Anschlusstor Partner
 
Pfoschdeschuss
Werbung hernandez-edelstahl Werbung kozlowski-immobilien Werbung SPK-RNN Werbung Einzigartig Werbung Kahl GmbH
   MENÜ
»  National
»  International
»  RTK 2014/15 Überregional
»  RTK 2014/15 Kreis
»  Torjäger Kreisliga MA
»  Anschriftenverzeichnis HD
»  Anschriftenverzeichnis MA
»  Auf- und Abstieg 2014/15
234
NEWS
Monat Jahr
News wählen: 

Viktoria N`hausen – SG Mannheim 4:6

Viktoria-Niederlage in 15 Minuten
Gegen die SG Mannheim musste Viktoria Neckarhausen eine völlig unnötige 4:6-Niederlage hinnehmen. Dabei konnte selbst eine 2:0-Führung nicht genutzt werden und die Gastgeber kassierten innerhalb von 15 Minuten fünf Tore. Gleich zu Beginn er Partie nahm der FC Viktoria das Heft in die Hand. Folgerichtig konnte in der 13. Minute der Führungstreffer bejubelt werden. Nach Eckstoß von Daniel Hamann, konnte Kevin Mayer am langen Pfosten verwerten. In der 27. Spielminute erhöhten die Rot-Schwarzen sogar auf 2:0. Eine Flanke von Marco Guntram ließ Marco Dorn zum besser postierten Patrick Ibele passieren, der per Kopf traf. Doch was sich in den folgenden Minuten des ersten Spielabschnitts ereignete, war völlig unverständlich. Eine desolate Leistung des Tabellenletzten bescherte dem Gast fünf Tore innerhalb von 15 Minuten. Vier der Treffer gingen auf das Konto von Suleiman Shukairik (30.,33., 37., 43.). Zudem trug sich der ehemalige Viktoria Spieler, Claudio Poleti (45.), in die Torschützenliste ein.

Zu Beginn der zweiten Halbzeit war der FC Viktoria dem Gegner wieder ebenbürtig. Tore sollten aber zunächst keine gelingen. So musste der Anhang bis zur 66. Minute warten, ehe das 3:5 fiel. Marco Dorn netzte nach einem Freistoß von Claus Bopp ein. Die aufkommende Hoffnung im Viktoria Lager wurde jedoch neun Minuten vor Spielende von Claudio Poleti erstickt. Nach einem Konter erzielte er das 3:6. Der verwandelte Foulelfmeter von Claus Bopp, in der Nachspielzeit, bedeutete lediglich noch Ergebniskorrektur.

FC Viktoria Neckarhausen – SG Mannheim 4:6 (2:5)
Viktoria: Sudheimer - Guntram (46. Szewczyk), Zimmer, Brenner, Gärtner (54. Bopp), Dorn, Petzoldt, Mayer, Hamann, Klemm, Ibele.
Mannheim: S. Tadic - D. Tadic, Franjesevic, Lukic, Dörzenbach, Kafedzhiyski, Catazano (74. Antunovic), Danelian, Shukairik (84. Muhamad, Poleti (81. Bozic), Orsolic.
Tore: 1:0 Mayer (13.), 2:0 Ibele (27.), 2:1, 2:2, 2:3, 2:4 Shukairik (30., 33., 37., 43.), 2:5, 3:6 Poleti (45., 81.), 3:5 Dorn (66.), 4:6 Bopp (90.); Schiedsrichter: Herbert Neidinger, SpVgg 06 Ketsch






zurück zur Übersicht
   TOPTHEMA
Frisch Auf Göppingen - TSG Friesenheim 33:25
HANDBALL -  (Foto: Pix/Ruffler) Friesenheims Lex setzt sich gegen Späth und Beljanski...
mehr...
   ERGEBNISSE
Ergebnisse der letzten 7 Tage
MODIMIDOFRSASO