Anschlusstor Partner
 
Pfoschdeschuss
Werbung proconcept Werbung pekkip Werbung SPK-RNN Werbung erde3 Werbung Dema
   MENÜ
»  National
»  International
»  RTK 2017/18
»  Torjäger Landesliga RN
»  Torjäger Kreisliga MA
»  Anschriftenverzeichnis HD
»  Anschriftenverzeichnis MA
82
NEWS
Monat Jahr
News wählen: 

TSV Wieblingen - FV Brühl 3:0

(vm). Ganz schwach präsentierte sich der FV Brühl im Spiel der Fußball-Landesliga beim TSV Wieblingen. Eine überforderte Abwehr, viele Fehlpässe im Spielaufbau und eine harmlose Offensive bescherten dem FVB  eine völlig verdiente 3:0-Niederlage. Einzig Brühls starkem Keeper, Deniz Yetkin, war es zu verdanken, dass die Niederlage nicht noch höher ausfiel.   
Bereits nach zwei Minuten musste Brühls Keeper das erste Mal eingreifen, er klärte gegen den auf ihn zulaufenden Kai Mühlbauer. Auf der anderen Seite hatte Tim Heene eine gute Chance, sein Schuss wurde kurz vor der Torlinie geklärt (7.).

In der Folgezeit nahmen die Gastgeber das Heft in die Hand, Stephan Jung zog von der Strafraumgrenze ab, Yetkin machte sich lang und klärte den Ball ins Toraus. Die bis dahin beste Möglichkeit zur Führung des TSV vergab der agile Kai Mühlbauer. Nach einem Querpass von Daniel Marzoll setzte er den Ball aus zehn Metern am Tor vorbei (23.). Auch nach einer halben Stunde hatte Brühls Abwehr Mühe um letztlich gegen Mühlbauer zu klären. In der 35. Minute war es dann doch so weit, nach einem Foul an Marzoll zeigte der Unparteiische auf den Elfmeterpunkt und Mühlbauer verwandelte sicher zum 1:0. Kurz vor dem Halbzeit war es erneut Yetkin, der nach einem Schuss von Marzoll einen weiteren Treffer verhinderte (44.).

Das konfuse Spiel der Gäste setzte sich auch nach Wiederanpfiff fort, die Elf von Trainer Volker Zimmermann blieb ohne eine einzige Torchance. Es war gerade einmal eine Minute gespielt, als Matthias Kröninger das Tor nur knapp verfehlte. Yetkin präsentierte sich weiterhin hellwach, er verhinderte einen weiteren Treffer von Mühlbauer (58.). Die Gastgeber setzten weiter nach, Marzoll und Bauer brachten den Ball zunächst nicht ein weiteres Mal im Brühler Gehäuse unter (62.). Yetkin war jetzt so richtig warmgeschossen, mit einer Glanzparade parierte er einen Schuss von Kröninger (67.).

„Das einzig Gute an dem Spiel ist, dass es nur 1:0 steht“, entfuhr es Brühls Co-Trainer, Gaetano Scalia. Aber der TSV Wieblingen schraubte das Ergebnis in der Schlussphase doch noch nach oben. Dennis Bauer traf aus kurzer Distanz zum 2:0 (85.), den Schlusspunkt setzte Mühlbauer, der einen Querpass von Marzoll zum 3:0-Endstand verwertete (88.). „Das war ein blutleerer Auftritt, geprägt von vielen individuellen Fehlern“, zeigte sich Brühls Trainer Volker Zimmermann nach dem Schlusspfiff maßlos enttäuscht.       

TSV Wieblingen - FV Brühl  3:0 (1:0)

Brühl: Yetkin - Schulze, Heene, J. Heuberger (61. Sen), K. Heuberger (61. Hoffmann/82. Korpilla) Lehr, Diederichs, Böckli, Hess, Greulich, Muhl

Tor: 1:0 Mühlbauer (35./F.E.), 2:0 Bauer (85.), 3:0 Mühlbauer (88.); beste Spieler: Mühlbauer, Marzoll, Kröninger - Yetkin

 

zurück zur Übersicht
   TOPTHEMA
VfR Mannheim zu Gast beim Tabellenletzten
FUSSBALL -  (Foto: Nohe) Unser Bild zeigt eine Szene aus dem Spiel der Vorrunde....
mehr...
SVW Waldhof gastiert beim SV Elversberg
FUSSBALL -  Kevin Conrad erwartet selbstbewusste Elversberger Am kommenden Samstag...
mehr...
   ERGEBNISSE
Ergebnisse der letzten 7 Tage
SASOMODIMIDOFR