Anschlusstor Partner
 
Pfoschdeschuss
Werbung hernandez-edelstahl Werbung kozlowski-immobilien Werbung SPK-RNN Werbung Einzigartig Werbung Kahl GmbH
   MENÜ
»  National
»  International
»  RTK 2014/15 Überregional
»  RTK 2014/15 Kreis
»  Torjäger Kreisliga MA
»  Anschriftenverzeichnis MA
»  Auf- und Abstieg 2014/15
401
NEWS
Monat Jahr
News wählen: 

Test: TSV Dürrenbrüchig – SV Sandhausen 0:22


(foto: rhein-neckar-pictures)

Bretten (sim). Der Bruchsaler B-Ligist TSV Dürrenbüchig hatte nur das Nachsehen, als Zweitligaaufsteiger SV Sandhausen einen Tag nach seinem 16:0 Kantersieg in Balzfeld jetzt in der Melanchthonstadt Bretten gar mit 22:0 (11:0) auftrumpfte. „Wir lassen uns durch solche Resultate natürlich nicht blenden, doch wichtig ist momentan das Einspielen und dies möglichst ohne Verletzung und bei vollem Übungsprogramm“, wie Gerd Dais resümierte, „aus diesem Grund spielen wir derzeit auch noch gegen mittlere oder untere  Amateurclubs.“ Geschäftsführer Otmar Schork bescheinigte dem Verein aus Liga zehn darüber hinaus eine hervorragende Organisation von Anfang bis Ende: „Mit diesen Begegnungen wollen wir zudem auch Sympathiepunkte für die zweite Bundesliga holen. Ich glaube, dies ist uns in Bretten geglückt. Wir haben die erste Mannschaft des Jubiläumsvereins, die einen weiteren Anlauf für die Kreisklasse A machen will, zu einem Heimspiel ins Hardtwaldstadion eingeladen.“

Die Abwehrbemühungen der Gastgeber hielten nicht lange, denn nach sieben Minuten stand es bereits 2:0 und zehn Minuten später 5:0. Nach 45 Minuten hatten Frank Löning (4), Nicky Adler (3), sowie „Geburtstagskind“ David Ulm (er wurde 28 Jahre alt und erhielt von der TSV-Vorsitzenden, Sybille Leicht, einen Blumengruß) mit zwei Treffernn, Simon Tüting und Daniel Schulz (jeweils ein Tor) die Trefferausbeute auf 11:0 ausgebaut.

Die gleiche Anzahl war dann nochmals im zweiten Abschnitt fällig. Am besten traf der Torjäger der zweiten Garnitur, Thorsten Kniehl (4). Je zwei Tore steuerten David Blacha und Kristjan Glibo (davon ein Foulelfmeter) bei und je einmal trafen Fabia Morena, Sören Halfar und Nicky Adler ins Schwarze.

TSV Dürrenbrüchig – SV Sandhausen 0:22 (0:11)

SVS: Ischdonat (46. Langer); Schauerte, Schulz (46. Kittner), Pischorn (45. Achenbach), Halfar; Morena, Tüting (46. Fiesser), Ulm (46. Glibo), Adler (46. Blacha), Klotz (46. Kniehl); Löning.
Tore: 0:1 (3.) Löning, 0:2 (7.) Adler, 0:3 (10.) Ulm, 0:4 (12.) Tüting, 0:5 (16.) Lö-ning, 0:6 (23.) Ulm, 0:7 (24.) Adler, 0:8, 0:9 (26./35.) Löning, 0:10 (39.) Schulz, 0:11 (45.) Adler, 0:12 (49.) Morena, 0:13 (55.) Kniehl, 0:14 (62.) Halfar, 0:15 (65.) Kniehl, 0:16 (67.) Blacha, 0:17 (75.) Glibo/FE), 0:18 (76.) Adler, 0:19 (83.) Blacha, 0:20, 0:21 (84./85.) Kniehl, 0:22 (90.) Glibo.  Schiedsrichter: Stefan Fal-ler (Karlsdorf-Neuthard).

Pressemeldung SV Sandhausen

zurück zur Übersicht
   TOPTHEMA
Benefizspiel: SV Waldhof - Borussia Dortmund 0:4
FUSSBALL -  (Foto: PIX) Dortmunds Großkreutz im Zweikampf mit Waldhofs Schulz SV...
mehr...
   ERGEBNISSE
Ergebnisse der letzten 7 Tage
DOFRSASOMODIMI