Anschlusstor Partner
 
Pfoschdeschuss
Werbung pekkip Werbung SPK-RNN Werbung erde3 Werbung Dema
   MENÜ
»  National
»  International
»  RTK 2016/17
»  Torjäger Kreisliga MA
»  Anschriftenverzeichnis HD
»  Anschriftenverzeichnis MA
84
NEWS
Monat Jahr
News wählen: 

Baden trauert um Ursula Eckert

(ra). Im Alter von 86 Jahren verstarb am 25.Februar die „Grand Dame“ des Bowlingsports der 70er und 80er Jahre Ursula Eckert um die die Sportfreunde aus Baden und dem Rhein Neckar Raum nicht nur wegen ihrer großartigen Erfolge in dieser Zeit trauern. Zahlreiche nationale Titel holte sie mit ihrer außergewöhnlichen (back up) aber präzisen Spielweise in die Region und war auch international hoch angesehen.

Herbert Hensler (USC Viernheim) mit dem Nachruf auf eine großartige Sportlerin:

Der USC  Viernheim betrauert den Tod seines langjährigen Mitgliedes, Frau Ursula Eckert, die am 25.  Februar nach langer Krankheit, im siebenundachtzigsten Lebensjahr, verstorben ist. Ursula Eckert war eine hervorragende Bowlingspielerin, die den Verein, der seit 1982 in Viernheim
ansässig ist bundesweit bekannt gemacht hat. Sie ist dem USC Viernheim erst 1984 beigetreten und hatte sich zu dieser Zeit bereits einen großen Namen im Bowlingsport gemacht.

Ihre großartige Bowling Karriere begann 1972 mit der Silbermedaille bei den Deutschen Meisterschaften im Damen Einzel, zwei Jahre später wurde sie in dieser Disziplin Deutsche Meisterin. Zusammen mit Kasperlik startete sie auch im Damen  Doppel, wo sie mit der Bronze-Medaille erneut das Treppchen bestieg. Weitere Erfolge erzielte sie mit Bronze im Damendoppel 1976 zusammen mit Hannelore Sacher, 1979 Silber zusammen mit Hannelore  Hoplitschek.

Bei den Deutschen 1983 ging sie im Doppel Wettbewerb mit Hannelore Hoplitschek und im Mix Wettbewerb mit Phillip Stephan auf die Bahnen, wo sie erneut mit Gold im Damen Doppel und Bronze im Mix  das Siegertreppchen besteigen konnte. Als sie das Seniorenalter erreicht hatte  wurde  sie 1987 Deutsche Meisterin und drei Jahre später dritte im Wettbewerb der Seniorinnen A. International war Ursula Eckert ebenfalls erfolgreich, in Helsinki wurde sie im Sechserteam mit Daniela Gruber, Annedore Häfker, Dorothea Weiche, Gisela Insinger und Elke Brosch 1977 Europameister. Beim AMF World Cup in Bangkok 1979 belegte sie als beste Europäerin Platz sechs und in Sidney, fünf Jahre Später, gewann sie Bronze.

Damit  war ihre Karriere jedoch noch nicht beendet. Sie startete 1988 noch in Guadalayara (Mexiko) beim World Cup  und 1989 in Kent (Malaysia) auf Einladung bei den All Stars. Leider musste sie sich von ihrem geliebten Sport wegen Erkrankung trennen. Mit Ursula Eckert verlieren der USC und die Bowlingfreunde des Rhein Neckar Raums eine  herausragende Persönlichkeit, die sich um den Verein und den Bowlingsport hohe Verdienste erworben hat.
Wir werden sie in ehrendem Andenken bewahren.

zurück zur Übersicht
   TOPTHEMA
VfB Gartenstadt und Dr. Cafaltzis beschließen Zusammenarbeit
FUSSBALL -  Der Verbandsliga-Aufsteiger, VfB Gartenstadt, arbeitet weiter an seiner...
mehr...
TSG Hoffenheim verpflichtet Håvard Nordtveit
FUSSBALL -  (Foto: 1899) Alexander Rose, rechts, mit dem Hoffenheimer Neuzugang....
mehr...
   ERGEBNISSE
Ergebnisse der letzten 7 Tage
DOFRSASOMODIMI