Anschlusstor Partner
 
Pfoschdeschuss
Werbung pekkip Werbung SPK-RNN Werbung erde3 Werbung Dema
   MENÜ
»  National
»  International
»  RTK 2016/17
»  Torjäger Kreisliga MA
»  Anschriftenverzeichnis HD
»  Anschriftenverzeichnis MA
63
NEWS
Monat Jahr
News wählen: 

Der VfR erwartet den 1.FC Bruchsal


Jahresauftakt gegen Dauerrivalen
Bruchsal am Sonntag im RNS / 4:1-Generalprobe in Speyer

(sw) Es geht wieder los! Mit dem Heimspiel gegen den 1. FC Bruchsal startet der VfR Mannheim am kommenden Sonntag (15 Uhr) in die Rest-Rückrunde der Verbandsliga Nordbaden. Die Mannschaft aus der Barockstadt stellt dabei ein echter Brocken für die Atik-Elf dar.

Mit 31 Punkten liegen die Bruchsaler derzeit auf Platz 4 und haben nur 3 Punkte Rückstand auf die Rasenspieler. Einen Ausrutscher darf sich der VfR also nicht leisten, will man den Anschluss an die beiden Spitzenteams aus Weinheim (43 Punkte) und Heddesheim (39) nicht vollends verlieren. Doch auch die Gäste stehen gehörig unter Druck, denn bei einer Niederlage im Rhein-Neckar-Stadion wäre der Aufstiegszug für den 1. FC wohl endgültig abgefahren.

Das Hinspiel im August endete, wie so oft wenn beide Teams aufeinander treffen, mit einem 1:1. Überhaupt haben sich die Bruchsaler zu einem Dauerrivalen des VfR entwickelt. Gegen kein Team spielten die Mannheimer seit 2010 öfter. In 7 Partien gingen die Blau-Weiß-Roten drei Mal als Sieger vom Platz, die restlichen vier Begegnungen endeten mit dem besagtem 1:1-Standardergebnis. Bei 15:5 Toren ist der VfR als noch unbesiegt gegen die Elf von Trainer Hicham Ouaki, der zusammen mit seinem Co-Trainerteam seinen Vertrag Mitte Februar bis 2019 verlängerte.
 
Das letzte von neun Testspielen konnte der VfR am vergangenen Freitag äußerst positiv gestalten. Gegen den von Ex-Rasenspieler Ralf Gimmy trainierten FC Speyer, immerhin Tabellenvierter der Verbandsliga Südwest, gelang ein klarer Sieg. Zwar gingen die Gastgeber durch Rosario Vinciguerra in der 12. Minute in Führung. Gianluca Mantel (22.) und Izzeddine Noura (44.) drehten die Partie aber noch vor dem Seitenwechsel. Ajdin Zeric brachte sein Team mit einem sehenswerten Schuss aus knapp 50 Metern über den Torhüter hinweg endgültig auf die Siegerstraße (55.). Für den 1:4-Endstand sorgte in der Schlussphase dann Daniel Herm (81.). Eine gelungene Generalprobe also, auf die für die Mannheimer am Sonntag hoffentlich eine perfekte Pflichtspielpremiere für das Jahr 2017 folgt.

zurück zur Übersicht
   TOPTHEMA
Hans-Dieter Flick rückt in TSG-Geschäftsführung
FUSSBALL -  Die Gesellschafter der TSG 1899 Hoffenheim Fußball-Spielbetriebs GmbH...
mehr...
Marcel Seegert verlängert beim SVW
FUSSBALL -  Innenverteidiger Marcel Seegert hat seinen auslaufenden Vertrag beim SV...
mehr...
   ERGEBNISSE
Ergebnisse der letzten 7 Tage
MIDOFRSASOMODI