte, konnte SG TSV-Torhüter Flade, bester Mann auf dem Platz trotz fünf Gegentoren, mit einer Glanzreaktion retten. Und dann im Gegenzug markierte Frank Gassner das 0:1. Vorher, in der 27. Minute, traf der Rheinauer Jens Korpis aus acht Metern nur den linken Pfosten. In der 37. Minute musste  Flade erneut eine Glanzparade bei einem Schuss von Marcus Hawk zeigen. Hemsbach-Sulzbach erhöhte in der 41. Minute durch Ralf Friedrich - per Handelfmeter - auf 0:2. Der Anschlusstreffer fiel zu einem ganz schlechten Zeitpunkt. Flade lenkt mit einer weiteren Großtat einen Schuss von Scopelitti  aus nächster Nähe an die Latte, den Abpraller nickt dann Fischer aus einem Meter ein. Anstoß gab es nicht mehr, denn danach war Pause.

Hatte die SG TSV in der ersten Hälfte die Fäden in der Hand, waren es in der zweiten Hälfte die Rheinauer, die mit sehr viel Willen aus der Kabine kamen. Percy Nadler glich in der 55. Minute zum 2:2 aus und 10 Minuten später drehte Jens Korpis das Spiel zum 3:2. Hemsbach-Sulzbach kam aber in der 71. Minute durch Kaan Oezkan noch zum 3:3 Ausgleich. Dann hätte Friedrich fast die Gästeführung erzielt, aber Scopelitti klärte für seinen Torhüter Batzler auf der Linie.

Aber Rheinau hatte das bessere Ende für sich, weil die Chancen besser genutzt wurden. Erneut Nadler, war zum 4:3, in der 76. Minute, und wiederum Korpis zum 5:3 in der  83. Minute, erfolgreich und sorgten für das Endergebnis. Es gab genügend Chancen für die SG TSV in der zweiten Hälfte,  z. B. durch Friedrich, Scalzo oder Simon Halbig, aber die wurden versiebt. Rheinau hatte insgesamt aber mehr große Chancen. SG TSV-Tormann Flade wuchs aber über sich hinaus und bracht die Rheinauer fast zur  Verzweiflung. Rheinau gewann  verdient, weil das Team in den Bereichen besser war, auf die es ankommt.

SC Rot Weiß Rheinau - SG TSV Hemsbach Sulzbach 5:3 (1:2)
Rheinau: Batzler - Cottitto  (31. Nadler), Bojdol, Fischer, Meckel, Scopelitti, Hawk, Adnan (89. Reisigel), Korpis, Härtel, Kürschner; Trainer: Peter Brandenburger, Co-Trainer: Jens Batzler
Hemsbach-Sulzbach: Flade - Renner, Simon Halbig, Korbi (30. Oezkan), Gassner, Pamalick (60. Sagewitz), Friedrich, Albrecht (76. Hassanzadeh), Asmar, Scalzo, Wolf; Trainer: Giuliano Tondo, Co-Trainer: Yasar Acik .
Schiedsrichter: Johannes Oeldorf, SG Hohensachsen; Assistenten: Marco Becker, TSG Weinheim und Matthias Seitz, SpVgg 06 Ketsch

zurück zur Übersicht
   TOPTHEMA
VfB Gartenstadt - FC Bammental 3:1
FUSSBALL -  (Foto: Binder) Die Entscheidung ist gefallen: Gartenstadt bejubelt das...
mehr...
VfR Mannheim - TSV Am. Viernheim 4:0
FUSSBALL -  (Foto: Nohe) Rasenspieler bejubeln einen klaren 4:0-Sieg gegen...
mehr...
   ERGEBNISSE
Ergebnisse der letzten 7 Tage
MODIMIDOFRSASO