Anschlusstor Partner
 
Pfoschdeschuss
Werbung proconcept Werbung pekkip Werbung SPK-RNN Werbung erde3 Werbung Dema
   MENÜ
»  National
»  International
»  RTK 2017/18
»  Torjäger Landesliga RN
»  Torjäger Kreisliga MA
»  Anschriftenverzeichnis HD
»  Anschriftenverzeichnis MA
66
NEWS
Monat Jahr
News wählen: 

SC Freiburg - TSG Hoffenheim 1:1

Fast war es zu erwarten, dass sich der SC Freiburg und die TSG Hoffenheim unentschieden trennen. Beide Trainer hatten im Vorfeld der Partie ihren Respekt voreinander bekundet und sich gegenseitig über den grünen Klee gelobt. Philipp hatte Freiburg in der 56. Minute in Führung gebracht; nur vier Minuten später hatte Kramaric mit einem Treffer, Marke „Tor des Monats„ den Ausgleich besorgt.

Auch wenn Freiburg die erste gute Chance des Spiels hatte - Frantz verzog in der 9. Minute in aussichtsreicher Position - fand Hoffenheim mit zunehmender Spielzeit besser in die Partie und erarbeitete sich Chancen. In der 14. Minute bediente Kramaric den vor dem Tor lauernden Wagner, doch der Top-Torjäger der Kraichgauer fand in SC-Torhüter Schwolow seinen Meister. Kurz darauf versuchte es Kramaric selbst, aber Schuster konnte erfolgreich abblocken. Und noch einmal Kramaric: In der 25. Minute jagte er einen Freistoß auf das Freiburger Tor, der zwar zunächst an der Mauer abprallte, der Nachschuss war wesentlich gefährlicher, aber Schwolow reagierte erneut klasse und wehrte zur Ecke ab. Auch Zuber hatte eine gute Gelegenheit, die aber ebenfalls nicht in einen Treffer verwandelt werden konnte (31.). Glück für Hoffenheim dann kurz vor der Pause, dass Baumann bei Philipps Flachschuss auf dem Posten war. Mit dem 0:0 zur Pause konnte Freiburg zufriedener sein, als Hoffenheim.

Auch der Beginn der zweiten Halbzeit gehörte Hoffenheim. Zuber zog aus der Distanz ab, aber ein weiteres Mal zeigte Schwolow seine Klasse und parierte auch diesen Schuss. Dann aber nahm so langsam Freiburg das Kommando. Niederlechner fasste sich ein Herz, zog davon und wurde im Hoffenheimer Strafraum von Vogt von den Beinen geholt - Elfmeter. Philipp legte sich den Ball zurecht, wählte die linke Ecke, Baumann spekulierte richtig, konnte den Ball aber nur nach vorn abklatschen und Philipp nutzte den Nachschuss zum 1:0 (56.) - ärgerlich für den 1899-Torhüter.

Die Antwort von Hoffenheim ließ aber nicht lange auf sich warten. In der 60. Minute zog Kramaric von der linken Strafraumecke ab und der Ball flog in sehenswertem Bogen Richtung rechtes Tordreieck, streifte noch ein wenig den Innenpfosten und schlug dann unhaltbar zum 1:1 ein. Begeistert von seinem Treffer küsste Kramaric anschließend den Ball. Solch einen Treffer erzielt man nicht jede Woche.

Der Ausgleich beflügelte Hoffenheim und wenig später kamen Vogt und Wagner jeweils einen Schritt zu spät, nachdem Demirbay einen Freistoß gefährlich vor das Freiburger Tor gebracht hatte. Und in der 69. Minute war Schwolow wieder einmal Sieger gegen einen Hoffenheimer Angreifer - Amiri hatte hart abgezogen. Nach einer kurzen Verschnaufpause wurde es dann in der Schlussphase noch einmal lebhaft. Gleich doppeltes Glück für Hoffenheim in der 80. Minute, als Haberer zum Schuss kam, aber der Ball an den linken Pfosten des Hoffenheimer Tores klatschte; der Abpraller landete dann an Baumanns Hinterkopf, prallte aber seitlich weg und nicht ins Tor - Aufatmen auf der Bank der Kraichgauer. Sechs Minuten vor Spielende hatte Wagner dann noch eine Chance für Hofenheim, vergab aber, was sich fast noch rächte.

In der ersten Minute der Nachspielzeit hatte der eingewechselte Grifo das 2:1 für Freiburg auf dem Fuß, brachte das Leder aber ebenfalls nicht über die Linie. Am Ende der Partie sahen beide Trainer jeweils eine der beiden Halbzeiten auf Ihrer Habenseite und waren mit dem 1:1 zufrieden.

SC Freiburg - TSG Hoffenheim 1:1 (0:0)
Freiburg: Schwolow - Gulde, Schuster, Kempf, Kübler, Günter, Höfler, Frantz, Haberer (87. Ignjovski), Philipp (73. Grifo), Niederlechner (77. Petersen)
Hoffenheim: Baumann - Süle, Vogt, Hübner (73. Bicakcic), Toljan, Rudy, Zuber, Demirbay, Amiri (82. Terrazzino) Kramaric (76. Szalai), Wagner
Tore: 1:0 Philipp (56., EM, im Nachschuss)), 1:1 Kramaric (60.); Schiedsrichter: Wolfgang Stark, Ergolding; Zuschauer: 24.000

zurück zur Übersicht
   TOPTHEMA
VfR - Heimauftritt mit Länderspielcharakter
FUSSBALL -  Am Sonntag trifft der VfR auf den FC Español Karlsruhe (sw) Nach...
mehr...
SV Waldhof verlängert mit Michael Schultz
FUSSBALL -  Der SV Waldhof Mannheim hat den Vertrag mit Innenverteidiger Michael Schultz...
mehr...
   ERGEBNISSE
Ergebnisse der letzten 7 Tage
SASOMODIMIDOFR