Anschlusstor Partner
 
Pfoschdeschuss
Werbung proconcept Werbung pekkip Werbung SPK-RNN Werbung erde3 Werbung Dema
   MENÜ
»  National
»  International
»  RTK 2017/18
»  Torjäger Landesliga RN
»  Torjäger Kreisliga MA
»  Anschriftenverzeichnis HD
»  Anschriftenverzeichnis MA
69
NEWS
Monat Jahr
News wählen: 

Adler - Augen geradeaus auf Spiel 5

Zu Hause läuft’s im Viertelfinale zwischen den Adlern und den Eisbären, beide Teams konnten ihre Heimspiele gewinnen. Damit steht es vor dem fünften Spiel 2:2 und die Serie bleibt spannend.

„Wir haben ganz gut angefangen und sind im Powerplay in Führung gegangen. Von da an ging’s bergab“, presste Dennis Endras die 1:6-Niederlage am Mittwoch in zwei Sätze. „Nicht das Ergebnis, das wir uns erhofft haben“, war auch Thomas Larkin enttäuscht. Doch Zeit, um lange mit sich zu hadern, ist ein Luxus, der in den Playoffs nicht gewährt wird. Bereits am Freitag geht’s mit Spiel 5 in Mannheim weiter.

Thomas Larkin gefällt das: „Wir saßen in Berlin ein paar Minuten nach Spielende in der Kabine und jeder einzelne von uns wollte sofort wieder raus. Wir wollten gleich nochmal gegen die Eisbären spielen.“ Der enge Spielplan gibt den Adlern die Möglichkeit, vor heimischer Kulisse zurückzuschlagen.

Am letzten Heimspiel anknüpfen

Dabei gilt es, an Spiel 3 der Serie anzuknüpfen. Am vergangenen Sonntag setzten sich die Adler dort mit 3:2 durch, wobei das Spiel nicht annähernd so ausgeglichen war, wie es das knappe Ergebnis vermuten lässt. „Wenn wir so spielen wie am Sonntag, stehen die Chancen gut. Daran müssen wir anknüpfen“, fordert Endras.

Mittwoch ist abgehakt, im Spiel am Freitag und auch in der Serie geht es von vorne los. Sean Simpson hatte eine lange und harte Serie angekündigt, und der Cheftrainer scheint Recht zu behalten. „Der Fokus liegt auf dem nächsten Spiel. Es darf keine Rolle spielen, wie die letzte Partie ausging“, sagt Larkin. Damit am Freitag das Ergebnis eingefahren werden kann, das sich die Adler erhoffen.

Adler live erleben

Für das Heimspiel am Freitag (17. März, 19.30 Uhr) in der SAP Arena gibt es nur noch sehr wenige Restkarten. Wer kein Ticket ergattern konnte, kann das Spiel im Livestream der Telekom verfolgen. Auch das Adler-Webradio und der Liveticker der Adler-App melden sich.

Das Auswärtsspiel in Berlin am Sonntag (19. März, 19.30 Uhr) wird ebenfalls im Livestream der Telekom übertragen. Auch das Adler-Webradio und der Liveticker berichten aus Berlin.

Quelle: www.adler-mannheim.de

zurück zur Übersicht
   TOPTHEMA
VfR Mannheim zu Gast beim Tabellenletzten
FUSSBALL -  (Foto: Nohe) Unser Bild zeigt eine Szene aus dem Spiel der Vorrunde....
mehr...
SVW Waldhof gastiert beim SV Elversberg
FUSSBALL -  Kevin Conrad erwartet selbstbewusste Elversberger Am kommenden Samstag...
mehr...
   ERGEBNISSE
Ergebnisse der letzten 7 Tage
SASOMODIMIDOFR