Anschlusstor Partner
 
Pfoschdeschuss
Werbung pekkip Werbung SPK-RNN Werbung erde3 Werbung Dema
   MENÜ
»  National
»  International
»  RTK 2016/17
»  Torjäger Kreisliga MA
»  Anschriftenverzeichnis HD
»  Anschriftenverzeichnis MA
114
NEWS
Monat Jahr
News wählen: 

Kreisliga MA - Das war der 19. Spieltag

TSG Lützelsachsen - TSG Weinheim II 2:1
Lützelsachsen entscheidet das Bergstraßenduell für sich und rückt dem Tabellendritten auf die Pelle. Weinheim steht nur noch aufgrund der mehr erzielten Tore - bei gleicher Tordifferenz - vorne. In der lebhaften ersten halben Stunde des Spiels, ging Lützelsachsen in der 8. Minute durch Malchow in Führung, Funder gelang in der 14. Minute das 2:0. Weinheim kam aber noch vor dem Halbzeitpfiff durch Yarimbiyik zum 2:1-Anschlusstreffer (30.). Dabei blieb es dann auch - in der zweiten Halbzeit fielen keine weiteren Treffer.

DJK/Fortuna Edingen-Neckarhausen - MFC Lindenhof 2:4
Weiterer Rückschlag für die DJK/Fortuna. Weißer gelang zwar in der 15. Minute die Führung für Edingen-Neckarhausen, aber innerhalb von 5 Minuten drehte Lindenhof das Ergebnis. Dell verwandelte in der 23. Minute einen Strafstoß und in der 28. Minute brachte Cammilleri die 08er sogar in Führung. Kurz nach Wiederanpfiff erzielte Merth für die DJK/Fortuna den umjubelten Ausgleich, aber nur zwei Minuten später gab es erneut Strafstoß für Lindenhof, den wiederum Dell zum 2:3 verwandelte. Das 2:4 durch Cammilleri, der damit ebenfalls seinen zweiten Treffer markierte, bedeutete dann die endgültige Entscheidung zugunsten des MFC.

FC Türkspor Mannheim - Germania Friedrichsfeld 2:2
Überraschung bei Türkspor durch Friedrichsfeld. Die Germania knöpfte dem Tabellenführer einen Punkt ab. Friedrichsfeld trat couragiert auf und Schenemann erzielte in der 8. Minute das 0:1. Türkspor antwortete allerdings umgehend und Yildirim (14.) und Yildiz (41.), korrigierten das Ergebnis bis zur Halbzeit auf 2:1. Friedrichsfeld gab sich aber nicht geschlagen und belohnte sich in der 87. Minute mit dem 2:2 durch Caliskan.

Phönix Mannheim - 1.FC Turanspor 1:0
Eine weitere Überraschung gab es beim MFC Phönix, der mit dem 1:0 gegen Turanspor nicht nur einen wichtigen Sieg landete, sondern tatsächlich vom letzten Tabellenplatz, auf Platz 13 sprang. Altintas schoss in der 30. Minute das 1:0, das Phönix bis zum Schluss verteidigte.

FK Srbija Mannheim - SG TSV Hemsbach-Sulzbach 0:3
Unerwartet deutlich mit 3:0 gewann die SG TSV Hemsbach-Sulzbach gegen den bisherigen Tabellenvierten. Ataman (25.), Scalzo (32.) und Albrecht in der 67. Minute schossen den Sieg für die Bergsträßer heraus, der zu keinem Zeitpunkt der Partie gefährdet war. Die Rote Karte in der 60. Minute machte den schwarzen Tag für Srbija endgültig „perfekt“.

SC Rot-Weiß Rheinau - SpVgg Wallstadt 1:2
Eine weitere Überraschung des 19. Spieltages gelang der SpVgg Wallstadt mit einem 2:1-Sieg in Rheinau. Adnan hatte Rheinau kurz vor Ende der ersten Halbzeit (42.) mit 1:0 in Führung gebracht. Doch nur eine Minute nach Wiederbeginn konnte Pfeiffer für Wallstadt ausgleichen. Als Heilmann in der 66. Minute die Führung für Wallstadt erzielte, lag die Überraschung bereits in der Luft. Die Gelb-Rote Karte für die Gastgeber, in der 89. Minute half der SpVgg ebenfalls, den knappen Vorsprung über die Zeit zu bringen.

Spvgg Ketsch - VfR Mannheim II 5:1
Die U23 des VfR Mannheim kommt in Ketsch mit 1:5 unter die Räder und steht jetzt auf dem letzten Tabellenplatz. Bereits in der 2. Minute besorgt Schlawjinski das 1:0 für Ketsch. Rosenberger stellt in der 41. Minute den 2:0-Halbzeitstand her. Spätestens mit dem 3:0 durch Kaya, in der 61. Minute, war die Sache gelaufen. Daran änderte auch das direkte 3:1 durch Biberoglu (62.) nichts mehr, denn in der 76. Minute war Kaya zum 4:1 erfolgreich. In der turbulenten Schlussviertelstunde sah der VfR II in der 79. Minute eine Gelb-Rote Karte und zwei Minuten später sah auch Ketsch den Ampelkarton. Das 5:1 durch Zaidan, in der 88. Minute, war dann der Schlusspunkt einer einseitigen Partie.

SC Olympia Neulußheim - SV Schriesheim 4:1
Zur Halbzeit durfte der SV Schriesheim wenigstens noch von einer Punkteteilung träumen; immerhin hatte Dörr dem SVS in der 10. Minute die Führung beschert. Der Neulußheimer Ausgleich durch Tarakci, in der 28. Minute, war auch noch kein Beinbruch. Doch dann gelang Zimmermann in der 65. Minute das 2:1 für den Aufsteiger. Schriesheim bemühte sich zwar um den Ausgleich, aber in der 87. Minute traf Müller zum 3:1 und damit zur Entscheidung. Das 4:1 - erneut durch Müller - in der zweiten Minute der Nachspielzeit, machte den Neulußheimer Sieg nur noch deutlicher.

zurück zur Übersicht
   TOPTHEMA
40 Jahre Sepp-Herberger-Stiftung
FUSSBALL -  (Foto: Carsten Kobow) Uwe Seeler, mit DFB-Präsident Reinhard...
mehr...
Trail-Marathon Heidelberg 2017
ALLGEMEIN -  Der GELITA Trail Marathon Heidelberg feiert sein erstes kleines...
mehr...
   ERGEBNISSE
Ergebnisse der letzten 7 Tage
DOFRSASOMODIMI