Anschlusstor Partner
 
Pfoschdeschuss
Werbung proconcept Werbung pekkip Werbung SPK-RNN Werbung erde3 Werbung Dema
   MENÜ
»  National
»  International
»  RTK 2017/18
»  Torjäger Landesliga RN
»  Torjäger Kreisliga MA
»  Anschriftenverzeichnis HD
»  Anschriftenverzeichnis MA
244
NEWS
Monat Jahr
News wählen: 

SV Waldhof erwartet Kickers Offenbach

Morris Nag: „Wir sind gut beraten, kühlen Kopf zu bewahren!“
Am Sonntag trifft die Mannschaft von Cheftrainer Gerd Dais im Carl-Benz-Stadion um 14:00 Uhr auf die Kickers Offenbach. Schiedsrichter Patrik Meisberger aus Schmelz wird die Partie leiten.

„Spiele gegen Offenbach sind immer etwas Besonderes für die Fans, genauso wie für uns Spieler. Ich erwarte ein sehr umkämpftes Spiel, das von vielen Emotionen auf dem Platz wie auch auf den Rängen geprägt sein wird“, ist sich Morris Nag der besonderen Derby-Stimmung sicher.

Im Hinspiel trennten sich der SVW und der OFC mit 1:1. Die Mannschaft von Cheftrainer und Ex-Profi Oliver Reck steht aktuell mit 29 Punkten auf dem 14. Tabellenplatz der Regionalliga Südwest. Dem Verein wurden wegen Einleitung eines Insolvenzverfahrens Ende Mai 2016 neun Punkte abgezogen. Am Samstag wird vor dem Schiedsgericht der Regionalliga über die Angelegenheit entschieden. Aus den letzten beiden Spielen konnten die Jungs vom Bieberer Berg drei Punkte erzielen (0:1-Niederlage in Trier, 2:0-Sieg gegen die Stuttgarter Kickers).

Nag warnt vor dem Rivalen aus Hessen: „Offenbach ist eine spielerisch sehr starke Mannschaft, die aber auch über den Kampf ein Spiel gewinnen kann. Wir müssen uns von der Tabellensituation unbeeindruckt zeigen, denn ohne den Punktabzug würden sie sich in ganz anderen Tabellenregionen wiederfinden.“

Taktisch steht für den 21-jährigen Mittelfeldspieler daher fest: „Wenn wir unsere Leistung abrufen, dann bin ich überzeugt, dass wir die bessere Mannschaft sind. Trotz aller Emotionen sind wir gut beraten, kühlen Kopf zu bewahren und unser erfolgreiches Spiel durchzubringen.“ Den SVW-Fans spricht Nag für das Derby eine ganz bedeutende Rolle zu: “Ein wichtiger Faktor in dem Spiel werden auch die Fans sein. Gerade in Derbys können die Waldhof-Fans zusätzliche Kräfte in der Mannschaft freisetzen. Alle gemeinsam werden wir die drei Punkte in Mannheim behalten und den nächsten wichtigen Schritt für unser großes Ziel machen.“
Neben den Langzeitausfällen Daniel di Gregorio und Bastian Müller muss Gerd Dais weiterhin auf Ali Ibrahimaj verzichten. Der Traditionsverein aus Hessen muss auf fünf Stammspieler verzichten: Marco Rapp, Stefano Maier, Maik Vetter, Robin Scheu und Torhüter sowie Kapitän Daniel Endres fallen bei den Offenbachern verletzungsbedingt aus.

Der Kartenpavillon am Carl-Benz-Stadion öffnet um 11:30 Uhr, die Stadiontore um 12:00 Uhr.

Pressemeldung: SV Waldhof Mannheim - Domenico Marinese

zurück zur Übersicht
   TOPTHEMA
VfR Mannheim zu Gast beim Tabellenletzten
FUSSBALL -  (Foto: Nohe) Unser Bild zeigt eine Szene aus dem Spiel der Vorrunde....
mehr...
SVW Waldhof gastiert beim SV Elversberg
FUSSBALL -  Kevin Conrad erwartet selbstbewusste Elversberger Am kommenden Samstag...
mehr...
   ERGEBNISSE
Ergebnisse der letzten 7 Tage
SASOMODIMIDOFR