Anschlusstor Partner
 
Pfoschdeschuss
Werbung pekkip Werbung SPK-RNN Werbung erde3 Werbung Dema
   MENÜ
»  National
»  International
»  RTK 2017/18
»  Torjäger Kreisliga MA
»  Anschriftenverzeichnis HD
»  Anschriftenverzeichnis MA
90
NEWS
Monat Jahr
News wählen: 

VfR Mannheim - 1.FC Bruchsal 1:0


(Foto: Nohe) Die Rasenspieler bejubeln den entscheidenden Treffer.

Perfekter Start des VfR Mannheim - Rasenspieler gewinnen Topspiel gegen Bruchsal mit 1:0
(sw) Mit einem knappen, aber verdienten 1:0-Heimsieg im Topspiel gegen den 1. FC Bruchsal ist der VfR Mannheim in die Restrückrunde gestartet. Die 200 Zuschauer im Rhein-Neckar-Stadion sahen eine durchweg spannende Partie, die aber erst in der 2. Halbzeit so richtig Fahrt aufnahm.
Bis dahin zeigte sich die Atik-Elf zwar als die spielbestimmende Mannschaft, echte Torchancen blieben aber zunächst Mangelware. Durch die disziplinierte Vorstellung der Mannheimer, boten sich jedoch auch den Gästen kaum Möglichkeiten in Führung zu gehen. Für den einzigen Höhepunkt im ersten Durchgang sorgte Marc Haffa, der nach einer hohen Flanke in den Lauf nur den Pfosten traf (26.).

Kurz nach dem Seitenwechsel war es abermals Haffa, dessen Kopfball nur knapp das Ziel verfehlte (48.). Zehn Minuten später zögerte nach einem schön herausgespielten Angriff der aufgerückte Daniel Herm vor dem gegnerischen Kasten dann etwas zu lange. Bruchsal konnte vor seinem Abschluss zur Ecke klären (58.).

Eine gute Stunde war gespielt, da brannte es erstmals lichterloh im VfR-Strafraum. Beim Schlussmann Sinan Bal konnten sich die Blau-Weiß-Roten letztendlich bedanken, der innerhalb weniger Augenblicke gleich zweimal glänzend parierte (62.).

Der VfR legte fortan einen Zahn zu und erspielte sich weitere Großchancen. Immer wieder im Mittelpunkt: Marc Haffa. In der 69. Minute scheiterte er mit einem Schuss an FC-Keeper Oliver Nell, drei Minuten danach kratzte ein Bruchsaler Haffas Kopfball von der Linie (72.). Die Führung für den VfR war überfällig und sie ließ auch nicht mehr lange auf sich warten.

Drei weitere Minuten später brachte Max Denefleh die Kugel von der linken Seite rein, diese kam zum eingewechselten Niko Pavic und der Joker hämmerte den Ball unhaltbar in die Maschen (78.). Sekunden danach war Pavic nicht mehr zu sehen, seine Kameraden hatten ihn im kollektiven Jubel unter sich begraben! Doch noch war die Partie lange nicht vorbei.

Nach dem Wiederanpfiff hätte Tobias Schongar direkt für den Ausgleich sorgen können, sein Schuss landete nur knapp neben dem VfR-Kasten (78.). Da sich der bereits verwarnte Ajdin Zeric in der 82. Minute zu einem Foul hinreißen ließ, zückte der Schiedsrichter die Ampelkarte und schickte Zeric frühzeitig zum Duschen. Er wird somit im nächsten Spiel gegen Schwetzingen gesperrt fehlen.

Die Bruchsaler erhöhten in Überzahl nun den Druck und warfen alles nach vorne. Vor allem in der 93. Minute musste der VfR nochmal zittern als Ex-Spieler Göksel Durmus mit einem Schlenzer das Tor nur knapp verfehlte. Eine Minute zuvor hätte Niko Pavic frei vor dem Gehäuse schon für die Entscheidung sorgen müssen (90.+2), wartete aber zu lange mit dem Abschluss. Nach vier Minuten Nachspielzeit war dann endlich Schluss und der VfR-Erfolg zum Jahresauftakt perfekt.
Bereits am kommenden Samstag geht es dann erneut im Rhein-Neckar-Stadion zur Sache. Dann steht das Derby gegen den SV 98 Schwetzingen an. Der Spielbeginn erfolgt um 15.00 Uhr.

VfR Mannheim - 1.FC Bruchsal 1:0

Tor: 1:0 Pavic (78.)

zurück zur Übersicht
   TOPTHEMA
Strategische Neuausrichtung beim SV Sandhausen
FUSSBALL -  (Foto: SVS) Präsident Jürgen Machmeier mit dem...
mehr...
Test: VfB Gartenstadt - SV Waldhof 0:5
FUSSBALL -  (Foto: Neuberth) VfB-Torhüter Gänsmantel hatte eine Menge zu tun...
mehr...
   ERGEBNISSE
Ergebnisse der letzten 7 Tage
FRSASOMODIMIDO