Anschlusstor Partner
 
Pfoschdeschuss
Werbung pekkip Werbung SPK-RNN Werbung erde3 Werbung Dema
   MENÜ
»  National
»  International
»  RTK 2016/17
»  Torjäger Kreisliga MA
»  Anschriftenverzeichnis HD
»  Anschriftenverzeichnis MA
36
NEWS
Monat Jahr
News wählen: 

TSG Hoffenheim - FC Ingolstadt 5:2

Die TSG Hoffenheim fährt mit dem 5:2 über den FC Ingolstadt den 10. Saisonsieg ein, steht damit auf Platz 4 der Tabelle und nimmt weiterhin Kurs auf Europa.

Allerdings war es ein hartes Stück Arbeit, bis der Sieg feststand.  Ingolstadt zeigte keinen Respekt, attackierte früh und aggressiv und beeindruckte die Kraichgauer sichtlich. Tormöglichkeiten blieben so zunächst Mangelware - bis Rudy in der 17. Minute den Hammer auspackte. Aus gut 30 Meter zog der Kapitän ab jagte den Ball genau ins Dreieck - ein Traumtor zum 1:0.

Ingolstadt brauchte eine Weile um sich davon zu erholen, aber den Gästen fehlten zunächst die Mittel, um Hoffenheim gefährlich zu werden. Amiri hatte sogar die Chance zum 2:0, als er alleine vor FCI-Torhüter Hansen auftauchte, aber Schiedsrichter Dankert auf abseits entschied - eine Fehlentscheidung. Hoffenheim ruhte sich in der Folge auf dem knappen Vorsprung etwas aus und kassierte prompt die Quittung. Nach Flanke von Lezcano, überwand Cohen den chancenlosen Baumann zum 1:1 (38.). Zwar versuchte 1899 noch vor der Pause wieder in Führung zu gehen, aber außer zwei erfolglose Versuche kamen dabei nicht heraus.  

Zu Beginn des zweiten Spielabschnitts machte Hoffenheim da weiter, wo das Team vor der Pause aufgehört hatte. Das Ingolstädter Tor wurde belagert, aber zunächst ohne Erfolg. Bereits früh - in der 52. Minute - wechselte Julian Nagelmann; für Terrazzino kam Kramaric. Doch bevor das fruchtete, gingen die Gäste sogar in Führung. Nach einem Eckball von Groß traf Süle per Kopf ins eigene Netz (60.). Aber nur zwei Minuten später besorgte Szalai den Ausgleich, nach präziser Flanke von Rudy.   

Seltsamerweise war Ingolstadt durch den schnellen Ausgleich kaum irritiert, sondern spielte weiter munter mit. In der 70. Minute hatten Suttner und Lezcano kurz hintereinander die erneute Chance zur Führung - scheiterten aber an Baumann. Die Gäste begannen bereits von einem Punktgewinn zu träumen, als Hoffenheim plötzlich ein Feuerwerk entzündende. Kramaric gelang in der 77. Minute das 3:2, dem Szalai nur zwei Minuten später - mit seinem zweiten Treffer - das 4:3 folgen ließ. Und in der 88. Minute machte Hübner mit dem 5:2 endgültig den Sack zu. Kramaric hatte sogar noch die Chance zum 6:2, aber das wohl des Guten doch zu viel gewesen. Das deutliche Ergebnis täuscht über den tatsächlichen Spielverlauf hinweg.   

TSG Hoffenheim - FC Ingolstadt 04 5:2 (1:1)
Hoffenheim: Baumann - Süle, Vogt, Hübner, Amiri (79. Toljan), Zuber, Rudy, Terrazzino (52. Kramaric), Demirbay, Szalai, Wagner (85. Bicakcic)
Ingolstadt: Hansen - Matip, Tisserand, Bregerie, Hadergjonaj, Suttner, Morales (87. Jung), Cohen, Hinterseer (82. Kittel), Groß (72. Lex), Lezcano
Tore: 1:0 Rudy (17.), 1:1 Cohen (38.), 1:2 Süle (60., Eigentor), 2:2 Szalai (62.), 3:2 Kramaric (77.), 4:2 Szalai (79.), 5:2 Hübner (88.); Schiedsrichter: Bastian Dankert, Rostock; Zuschauer: 23.028

zurück zur Übersicht
   TOPTHEMA
VfB Stuttgart II - SV Waldhof 0:1
FUSSBALL -  (Foto: PIX/M.Ruffler) Die Entscheidung in Stuttgart: Korte trifft nach...
mehr...
FC Walldorf - Eintracht Trier 3:2
FUSSBALL -  (Foto: Pfeifer) Marcus Meyer beim Versuch aus der zweiten Reihe....
mehr...
   ERGEBNISSE
Ergebnisse der letzten 7 Tage
SOMODIMIDOFRSA